Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Historischer Stadtrundgang Neukirchen
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg Top

Historischer Stadtrundgang Neukirchen

Themenweg · Niederrhein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Dorfkirche in Neukirchen
    / Dorfkirche in Neukirchen
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
  • / Denkmal Vorplatz Erziehungsverein
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
  • / Hochstraße 8 Altenschmidt-Haus
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
  • / Missionshof
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
  • / Hochstraße 15 i Altes Pastorat
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
  • / Ludwig-Doll-Str. 4 Missionskinderheim
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
  • / Gartenstr. 13 Missionssaal
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
  • / Lindenstr. 39 Goldberg-Haus
    Foto: Stadtmarketing NV, Stadt Neukirchen-Vluyn
m 150 100 50 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km Eiscafé San Marco Eiscafé San Marco
Um die alte Dorfkirche in Neukirchen – erstmals im Jahr 1230 als „Neue Kirche“ oder „nova ecclesia“ erwähnt und namensprägend für den Stadtteil – erstreckt sich der historische Stadtrundgang. Er gibt Einblicke in den Werdegang von Neukirchen und Hinweise auf das Leben der Bürger in vormaligen Jahrhunderten. Gewürzt mit interessanten Anekdoten führt die Tour an ausgewählten Gebäuden, Denkmälern und verborgenen Winkeln.
geöffnet
leicht
2,2 km
0:31 h
1 hm
1 hm

Hochstraße 8, „Altenschmidt-Haus“

Kleine Hofstelle, Anfang des 17. Jh. durch Peter Wolff erbaut – als Klompenwerkstatt genutzt, in der verbotener Weise auch eine „verruchte” Wirtsstube betrieben wurde. Aus diesem Grunde erhob der Graf von Moers 1655 Klage gegen Peter Wolff – 1719 übernahm Peter Altenschmidt die Klompenwerkstatt – später als Schuhmacherwerkstatt weitergeführt– seitdem in Familienbesitz

Missionshof

Ehemaliger Innenhof eines Gasthauses mit Tanzsaal, Backhaus und Stallungen – 1882 Erwerb durch die Neukirchener Missionsanstalt unter Pastor Ludwig Doll – Ausbildungsstätte für Missionare, die unter anderem auf Java und in Kenia tätig waren – 1982 Verkauf des Gebäudes – heute grenzen an den Missionshof die Stadtbücherei, ein Gasthaus sowie eine Apotheke

Hochstraße 9, „Gaststätte Mevissen“

Im 18. Jh ein Bauernhof – 1838 erstmals als „Kneipe Ortmann“ erwähnt. Da sie direkt an die Kirche grenzte, durfte an Sonn- und Feiertagen kein Alkohol ausgeschenkt werden – Anfang des 19. Jh. durchgehend Gaststube, in der die „Gemeindeältesten“ tagten – seit Beginn des 20. Jh. Gaststätte und Gründungsort von Neukirchener Vereinen, u. a. Männergesangs-verein (gegr. 1950) und Heimat- und Verkehrsverein Neukirchen (gegr. 1957)

Hochstraße 13, Evangelische Dorfkirche”

Die Anfänge gehen bis auf das Jahr 1230 zurück, als nachweislich bereits ein Pfarrer im Dorf ansässig war – der ursprünglich einschiffige Sakralbau wurde als „neue Kirche“ des Kirchspiels Repelen erbaut und gab dem Ortsteil seinen Namen – ursprünglich dem heiligen Quirinus geweiht – 1580 evangelisch reformiert, später um die Seitenschiffe erweitert und bis heute Sakralraum der evangelischen Gemeinde

Hochstraße 20 a, „Älteste Schmiede Neukirchens“

Ehemalige Schmiede Trommen – war die älteste Schmiede Neukirchens – von 1650 bis 1891 über sieben Generationen in Familienbesitz – nach Verlagerung der Schmiede auf die Hochstraße als Hofanlage genutzt

Hochstraße 15, „Alt Derp“

Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut – älteste Schankwirtschaft im Dorf – als die Obrigkeit 1707 einen Erlass herausgab, der eine Gastwirtschaft direkt an der Kirche verbot, wurde sie geschlossen und das Gebäude einer bäuerlichen Nutzung zugeführt – neben der Landwirtschaft Fuhr- und Speditionsbetrieb, der durch die Ortskernsanierung in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ausgelagert wurde – anschließend wieder ursprüngliche Nutzung als Gastwirtschaft

Hochstraße 24, „Fassbinder Werkstatt“

Bauernhof um 1720 erbaut – Wilhelm Brinken, Fassbinder im Dorf, nutzte diesen von 1800 bis 1843 zur Herstellung von Fässern, Kufen, Eimern und Melkeimern

Hochstraße 15 i, „Altes Pastorat“

Ursprünglich ein Bauernhof – zum Pastorat umgebaut und ab 1835 von Pfarrer

Andreas Bräm mit seiner Familie bewohnt. Als er 1872 in den Ruhestand trat, zog sein Nachfolger Pfarrer Ludwig Doll (1846–1883) mit ein

Ludwig-Doll-Straße 4, „Missionskinderheim“

Ende des 19. Jh errichtet – hier lebten die Kinder der Missionare, die im Auftrag der Neukirchener Mission u. a. auf Java und Sumatra tätig waren – die Fassade des Gebäudes ist als eine der wenigen Jugendstil-Fassaden in Neukirchen erhalten geblieben

Gartenstraße 7, „Erste Apotheke“

Erbaut 1890 ursprünglich als Missionskinderheim – später Wohnhaus der Inspektoren der Waisen und Missionsanstalt – 1921 Einrichtung der ersten Apotheke Neukirchens durch Adolf Schneider

Gartenstraße 13, „ Missionssaal“

1888 als Versammlungsort für Jahresfeiern und Veranstaltungen der Neukirchener Mission errichtet – auch als Unterrichtsstätte genutzt, an der u. a. Julius Stursberg, der Namensgeber des Neukirchen-Vluyner Gymnasiums, lehrte – gegenüber des Missionssaals befand sich die 1883 von Stursberg gegründete Missionsbuchhandlung – das Gebäude musste Anfang des 21. Jahrhunderts einem Neubau weichen

Gartenstraße 26, „Lehmhaus“

Wohnhaus des Missionars August Kraft, der in Ost-Afrika, im Pokomoland am Tana (Fluss in Kenia) missionierte – Kraft erbaute das Lehm- Haus in den zwanziger Jahren des letzten Jh. auf der Grundlage des von ihm selbst entwickelten „Dünner Lehmbrotebauverfahrens“

Lindenstraße 39, „Goldberg-Haus“

Wohnhaus des Naturheilkundlers und Heimatdichters (Gedichte, Bücher, Theaterstücke) Heinrich Goldberg (1875–1958) – Anhänger des sogenannten Lehmpastors Felke aus Repelen. Er heilte nach dessen Methoden

Lindenstraße 20, „Rendantenhaus“

1904 vom Rendanten W. Altenschmidt erbaut und als Steuer- und Finanzkasse der Gemeinde genutzt – 1909 auch erste Gemeindesparkasse – von 1929 bis 1933 erhielten hier die Arbeitslosen ihr Geld – zeitweise auch als Standesamt genutzt

Lindenstraße 23, „Druckerei“

Erbaut 1895 von Heinrich Mandel, um das Mitteilungsblatt der Mission zu drucken – 1900 übernahm Heinrich Schlayer den Betrieb und stellte Drucksachen für Firmen und Privatkunden her

Profilbild von Stadtmarketing Neukirchen-Vluyn
Autor
Stadtmarketing Neukirchen-Vluyn
Aktualisierung: 16.04.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
28 m
Tiefster Punkt
28 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Biobäckerei Schomaker
Dampfmühle**** Hotel und Restaurant
Hotel und Restaurant Friedenseiche
Averdunkshof
Sport- und Freizeitpark Klingerhuf
Eiscafé San Marco

Start

Am Denkmal Vorplatz Erziehungsverein (27 m)
Koordinaten:
DG
51.449858, 6.579326
GMS
51°26'59.5"N 6°34'45.6"E
UTM
32U 331801 5702632
w3w 
///knickt.zurück.spiegel

Ziel

Platz am Denkmal Vorplatz Erziehungsverein

Wegbeschreibung

Stadtrundgang als Flyer Stadtrundgang Neukirchen herunterladen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die A40 (Ausfahrt Neukirchen-Vluyn) oder die A57 (Abfahrt Hülsdonk) Richtung Ortskern und Dorf Neukirchen.

Parken

kostenloser Parkplatz an der Andreas-Bräm-Straße 

Koordinaten

DG
51.449858, 6.579326
GMS
51°26'59.5"N 6°34'45.6"E
UTM
32U 331801 5702632
w3w 
///knickt.zurück.spiegel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Es ist keine besondere Ausrüstung erforderlich.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,2 km
Dauer
0:31 h
Aufstieg
1 hm
Abstieg
1 hm
Rundtour kulturell / historisch barrierefrei kinderwagengerecht

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.