Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Hinterer Daunkopf
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Hinterer Daunkopf

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start beim letzten Parkplatz am Beginn der Wilden Grube.
    / Start beim letzten Parkplatz am Beginn der Wilden Grube.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Aufstieg zunächst über die Wilde Grube.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Hier verlässt man das Schigebiet und steigt (in etwa dort wo der Lawinenkegel liegt) über die Steilstufe rechts in die Glamergrube auf.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / In der Glamergrube angekommen ist man dann schnell alleine unterwegs.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Über diese weitere Steilstufe geht es aufwärts.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Auf die Scharte rechts sollte man zusteuern.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Kurz unterhalb der Scharte. Rechts baut sich die mächtige Pyramide des Daunkopf auf.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Ankunft in der Scharte - und schon hat einen die Wirklichkeit wieder. Leider führt von der anderen Seite ein neuer Lift bis hier herauf.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Weiter geht's im freien Gelände über diesen SO Hang Richtung Daunjoch.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Etwas oberhalb des Daunjochs kommt man an und kann entweder zu Fuß ...
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / ... stapfend den direkten Weg über den steilen Südhang zum Gipfel nehmen, oder ...
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / ... man quert nach Nordwesten und steigt weiter mit Schiern auf (soweit es die Verhältnisse zulassen).
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die letzten Meter geht es dann zu Fuß fast eben am Grat entlang zum Gipfel.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Das Gipfelkreuz ist in Sicht.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick über die Glamergrube und hinaus ins Stubaital.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Kontrastprogramm. Blick ins Schigebiet.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick Richtung Ötztal und Amberger Hütte.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Abfahrt über die Wilde Grube.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die letzten Schwünge in der Wilden Grube. Links herunter kommt die Glamergrube (der Punkt an dem man aufgestiegen ist.
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 3500 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km Hinterer Daunkopf (3225m) Start Wilde Grube Glamergrube Parkplatz Parkplatz

Rundtour mit Aufstieg über die Glamergrube und Abfahrt über die Wilde Grube, je nach Verhältnissen auch in umgekehrter Richtung machbar.
mittel
13,2 km
5:00 h
1466 hm
1466 hm
Am schönsten ist diese Rundtour, wenn der Trubel der Schitouristen ein wenig abgeflaut ist. Eine gute Zeit ist hier das Jännerloch oder gegen Ende der Saison im Mai und Juni. Hier kann man den Vorteil der Präparierung der Wilden Grube nutzen, in der sich der verfestigte Kunstschnee sehr lange hält. Auch der Jänner hat seinen Reiz. Es ist zwar sehr viel kälter, aufgrund der fehlenden Sonneneinstrahlung, dafür kann man sich auf feinsten Pulver freuen.
Profilbild von Cathleen Peer
Autor
Cathleen Peer
Aktualisierung: 30.03.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hinterer Daunkopf, 3225 m
Tiefster Punkt
Mutterbergalm, 1759 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der erste Aufstieg in die Glamergrube über den felsdurchsetzten Steilhang ist von Lawinen bedroht, die vom Vorderen Daunkopf herab kommen können.

Der Gipfelanstieg am Grat ist, je nach Schneesituation vereist. Im gesamten Gratbereich besteht Absturzgefahr!

Weitere Infos und Links

Die Zeitangaben unter dem Punkt "Dauer" beziehen sich auf die gesamte Tour inklusive Aufstieg und Abfahrt, jedoch ohne Pausen.

Start

Mutterbergalm (1760 m)
Koordinaten:
DG
47.009973, 11.153596
GMS
47°00'35.9"N 11°09'12.9"E
UTM
32T 663695 5208523
w3w 
///siegten.hergestellt.auffindung

Ziel

Hinterer Daunkopf

Wegbeschreibung

Über die Schiroute der Wilden Grube geht es auf präparierter Piste zunächst aufwärts bis auf eine Höhe von etwa 2200m. Hier verläßt man den gesicherten Schiraum in nördlicher Richtung und steuert auf die felsigen Ausläufer des Vorderen Daunkopfes zu. In einigem Respektabstand (Einzugsgebiet von Lawinen) geht es über eine Steilstufe um diesen in einem Linksbogen herum und man erreicht die Glamergrube. Kurz etwas flacher wird es schon bald wieder steiler. Zwei felsige Stufen umgeht man in einem Rechts-Linksbogen. Bald sind die Ausläufer des Daunkopfferners erreicht. Die Pyramide des Hinteren Daunkopfes bereits im Blick steuert man in südlicher Richtung auf eine Scharte zu. Im rechten Teil der Scharte fällt der Ausstieg leichter und man betritt wieder das Schigebiet des Stubaier Gletschers. Die Bergstation des neuen Daunjochliftes befindet sich genau hinter dieser Scharte. Weiter geht es mäßig steil über einen ausgeprägten Südosthang zum Daunjoch. Etwas oberhalb der Markierung (Wegweiser) für das Daunjoch hat man nun die Möglichkeit entweder schon hier das Schidepot zu errichten und zu Fuß auf direktem Wege über den Südgrat zum Gipfel zu stapfen. Bei sehr viel Schnee, kann auch dieser Steilhang mit Schiern bestiegen werden (gute Spitzkehrentechnik vorausgesetzt). Oder man quert weiter in nördlicher Richtung um den Felsaufbau des Daunkopfes herum und steigt über den ebenfalls sehr steilen NW Hang zum Gipfel auf. Hier gibt es kein Patentrezept. Der Schlußanstieg hängt immer von den aktuellen Bedingungen ab und muß individuell bestimmt werden. So oder so gelangt man auf den (zum Schluß flachen) Grat und schließlich zum Gipfelkreuz.

Die Abfahrt / der Abstieg führt je nach Aufstiegsvariante zum Daunjoch. Anschließend geht es in der wunderschönen ostseitigen Rinne hinunter zur Station Gamsgarten. Dort beginnt die offizielle Schiroute "Wilde Grube". Dieser folgt man unschwierig zurück zum Ausgangspunkt. 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Während der Schisaison (November bis Juni) fährt ein Schibus von Innsbruck bis zur Talstation Mutterberg. Weitere Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es unter www.vvt.at und www.oebb.at und unter dem Button "Anfahrtsplaner".

Anfahrt

Auf der A13 Brennerautobahn (gebührenpflichtig) Richtung Brenner bis zur Ausfahrt Schönberg. Dort nach rechts in Stubaital immer den Wegweisern zum Gletscher folgen. Im Talschluß befinden sich die riesigen Parkplätze der Gletscherbahn.

Parken

Am besten man parkt auf dem allerletzten Parkplatz, noch hinter der Bahn und der Apres Ski Bar "Wilde Grubn". Dieser befindet sich direkt am Einstieg zur Schiroute "Wilde Grube".

Koordinaten

DG
47.009973, 11.153596
GMS
47°00'35.9"N 11°09'12.9"E
UTM
32T 663695 5208523
w3w 
///siegten.hergestellt.auffindung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Blatt Nr. 31/1 Stubaier Alpen - Hochstubai mit Schirouten erhältlich beim Alpenverein Innsbruck (www.alpenverein-ibk.at)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Standard Schitouren Ausrüstung (Schaufel, Sonde, LVS Gerät) + Notfallausrüstung (Erste Hilfe Paket, Biwaksack, Handy).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,2 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1466 hm
Abstieg
1466 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.