Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hintere Eggenspitze - Höchster Gipfel im Ultental
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Hintere Eggenspitze - Höchster Gipfel im Ultental

Skitour · Ortler Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Früher Aufbruch ist für diese Tour notwendig.Dafür wird man mit der großartigen Schau des Sonnenaufgangs belohnt
    / Früher Aufbruch ist für diese Tour notwendig.Dafür wird man mit der großartigen Schau des Sonnenaufgangs belohnt
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Kurz vor dem Grünsee. Auf der gegenüberliegenden Talseite die Höchster Hütte
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Der im Winter fast leere Grünsee
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Hoch oberhalb des Grünsse werden die steilen Hänge unterhalb der Vorderen Eggenspitze gequert.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Die Nordrinne zur Vorderen Eggenspitze. Ein anspruchsvolles Skitourenziel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am Gletscher unterhalb unseres Tourenziels
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Die NO-Flanke der der Hintere Eggenspitze
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Letzten Meter zur Einsattelung am NW Grat
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Endlich am Gipfel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Abfahrt über die NO Flanke
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Abfahrt über die NO Flanke
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Parkplatz am Weissbrunnsee
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Hintere Eggenspitze
Eine Tour geeignet vor allem für das Frühjahr bei sicheren Verhältnissen.
schwer
15,4 km
6:30 h
1.570 hm
1.570 hm
Das Ultental ist nicht nur unter Insiderreisen ein sehr bekanntes Skitourengebiet. Während im mittleren Bereich des Tales vor allem Hochwintertouren machbar sind, stehen vor allem im Talschluss des Ultentales die stolzen Gipfel für Frühjahrstouren aufgereiht wie auf einer Perlenkette im Kreis und heischen um die Gunst der Skibergsteiger. Anspruchsvoll sind die Anstiege auf die Vordere Eggenspitze und die Zufrittspitze, während auf die Lorchenspitze und die Hintere Eggenspitze, ein mäßig schwieriger Anstieg führt. Der hier beschriebene Anstieg über die NE-Flanke der Hinteren Eggenspitze führt auf den höchsten Berg der Ultner Berge. Wer eine weite Anreise auf sich nehmen muss, um das Ultental zu erreichen, sollte wenn möglich, einen längeren Aufenthalt einplanen. Lohnend sind diese Berggipfel im hintersten Ultental allemal und bieten eine prächtige Schau auf die Berge in der Umgebung.

Autorentipp

Eine Tour geeignet vor allem für das späte Frühjahr. Im schneesicheren Ultental hält sich der Schnee besonders lange
Profilbild von Eduard Gruber
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 09.12.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gipfel Hintere Eggenspitze, 3.443 m
Tiefster Punkt
Weißbrunnersee, 1.879 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die direkte Abfahrt vom Gipfel erfordert sichere Schneeverhältnisse.

Weitere Infos und Links

Der Gipfelhang ist nortdostseitig ausgerichtet. Daher wird er schon sehr früh von der Sonne beschienen. Ein früher Aufbruch ist ratsam.

Start

Weißbrunnersee (1.893 m)
Koordinaten:
DG
46.483354, 10.826507
GMS
46°29'00.1"N 10°49'35.4"E
UTM
32T 640192 5149374
w3w 
///änderung.glaubte.tierhaltung

Ziel

Weißbrunnersee

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus dem Sommerweg zur Höchster Hütte folgend. Spät im Frühjahr ist die rechte Talseite (im Aufstiegssinn) meist schon ausgeapert und so steigt man nicht direkt zur Höchster Hütte am rechten Ende des Grünsees, sondern peilt über einen steilen Hang das linke Ufer des aufgestauten See's an. Die meisten Anstiegsbeschreibungen führen am rechten Ufer entlang hinauf zu einem Absatz und biegen dann links ins Tal zum Gipfel. Wir aber queren die steilen Hänge am linken (südlichen) Ufer und steigen unterhalb der Vorderen Eggenspitze vorbei hinauf zum Gletscherkessel des Weißbrunner Ferners unterhalb des Gipfels der Hinteren Eggenspitze. Bei guten Verhältnissen kann direkt über die steile NO-Flanke zum Gipfel aufgestiegen werden, ansonsten geht es hinauf zu einer Einsattelung am NW-Grat. Hier entweder Skidebot oder mit geschulterten Skiern kurz über den teilweise ausgesetzten Grat zum höchsten Punkt.

Abfahrt. Wer die Skier bis zum Gipfel mitgenommen hat, kann bei entsprechender Schneelage steil über die NO-Seite ins Gletscherbecken abfahren.. Hier bietet sich nun  zwei Möglichkeiten. Entweder der Aufstiegsroute folgend oder in einem weitem Rechtsbogen hinunter zur Höchster Hütte am nördlichen Rand des Grünsees.  Jetzt über die Staumauer wieder zum südlichen Ende des Sees und anfänglich steil dann den flachen Talboden folgend zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel fahren bis nach St. Gertraud. Hier die Fahrplanauskunft:  http://www.sii.bz.it/de/

Anfahrt

Von Lana ins Ultental abbiegen und bis zum Parkplatz am Weißbrunnersee, (1879) am Talende. Im späten Frühjahr Parkplatz an der Talstation der Werkseilbahn zur Höchster Hütte.

Parken

arkplatz an der Talstation der Werkseilbahn

Die Zufahrt zur Talstation ist im Hochwinter gesperrt. Dann Kann beim Berghotel Enzian, ein paar 100 m vorher das Auto abgestellt werden.

Koordinaten

DG
46.483354, 10.826507
GMS
46°29'00.1"N 10°49'35.4"E
UTM
32T 640192 5149374
w3w 
///änderung.glaubte.tierhaltung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Nr.042 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Die Mitnahme von Steigeisen kann von Vorteil sein.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,4 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
1.570 hm
Abstieg
1.570 hm
Gipfel-Tour Streckentour aussichtsreich Skihochtour Einkehrmöglichkeit freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.