Start Touren Hintere Karlesspitze durch das Wörgetal
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Skitour

Hintere Karlesspitze durch das Wörgetal

1 Skitour • Tirolmitte
  • Der Waldaufstieg gleich zu Beginn der Tour
    / Der Waldaufstieg gleich zu Beginn der Tour
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die Obere Issalm - von hier an beginnt schönstes Schigelände
    / Die Obere Issalm - von hier an beginnt schönstes Schigelände
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Einsicht in den steilen Nordhang über den die Route hinaufzieht
    / Einsicht in den steilen Nordhang über den die Route hinaufzieht
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Im Mittelteil des Nordhanges - oben der Wörgetalsattel
    / Im Mittelteil des Nordhanges - oben der Wörgetalsattel
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Rückblick in den Nordhang
    / Rückblick in den Nordhang
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Auf dem Gipfel - am Grat enlang sieht man vorne die markante Vordere Karlesspitze
    / Auf dem Gipfel - am Grat enlang sieht man vorne die markante Vordere Karlesspitze
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick hinunter in die Oberen Böden und das Aufstiegsgelnde zum beliebten Wetterkreuzkogel
    / Blick hinunter in die Oberen Böden und das Aufstiegsgelnde zum beliebten Wetterkreuzkogel
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Aufstiegsgelände oberer Teil bis zum Sattel
    / Aufstiegsgelände oberer Teil bis zum Sattel
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Aufstiegsgelände unterer Teil
    / Aufstiegsgelände unterer Teil
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick hinunter zum Schidepot
    / Blick hinunter zum Schidepot
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Gipfelgrat
    / Gipfelgrat
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick ins Mittertal und das Aufstiegsgelände zur Wechnerscharte
    / Blick ins Mittertal und das Aufstiegsgelände zur Wechnerscharte
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
Karte / Hintere Karlesspitze durch das Wörgetal
1800 2100 2400 2700 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 Start Hintere Karlesspitze Parkplatz
Wetter

Wunderschöne nordseitige Tour abseits der ausgetretenden Pfade auf den benachbarten und sehr beliebten Wetterkreuzkogel.
leicht
7,1 km
2:30 Std
858 hm
858 hm
Entscheidet man sich die Hintere Karlesspitze vom Wörgetal aus zu besteigen, kann man sich auf wunderbare nordseitige Hänge mit Pulver bis weit ins Frühjahr hinein freuen. Für sonnenhungrige ist diese Tour allerdings nicht zu empfehlen, denn in den Genuss von Sonne kommt man erst auf dem Wörgetalsattel. Abseits der Massen, die auf der gegenüberliegenden Seite auf das sehr beliebte Wetterkreuz pilgern, ist man auf dieser Seite ab dem Zeitpunkt, wo sich die Aufstiegsspuren teilen, nahezu alleine unterwegs. Wahrscheinlich liegt es daran, dass die Hintere Karlesspitze oft lawinengefährdet ist. Bei unsicheren Verhältnissen hat man mit dem Wetterkreuz auf jeden Fall eine sichere Ausweichtour parat. Schön ist auch die Variante einer Überschreitung mit Aufstieg über das Wörgetal (weniger steil) und Abfahrt durch das Mittertal bis zur Talstation der Materialseilbahn der Mittergrathütten (vorausgesetzt man hat ein zweites Auto deponiert oder man fährt mit dem Bus zurück zum Parkplatz "Alte Klause" (Bushaltestelle direkt beim Parkplatz).

 

outdooractive.com User
Autor
Cathleen Peer
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2598 m
1740 m
Höchster Punkt
Hintere Karlesspitze (2598 m)
Tiefster Punkt
Parkplatz Issalm (1740 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der steile Nordhang auf den Wörgetalsattel ist mitunter lawinengefährdet. Zum einen drohen Lawinen von den Flanken der Vorderen und Hinteren Karlesspitze (im Aufstiegssinne links), zum anderen ist der Aufstiegshang selbst oft eingeblasen (im Aufstiegssinne rechts).

Ausrüstung

Standard Schitourenausrüstung mit Schaufel, Sonde und LVS Gerät.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten gibt es auf der Tour selbst keine. Gastronomiebetriebe in den Schigebieten Kühtai und Hochoetz / Ochsengarten.

Start

Parkplatz "Alte Klause" (1739 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.224333 N 10.978963 E
UTM
32T 649818 5231993

Ziel

Hintere Karlesspitze

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es sofort recht steil durch den Wald hinauf. Je nach Jahreszeit und Verhältnissen sind hier Harscheisen von Vorteil. In einigen Kehren geht es bis zum flachen Boden der Oberen Issalm. Hier trennen sich die Aufstiege von Wetterkreuzkogel und Hinterer Karlesspitze. Am besten man orientiert sich immer in südlicher Richtung an den Felsflanken des Schafzoll und der Vorderen Karlesspitze, sollte allerdings immer einen ordentlichen Respektabstand zu den Flanken einhalten. Es geht über eine kurze Steilstufe in die sog. „Oberen Böden“. Hier recht flach immer auf den schönen Nordhang zuhaltend, der vom Wörgetalsattel herunterzieht. Über diesen hinauf, dabei mehr auf der rechten Seite des Hanges bleiben. Bald schon erreicht man den breiten Wörgetalsattel und trifft mit jenen Tourengehern zusammen, die vom Mittertal heraufkommen. Auf dem Sattel nach links noch ein kurzes Stück am Grat entlang bis kurz vor den Gipfel. Die letzten Meter stapft man meist zu Fuß auf den Gipfel.

Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsroute, wobei das weitläufige Gelände einige Varianten zulässt. Ab der Oberen Issalm geht es durch die Waldschneise retour zum Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Infos unter www.vvt.at. Während der Schisaison fahren Busse sowohl von der Sellrainer Seite ins Kühtai als auch von Ötztaler Seite Richtung Ochsengarten / Schigebiet Hochoetz.

Anfahrt

Von Innsbruck ins Sellraintal bis hinauf ins Kühtai. Vorbei an der Dortmunder Hütte wieder bergab und vorbei an der Staumauer des Speicher Längental. Weiter bergab bis zur Brücke der "Alten Klause". Links auf den kleinen Parkplatz einfahren.

Vom Oberland kommend auf der A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Auf der B186 Ötztal-Bundesstraße nach Oetz und weiter bis zum Kreisverkehr beim Spar Markt. Hier Auffahrt Richtung Kühtai bis nach Ochsengarten. Kurz nach dem Ort Ochsengarten befindet sich rechter Hand der kleine Parkplatz der "Alten Klause".

Parken

Kleiner Parkplatz direkt am Einstieg zum sog. Knappenweg. Hier haben etwa 12 Autos Platz. Ist dieser Parkplatz besetzt, befinden sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite weitere Parkmöglichkeiten.

Alle Parkmöglichkeiten sind kostenlos.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Stubaier Alpen - Sellrain (Schirouten) erhältlich beim Alpenverein Innsbruck (www.alpenverein-ibk.at)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Michael Larcher
12.03.2018 · Skitour · Hintere Karlesspitze durch das Wörgetal, Stubaier Alpen
Nachdem Regen und Schneefall ausblieben, keine nennenswerte Änderung der Lawinensituation von Vormittag auf Nachmittag. Aus unserer Sicht hat die Brisanz des Triebschnees bereits deutlich abgenommen - aufgrund der milden Temperaturen. Wechselnde Schneequalität beim Abfahren: pulvrige oder windbeeinflusste Abschnitte in den steileren, nordgerichteten Passagen, dünne Schmelzharschkruste in den flachen Passagen.
Wetter
Wechselhaft bewölkt, Gipfel wolkenfrei, sonnige Abschnitte. Diffuse Lichtverhältnisse, wechselten mit guter Sicht. Windstill, auch am Gipfel. Angekündigter Regen hat sich nicht eingestellt. -1° C am Gipfel.
Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol

Johannes Köll
04.02.2018
Bewertung
Gemacht am
04.02.2018

Stefan V. Baumgartner
20.03.2016 · Skitour · Hintere Karlesspitze durch das Wörgetal, Stubaier Alpen
Aufstieg von der Alten Klause zur Oberen Issalm problemlos möglich. Vereinzelte Eisplatten können umgangen werden. Es ist ausreichend Schnee vorhanden. Der Hang nach Norden vom Wörgetalsattel ist schon stark zerspurt, man findet aber noch lockeren Pulver. Traumhafter Pulver im Steilhang von den Oberen zu den Unteren Böden. Wenig Steinkontakte.
Schlagzeile (Gefahrenhinweis)
Heute war Lawinenwarnstufe 2 ausgegeben und der Nordhang vom Wörgetalsattel ist bereits stark zerspurt. Somit ist das Risiko bei früher Abfahrt und nicht durchfeuchteter Schneedecke überschabar gering.
Wetter
Wolkenlos und windstill. Besser geht's eigentlich nicht mehr.
Am Gipfel der Hinteren Karlesspitze mit Blick zum Großen Wechnerkogel
Am Gipfel der Hinteren Karlesspitze mit Blick zum Großen Wechnerkogel
Foto: Stefan V. Baumgartner, Community
Am Gipfel der Hinteren Karlesspitze mit Blick zum Großen Wechnerkogel und zum Skidepot, wo sich gerade einige Skibergsteiger tummeln
Am Gipfel der Hinteren Karlesspitze mit Blick zum Großen Wechnerkogel und zum Skidepot, wo sich gerade einige Skibergsteiger tummeln
Foto: Stefan V. Baumgartner, Community
Blick hinunter zu den Oberen Böden
Blick hinunter zu den Oberen Böden
Foto: Stefan V. Baumgartner, Community
Wörgetalsattel und stark zerspurter Nordhang
Wörgetalsattel und stark zerspurter Nordhang
Foto: Stefan V. Baumgartner, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,1 km
Dauer
2:30 Std
Aufstieg
858 hm
Abstieg
858 hm
Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Wetter Heute

Lawinenlage 

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.