Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 03 - Tegelberghaus/Schwangau - Füssen
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour Etappe 15

Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 03 - Tegelberghaus/Schwangau - Füssen

Mehrtagestour · Allgäu
Logo Allgäu GmbH Leitprodukte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäu GmbH Leitprodukte Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Tegelberghaus
    Tegelberghaus
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km Schloss Neuschwanstein Marienbrücke Schloss Hohenschwangau Kalvarienberg Alpsee

Vom Tegelberg geht es stetig bergab. Drei unglaublich Aussichtsbalkone auf den Schlosspark und die Schlösser, die Marienbrücke mit Schloss Neuschwanstein und am Kalvarienberg ein toller Ausblick auf Füssen.

schwer
Strecke 11,6 km
4:15 h
314 hm
1.221 hm
1.702 hm
791 hm

Diese Etappe führt fast nur bergab mit grandiosen Aussichten auf den Forggensee und Richtung Füssen. Vorbei an Schloss Neuschwanstein, Schloss Hohenschangau, den Alpsee und Schwanensee geht es zum Schluss über den Kalvarienberg nach Füssen, der Geigen- und Lautenbauerstadt.

Autorentipp

Informieren Sie sich über die Fahrtzeiten der Tegelbergbahn unter www.tegelbergbahn.de.

 

Highlights auf der Etappe:

- Marienbrücke

- Schloss Neuschwanstein

- Schloss Hohenschwangau

- Alpsee

- Kalvarienberg

Profilbild von Christa Fredlmeier
Autor
Christa Fredlmeier
Aktualisierung: 01.08.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.702 m
Tiefster Punkt
791 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können. Gleichzeitig ist bei länger anhaltender feuchter Witterung mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen.

Da die Himmelsstürmer Route über die mittleren bis hohen Lagen der Allgäuer Alpen verläuft, ist unbedingt erforderlich, dass Sie alpine Erfahrung haben und trittsicher sind.

Somit sollten Sie auch mit exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten sowie ungesicherten Gehpassagen über schroffem Gelände mit losem Geröll und selbst im Hochsommer mit Schneefeldern rechnen. Sie sollten trittsicher und schwindelfrei sein.

Zu Ihrer Sicherheit sind an einigen Stellen Seilsicherungen angebracht. Ebenfalls erfordern einige Abschnitte etwas mehr Kondition aufgrund von einfachen Kletterstellen. Hier kann auch mal Handeinsatz erforderlich sein. Gleichzeitig sind aber auch an einigen Passagen Tritthilfen eingebaut. Achten Sie auf die Farbgebung der Wegekategorie auf den Wegweisern.

Weitere Infos und Links

www.fuessen.de

www.tegelbergbahn.de

Start

Tegelberghaus / Schwangau (1.701 m)
Koordinaten:
DD
47.559270, 10.778837
GMS
47°33'33.4"N 10°46'43.8"E
UTM
32T 633817 5268850
w3w 
///pflegt.eingerichtet.endlos
Auf Karte anzeigen

Ziel

Füssen

Wegbeschreibung

Vom Tegelberghaus wandert man an der Bergbahnstation vorbei und steigt abwärts. Im Anschluss einiger Trittstufen macht der Weg eine Linkskurve, führt am Waldrand und unter den Stahlseilen der Tegelbergbahn entlang. Gleich drauf führt die Route in den Wald und wenig später wird die Quelle des Reitbaches passiert. Mit sanftem Gefälle führt der Weg am Tegelbergkopf vorbei. Auf Höhe einiger markanter Felsen hält man sich rechts und steigt aussichtsreich (Alpsee, Neuschwanstein und Forggensee) und in zahlreichen Kehren den Berg kräftig hinab. Am Ende der Gefällstrecke hat man die Pöllatschlucht mit der Marienbrücke erreicht. Über die stets von zahlreichen Touristen besuchte Brücke hinweg, gelangt man zur Haltestelle der Shuttlebusse. An der hiesigen Schutzhütte zweigt ein breiter Schotterweg ab, dem weiter bergab gefolgt wird. Entlang der asphaltierten Straße bietet sich natürlich der kurze Abstecher zu Schloss Neuschwanstein an. Der Schotterweg trifft auf die Neuschwansteinstraße, auf der man nach links in den nahen Ort spaziert. Hier orientiert man sich an der Wegweisung zum Alpsee. Der durch den Wald ansteigenden Alpseestraße folgend, wandert man am See entlang und hat in Kürze die Möglichkeit auf einen weiteren kurzen Abstecher: zu Schloss Hohenschwangau. Zwischen diesem Abzweig und dem nächsten liegen gut 200 m. Hier also auf den Kiesweg (Alpenrosenweg) nach rechts einbiegen und an der T-Kreuzung nach knapp 150 m links ab. Nach weiteren rund 50 m halb links halten und dem Weg beständig folgen. Die erste Abzweigung bzw. Gabelung erreicht man nach rund 2 km. An dieser Weggabelung verlässt man den Alpenrosenweg und wandert nach rechts in Richtung Füssen. Nach ca. 150 m wird ein Weg gekreuzt, nach gut 200 m auf einen Weg nach rechts und gleich wieder links abbiegen. Es sind etwa 100 m, dann verlässt man den Weg und steigt den nach rechts abzweigenden Schotterweg hinauf. Es dauert nicht lange, dann wird eine Forstscheune passiert, knapp 300 m weiter zweigt man auf einen Pfad ab. Der Anstieg auf den Kalvarienberg ist zügig geschafft, dann eröffnet sich eine Panoramasicht auf Alatsee, Füssen sowie den Schwansee. Vom Kalvarienberg folgt man einem Kreuzweg, passiert eine Wiese und eine Kapelle, kreuzt einen Weg, wandert an einem Obelisken vorbei und steigt den Kreuzweg bis zu einer Kirche hinab. Mit der Kirche hat man auch schon Füssen erreicht. Der Bundesstraße zunächst nach rechts folgend, spaziert man über den Lech und folgt der Straße Lechhalde, im Anschluss der Ritterstraße und der nach rechts abzweigen Reichenstraße (Fußgängerzone) bis zum Start- und Willkommensplatz direkt vor der Tourist-Information der Stadt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ostallgäuer Verkehrsgemeinschaft:Tel.: +49 (0) 8342/9110; www.rba-bus.de

Koordinaten

DD
47.559270, 10.778837
GMS
47°33'33.4"N 10°46'43.8"E
UTM
32T 633817 5268850
w3w 
///pflegt.eingerichtet.endlos
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

Himmelsstürmer-Route – Wandertrilogie Allgäu: Füssen – Oberstaufen – Oberstdorf. 55 Etappen. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Kartenempfehlungen des Autors

Wasserläufer: Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 (Leporello Wanderkarte / LEP-WK) - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Himmelsstürmer: Leporello Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regensachen, Sonnenschutz und Trinkflaschen sind unbedingt erforderlich!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,6 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
314 hm
Abstieg
1.221 hm
Höchster Punkt
1.702 hm
Tiefster Punkt
791 hm
Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 14 Wegpunkte
  • 14 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.