Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hirschbichl-Blindisalm-Alpe Stalle - an der Baumgrenze über dem Defereggental
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Hirschbichl-Blindisalm-Alpe Stalle - an der Baumgrenze über dem Defereggental

Wanderung · Villgratener Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Barmen Verifizierter Partner 
  • Zu Beginn überqueren wir den Staller Almbach
    / Zu Beginn überqueren wir den Staller Almbach
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Kurz nach dem Start am Grünbichl
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Am Erlasboden zur Zeit der Almrosenblüte
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Rast am Erlasboden
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Blick zurück in die Rieserferner
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Auch bei weniger gutem Wetter beeindruckt die Wanderung
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Das Gsieser Törl gesehen vom Hirschbichl
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Am Hirschbichl, in Bildmitte das Kahorn
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Die Rieserferner, rechts der Lenkstein
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Der kleine See am Hirschbichl
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Im Herbst am Hirschbichl
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Am Hirschbichl
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Blick vom Hirschbichl über das herbstliche Defereggental
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Bei der Lappachalm, links der Bildmitte die Langschneid
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Bald erreichen wir die Blindisalm
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
  • / Die Jausenstation Alpe Stalle
    Foto: Joachim Hütten, DAV Sektion Barmen
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 7 6 5 4 3 2 1 km Alpengasthaus Alpe Stalle Hirschbichl Jausenstation Blindisalm
Genussreiche Streckenwanderung mit schönen Aussichten im Bereich der Baumgrenze, die sich besonders zur Akklimatisierung und Eingewöhnung eignet.
leicht
Strecke 8,8 km
3:30 h
515 hm
1.002 hm
2.139 hm
1.420 hm
Ohne steile Aufstiege erreichen wir die Höhen um Erlasboden und Hirschbichl. Vielleicht blühen auch die zahlreichen Alpenrosen. Am Hirschbichl befinden wir uns auf historischem Boden, denn dort rasteten in der Mittelsteinzeit schon die Jäger. Der aussichtsreiche erste Teil der Wanderung bietet uns tolle Blicke in die Bergwelt des Defereggen. Am Ende der Tour erwartet uns noch ein Wasserfall.

Autorentipp

Schöne wenig anstrengende Wanderung mit herrlichen Ausblicken vorbei an einer mittelsteinzeitlichen Fundstätte und der Möglichkeit einer Einkehr.
Profilbild von Joachim Hütten
Autor
Joachim Hütten 
Aktualisierung: 23.09.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.139 m
Tiefster Punkt
1.420 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Nässe teils matschig und rutschig

Weitere Infos und Links

Jausenstation Blindisalm

Alpengasthaus Alpe Stalle

Start

Parkplatz bzw. Bushaltestelle Grünbichl an der Straße von Erlsbach zum Staller Sattel (1.907 m)
Koordinaten:
DD
46.904590, 12.229830
GMS
46°54'16.5"N 12°13'47.4"E
UTM
33T 289026 5198287
w3w 
///entfalten.anhäufung.bolzen

Ziel

Bushaltestelle oder Parkplatz in Mariahilf

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz bzw. von der Bushaltestelle Grünbichl an der Straße von Erlsbach zum Staller Sattel überqueren wir auf einem Steg den Staller Almbach und erreichen über den Weg mit der Nummer 85 mit angenehmer Steigung den gut 250 m höher gelegenen Erlasboden, von dem aus wir über den Höhenweg zum Hirschbichl weiterwandern. Hier angekommen befinden wir uns dann an einem besonderen historischen Platz, wurden doch dort im Jahre 1987 Geschossspitzen und Klingen aus Feuerstein gefunden, die auf einen Rastplatz von Jägern aus dem 7. bis 6. Jahrtausend v. Chr. hindeuten. Der freie Blick in die Bergwelt des Defereggen macht eine Rast empfehlenswert. Vom Hirschbichl steigen wir ca. 200 Höhenmeter ab und erreichen die unbewirtschaftete Lappachalm (ca. 1 ½ Stunden vom Ausgangspunkt am Grünbichl). Der Beschilderung zur Blindisalm folgen wir ca. 1 Stunde über den überwiegend schattig verlaufenden Weg ohne nennenswerte Höhendifferenzen und gelangen so zu der in den Sommermonaten bewirtschafteten Jausenstation. Spätestens jetzt sollte die Entscheidung getroffen sein, ob eine Einkehr hier oder erst bei der Alpe Stalle erfolgen sollte.

Unterhalb der Blindislm verläuft der Steig (Nr. 86) durch Wald hinunter bis zu einer Weggabelung, bei der es rechtshaltend in ca. einer ½ Std. Richtung Alpe Stalle geht. Diese wird zuletzt über einen Forstweg erreicht.  Auf der westlichen Seite der Schlucht des Stallebaches führt der Weg (Nr. 328) teils steil hinunter vorbei an Aussichtsplattformen am nahen Wasserfall zum Weiler Rinderschinken. Nach Überqueren der Schwarzach erreichen wir die Bushaltestelle oder den Parkplatz in Mariahilf.

Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen können wir auch direkt von der Blindisalm nach Mariahilf absteigen.

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus von Huben über St. Jakob bis zum Grünbichl;  Neuerung ab Sommerfahrplan 2018: der erste Bus erreicht den Grünbichl bereits um ca. 8:00 Uhr. Fahrplan unter Postbuslinie 953 Huben - St. Jakob - Staller Sattel

Für die Rückfahrt von Mariahilf Richtung St. Jakob - Huben Anrufsammeltaxi 953T Maria Hilf - St. Jakob - Huben

oder Postbuslinie Postbuslinie 953 Mariahilf - St. Jakob - Huben

Anfahrt

Von Huben über St. Jakob oder vom Pustertal über Antholz und dem Staller Sattel zum Parkplatz am Grünbichl

Parken

Parkmöglichkeiten neben der Straße zum Staller Sattel am Grünbichl

Koordinaten

DD
46.904590, 12.229830
GMS
46°54'16.5"N 12°13'47.4"E
UTM
33T 289026 5198287
w3w 
///entfalten.anhäufung.bolzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Defereggental – Führer für Wanderer und Bergsteiger; Martin Gasser, Selbstverlag;

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Wanderkarte St. Jakob und Umgebung mit weiteren Infos und Tourenvorschlägen, 1:30000, erhältlich im Sporthaus Troger in St. Jakob i. Def.;

Kompass-Wanderkarte Defereggental-Lasörlinggruppe, 1:50000;

Tabacco 1:25000, Blatt 032 Antholzertal-Gsiesertal;

F&B WK123, Matrei - Defereggen - Virgental, 1:50000;

F&B WKS 3 Pustertal - Bruneck - Drei Zinnen, 1:50000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung, Regenschutz, Wanderstöcke

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,8 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
515 hm
Abstieg
1.002 hm
Höchster Punkt
2.139 hm
Tiefster Punkt
1.420 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.