Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 24 - Bad Kissinger Hütte - Pfronten
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour Etappe 27

Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 24 - Bad Kissinger Hütte - Pfronten

Mehrtagestour · Allgäu
Logo Allgäu GmbH Leitprodukte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäu GmbH Leitprodukte Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bad Kissinger Hütte
    / Bad Kissinger Hütte
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Aufstieg zum Aggenstein
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH, Gesellschaft für Standort und Tourismus
  • / Am Breitenberg
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Ostlerhütte am Breitenberg
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Start- und Willkommensplatz Pfronten
    Foto: Christa Fredlmeier, Pfronten Tourismus - Erwein Reiter
  • /
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km 360° - Panorama Ostlerhütte Haus des Gastes Start-und Willkommensplatz Pfronten Dorfer Weiher
Auf dieser Etappe ist Trittsicherheit erforderlich. Vorbei am Aggenstein Gipfel zum Breitenberg und hinab ins Tal - nach Pfronten.
schwer
Strecke 12 km
4:30 h
394 hm
1.314 hm
1.932 hm
858 hm
Die Etappe führt vorbei am Aggenstein Gipfel. Für Trittsichere lohnt sich der kurze Abstecher. Von dort geht es zum Breitenberg. Dort kann man die Breitenbergbahn nutzen, um ganz bequem ins Tal zu kommen. Die Route führt vorbei an der Ostlerhütte über einen Pfad bis zur Fallbachmühle. Von dort geht es ganz bequem entlang der Fils nach Pfronten.

Autorentipp

Highlights auf der Etappe:

- Aggenstein (Kletterpassage)

- Breitenberg

 

 

Breitenbergbahn - aktuelle Infos/Fahrtzeiten

 

Profilbild von Christa Fredlmeier
Autor
Christa Fredlmeier
Aktualisierung: 01.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.932 m
Tiefster Punkt
858 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bad Kissinger Hütte (1795 m)

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können. Gleichzeitig ist bei länger anhaltender feuchter Witterung mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen.

Da die Himmelsstürmer Route über die mittleren bis hohen Lagen der Allgäuer Alpen verläuft, ist unbedingt erforderlich, dass Sie alpine Erfahrung haben und trittsicher sind.

Somit sollten Sie auch mit exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten sowie ungesicherten Gehpassagen über schroffem Gelände mit losem Geröll und selbst im Hochsommer mit Schneefeldern rechnen. Sie sollten trittsicher und schwindelfrei sein.

Zu Ihrer Sicherheit sind an einigen Stellen Seilsicherungen angebracht. Ebenfalls erfordern einige Abschnitte etwas mehr Kondition aufgrund von einfachen Kletterstellen. Hier kann auch mal Handeinsatz erforderlich sein. Gleichzeitig sind aber auch an einigen Passagen Tritthilfen eingebaut. Achten Sie auf die Farbgebung der Wegekategorie auf den Wegweisern.

 

Im Bereich des Aggensteins gibt es eine Seilpassage.

Weitere Infos und Links

Bad Kissinger Hütte

Pfronten

 

Start

Bad Kissinger Hütte (1.787 m)
Koordinaten:
DD
47.534429, 10.562911
GMS
47°32'03.9"N 10°33'46.5"E
UTM
32T 617630 5265739
w3w 
///bedingungen.volles.geld

Ziel

Pfronten, Vilstalstraße

Wegbeschreibung

Mit Start an der Bad Kissinger Hütte beginnt hinsichtlich der Streckenkilometer eine sehr kurze Wanderung, aber auch eine anstrengende, was die beim Abstieg zu bewältigenden Höhenmeter betrifft. Von der Hütte ist es sozusagen nur ein Katzensprung zum 1.985 m hohen Aggenstein-Gipfel. Die Himmelstürmer-Route führt etwas unterhalb des Gipfels entlang, der kurze Abstecher hinauf zum Gipfelkreuz lohnt allemal: Die Aussicht auf das Alpenvorland mit dem Forggensee kann sich wahrlich sehen lassen. Der Aufstieg ist teilweise mit Drahtseilen gesichert. Vom Aggenstein wandert man zunächst etwas kräftiger, sobald die Latschenkiefern hinter einem liegen, sanfter bergab. Hier hält man sich links und wandert auf einem Pfad über eine grasbewachsene Hochfläche. Der Pfad geht in einen bequem zu laufenden Weg über, man passiert die Bergstation der Hochalpbahn und steigt in etwa einer halben Stunde hinauf zur Ostler Hütte und erreicht damit den Gipfel des Breitenberges. Bevor es an den anstrengenden Abstieg nach Pfronten geht, genießt man einen herrlichen 360°-Panoramablick. Am Haus vorbei, wird die Wanderung geradeaus auf einem Kammweg fortgesetzt, wobei auf dem Pfad in direkter Linie zu einem Wald abgestiegen wird. Hier wird es nun steiler und einigen Kehren folgend, verliert man zügig an Höhe. Der Weg trifft auf eine Straße, die man nach ein paar Schritten in die linke Richtung nach rechts zum nahen Fluss Steinacher Achen sowie zur Fallmühle verlässt. Nach rund 250 m hält man sich rechts, unterquert die bereits bekannte Straße und wandert parallel des Flusses durch einen Wald bis zu den ersten Häusern von Pfronten. Mit dem Gschönweg spaziert man über die Steinacher Achen und hält sich an der nahen Weggabel rechts. Wenig später verlässt man den Wirtschaftsweg und biegt links in den Joseweg ein. Mit dem Queren der Achtalstraße befindet man sich bald in der Kienbergstraße, der ohne Unterlass bis zur Tiroler Straße (B 309) gefolgt wird. Mit dieser über die Vils, wird nach etwa 150 m ist die Tourist-Information in der Vilstalstraße erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ostallgäuer Verkehrsgemeinschaft:Tel.: +49 (0) 8342/9110; www.rba-bus.de

 

 

 

 

Koordinaten

DD
47.534429, 10.562911
GMS
47°32'03.9"N 10°33'46.5"E
UTM
32T 617630 5265739
w3w 
///bedingungen.volles.geld
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

Himmelsstürmer-Route – Wandertrilogie Allgäu: Füssen – Oberstaufen – Oberstdorf. 55 Etappen. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Kartenempfehlungen des Autors

Himmelsstürmer: Leporello Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regensachen, Sonnenschutz und Trinkflasche etc. sind empfehlenswert.

 

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
394 hm
Abstieg
1.314 hm
Höchster Punkt
1.932 hm
Tiefster Punkt
858 hm
Etappentour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.