Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hirschkaser (1.385m) - Hochwintertour vom Bergsteigerdorf Ramsau
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Hirschkaser (1.385m) - Hochwintertour vom Bergsteigerdorf Ramsau

Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Skitour zum Hirschkaser - Übersichtsbild - Topo
    / Skitour zum Hirschkaser - Übersichtsbild - Topo
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Spur geht entlang von schönen Bauernhöfen.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Unter der Bundesstraße durch...
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / ...den nächsten freien Hang aufwärts.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / An traditionsreichen Bauernhöfen vorbei aufwärts.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Schnee glitzert unter wilder Wolkenstimmung.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Selfie Stefan Stadler auf dem Weg zum Toten Mann.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schönes Kreuz am Hirschkaser in Winterlandschaft.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Skitour zum Hirschkaser ist auch bei schlechtem Wetter machbar.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama am Hirschkaser bei Sonnenuntergang im Winter
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Abfahrt erfolgt auf der Piste.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wir bewegen uns in der Zivilisation: Gleich geht es wieder unter der B305 durch.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Berghotel Rehlegg fragen, ob man parken kann.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 1600 1400 1200 1000 800 600 6 5 4 3 2 1 km Hirschkaser (1.385 m)
Vorbei an traditionellen Bauernhöfen steigen wir an bis zum Berggasthof Hirschkaser. Für die Abfahrt haben wir anfangs eine Piste und dann freie, wenn auch flache Hänge.
mittel
Strecke 6,5 km
2:30 h
725 hm
725 hm

Schon der erste Blick auf die Karte verrät es: Die Tour vom Bergsteigerdorf Ramsau führt im semialpinen Gelände auf den Toten Mann. Die Tour startet im Talboden - eine typische Hochwintertour. Sollte der Schnee nicht bis unten reichen, starten wir besser am deutlich höher gelegenen Gasthof Hochschwarzeck. Diese Tour ist hier im Detail beschrieben. Regional typische Höfe säumen den unteren Teil der Route. Einige Male müssen wir eine Straße überqueren. Dazwischen liegen freie, wenn auch etwas flache Hänge. Und flach hat auch Vorteile: Die Tour ist erstens für Einsteiger geeignet und zweitens ist auf dieser Tour die Lawinengefahr meist überschaubar. Als Ziel ist der Gipfel des Toten Mann oder der Berggasthof Hirschkaser möglich.

Nach der SAC-Skitourenskala ist die Tour als leicht - L bis 30 Grad einzustufen.

Weitere Skitouren für Einsteiger findet ihr in dieser Liste.

Autorentipp

Auf dem Toten Mann ist es schön ruhig, am Hirschkaser kann man sehen und gesehen werden.
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 25.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hirschkaser, 1.385 m
Tiefster Punkt
Bergsteigerdorf Ramsau, 680 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hirschkaser (1.385 m)

Sicherheitshinweise

Auf der Tour sind keien besonderen Gefahren offensichtlich.

Weitere Infos und Links

Bergsteigerdorf Ramsau ; Hirschkaser ; Mehr vom Autor findet ihr auf seiner Website und laufend aktuelles von ihm auf FB.

Start

Bergsteigerdorf Ramsau (670 m)
Koordinaten:
DD
47.608354, 12.899021
GMS
47°36'30.1"N 12°53'56.5"E
UTM
33T 342096 5274910
w3w 
///jungen.boden.kultfilm

Ziel

Bergsteigerdorf Ramsau

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es direkt hinter dem Berghotel Rehlegg den ersten Hang in nördlicher Richtung aufwärts. Am ersten Gehöft vorbei, über die erste Nebenstraße und dann können wir an einer Unterführung unter der B305 durch. Weiter gehen wir kurz entlang eines Baches und an der Brücke links über diesen. Nun immer im freien Gelände flach nach Nordosten weiter bis auf die Forststraße, welche auch als Winterwanderweg und Rodelbahn genutzt wird. Dieser können wir bequem bis auf den Toten Mann folgen. Oder wir gehen auf 1.180 m nicht den Bogen nach rechts, sondern zielstrebig in einem Graben steil nach Nordosten weiter aufwärts. So erreichen wir die Piste und folgen dieser nur noch wenige Höhenmeter bis auf den Hirschkaser. Berg Heil!

Die Abfahrt erfolgt auf der Piste bis kurz vor dem Gasthaus Hochschwarzeck. Auf ca. 1.070 m fahren wir nach Süden (links) entlang eines Wirtschaftsweges ein Stück durch den Wald. Die Rodelbahn wird überquert und dann noch ein Stück nach Südosten (links). So gelangen wir auf die Anstiegsroute, der wir im wesentlichen hinab nach Ramsau folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom IC Bahnhof Freilassing, welcher auf der Hauptverbindungsstrecke München-Salzburg liegt, mit der Regionalbahn nach Berchtesgaden. Weiter mit dem Bus 846 bis zur Haltestelle Neuhausenbrücke in Ramsau bei Berchtesgaden. Von hier gehen wir in wenigen Minuten zum Berghotel Rehlegg, wo "hinter dem Haus" die Tour startet.

Anfahrt

Wir verlassen die A8 München-Salzburg an der Anschlussstelle Bad Reichenhall (Ausfahrt 115). Weiter geht es auf der B20 in südlicher Richtung nach Bad Reichenhall. Wir bleiben auf der Umgehungsstraße und folgen den Wegweisern nach Lofer. In Unterjettenberg biegen wir links in die B305 ein und fahren die Passstraße auf das "Wachterl" aufwärts. Weiter geht es jenseits hinab und am Kreisverkehr biegen wir in die Ortschaft Ramsau ein. Nach gut 500 Metern geht es rechts zum Berghotel Rehlegg hinauf.

Parken

Der Parkplatz am Berghotel Rehlegg ist nicht öffentlich. Deshalb muss im Hotel gefragt werden, ob man für ein paar Stunden das Auto stehen lassen kann. Nach der Tour gehört sich fürs Parken die Einkehr in der gepflegten Gaststätte.

Alternativ gibt es im Ortskern z.B. im Bereich der Kirche öffentliche Parkplätze.

Koordinaten

DD
47.608354, 12.899021
GMS
47°36'30.1"N 12°53'56.5"E
UTM
33T 342096 5274910
w3w 
///jungen.boden.kultfilm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Von meinem Namenskollegen Markus Stadler: Skitouren in den Bayerischen Alpen. Erschienen von Panico und direkt hier im Onlineshop erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte im Maßstab 1:25.000 Blatt BY20 Lattengebirge, Reiter Alm. Erhältlich im Onlineshop bei freytag & berndt.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung - und auch die Lawinennotfallausrüstung ist immer mit dabei.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,5 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
725 hm
Abstieg
725 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour geeignet für Snowboards Forstwege Wald Natürlich auf Tour (DAV-Initiative)
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.