Start Touren Hinterweidenthal - Wieslauter-Ursprung - Rotenstein - Hinterweidenthal
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Hinterweidenthal - Wieslauter-Ursprung - Rotenstein - Hinterweidenthal

· 1 Bewertung · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfälzerwald-Verein e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start im Zieglertal
    / Start im Zieglertal
  • / Ritterstein Nr. 39 'Kunzelmannsgut'
  • / Schön fließt die Wieslauter...
  • / An der Forstmeister-Mainberger-Quelle
  • / Fischweiher, der von der Wieslauter durchflossen wird
  • / PWV-Ritterstein Nr. 38 'Vogelshütte'
  • /
  • / Am Wieslauterhof, Privateigentum
  • / PWV-Ritterstein Nr. 230 'Wieslauter-Ursprung'
  • /
  • / Am Wildsaufelsen
  • / Auf dem Höhenweg
  • / Schutzhütte am Rotenstein
  • / Am Rotenstein
  • /
  • / Fernblick
  • /
  • / Am Weiher, der vom Kaltenbach durchflossen wird
  • / An der Hans-Hammer-Schutzhütte
  • / Kleiner Wasserfall
  • / Die Unterquerung der Queichtalbahnstrecke
  • / Vergewaltigung der Natur bei Hinterweidenthal B10
  • / Bahnhof Hinterweidenthal
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 Ritterstein Kunzelmannsgut (Nr. 39) Forstmeister Mainberger Quelle Ritterstein Vogelshütte (Nr. 38) Ritterstein Wieslauter-Ursprung (Nr. 230) Wildsaufelsen Rotenstein Am Rotenstein Hinterweidenthal

Schöne Wanderung durch das Zieglertal und zum Rotenstein

mittel
11,1 km
3:28 h
216 hm
196 hm

Durch Bauarbeiten an der B10 ist der Einstieg zur Tour entgegen der beigefügten Karte geändert. Ab altem Bahnhof Hinterweidenthal ist die neue Zufahrt in östlicher Richtung bergab zu nehmen. Nach der Unterführung B10  geht es rechts an der Fortwirtschaftsschule vorbei ca. 300m zu einem weiteren Tunnel. Entlang der dortigen Zufahrtsstrasse fliesst das Flüsschen Wieslauter unter der B10 hindurch. Hier gelangt man zum Ausgangspunkt des Zieglertales. Einige Parkplätze sind für Anreisende mit Auto nutzbar.

Ich hoffe, weiteren Wanderern geholfen zu haben.

 

Gruss

Horst Wirtz (ein Wanderer)

Autorentipp

Die Wanderung zur Quelle der Wieslauter führt durch das Zieglertal, dieses ist sehr idyllisch. Mehrere Bäche, wie der Wartenbach, Lembach und auch der Zieglertalbach fließen in die Wieslauter. Bei der Unterführung der Queichtalbahnstrecke ist die Wieslauter bereits nach zwei Kilometer zu einem breiten Bach geworden. Oben, am Rotenstein, wird der Aufstieg mit einer sehr schönen Aussicht belohnt.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
414 m
Tiefster Punkt
220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bahnhof Hinterweidenthal (241 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.201584, 7.747912
UTM
32U 408790 5450619

Ziel

Hier endet auch die Tour

Wegbeschreibung

Die Tour führt uns am Bahnhof links haltend leicht bergab, momentan noch durch ein Treppenprovisorium und kommen durch die Unterquerung der Bahnstrecke der Queichtalbahn. Jetzt sind wir an der Schutzhütte im Zieglertal angekommen. Vorbei an den PWV-Rittersteinen Kunzelmannsgut und Vogelshütte, das nach einem Valentin Vogel ursprünglich gehörende Gehöft benannt ist, erreichen wir immer der Wieslauter entlang den Ursprung der Wieslauter. Ein weiterer Ritterstein führt uns an die mit Sandsteinen eingefasste Wieslauterquelle. Die Quelle liegt unweit vom Wieslauterhof (privat). Wir wandern nun auf der Markierung 'Roter Strich'.  Bald biegen wir  links ab, denn jetzt führt uns der unmarkierte Wanderweg ständig bergauf, bis wir auf den Zuweg des Pfälzer Waldpfades kommen und weiter geht's auf PWV-Markierung Weißer Punkt. Ein Schild zeigt uns, dass wir uns jetzt auf dem Höhenweg befinden. Mittlerweile hat die PWV-Markierung gewechselt und bleibt bis zur der Ende der Tour 'Gelb-grün'. Durch den Herrenwald, hier wird der Wald ohne Menschenhand sich selbst überlassen, erreichen wir den Rotenstein mit seiner Schutzhütte und einem grandiosen Ausblick in den Wasgau. 

Nach einem Picknick oder einer längeren Trinkpause, vielleicht mit einem Pälzer Schoppen, geht der Pfad jetzt nur noch bergab auf vorgenannter PWV-Markierung, ca. 3 Kilometer. Bei der Unterführung, wie zu Beginn der Tour, sehen wir wieder die Wieslauter, die ganz schön an Wasser zugenommen hat. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Queichtalbahn auf der Strecke Landau - Annweiler - Pirmasens im Stundentakt am Bahnhof Hinterweidenthal aus- und nach der Tour wieder einsteigen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Thomas Jutzy

Durch Bauarbeiten an der B10 ist der Einstieg zur Tour entgegen der beigefügten Karte geändert. Ab altem Bahnhof Hinterweidenthal ist die neue Zufahrt in östlicher Richtung bergab zu nehmen. Nach der Unterführung B10  geht es rechts an der Fortwirtschaftsschule vorbei ca. 300m zu einem weiteren Tunnel. Entlang der dortigen Zufahrtsstrasse fliesst das Flüsschen Wieslauter unter der B10 hindurch. Hier gelangt man zum Ausgangspunkt des Zieglertales. Einige Parkplätze sind für Anreisende mit Auto nutzbar.

Ich hoffe, weiteren Wanderern geholfen zu haben.

 

Gruss

Horst Wirtz (ein Wanderer)

mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
3:28 h
Aufstieg
216 hm
Abstieg
196 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.