Start Touren Hike KDT 2017
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Hike KDT 2017

Bergtour · Seefeld
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Maria Müller 
  • /
    Foto: Maria Müller, Community
  • /
    Foto: Maria Müller, Community
  • /
    Foto: Maria Müller, Community
Karte / Hike KDT 2017
600 900 1200 1500 1800 2100 m km 5 10 15 20 25 30 35 40

Karwendel Hike – Steps to Heaven

Los geht’s auf dem Campingplatz in Scharnitz, Schnell über den Bahnübergang vor zur Tankstelle. Dort über die Straße hinüber und immer den Schildern nach Mittenwald folgen. Dann immer der Beschilderung zur Mittenwalderhütte folgen. Bald kommt auch schon die Hängebrücke in Sicht. Entweder unterhalb queren und dann hinauf gehen, oder die Brücke benutzen (Gitterrost!!!!). 

Weiter auf dem wunderschönen Leitersteig (284), sobald ihr die Karwendelbahn unterquert habt, nun ein kleines Stück hinab, und dann weiter der Beschilderung Richtung Dammkarhütte und Hochlandhütte folgen. Auf schmalem Pfad über den Ochsenbodensteig (271) ins Dammkar zum Bankerl. Sobald der Weg zur Hochlandhütte sich vom Weg zur Dammkarhütte abzweigt, denn Schildern zur Hochlandhütte folgen.

Auf Weg 262 geht es bis zur Hochlandhütte. Danach geht es aber wieder bergauf, zum Wörnersattel. Dort angekommen über den Steinkarlkopf (Weg 267) geht es hinab zur Rehbergalm / M.-H.-Hütte.

Jetzt folgt eine ziemlich matschigen Wiese. Auf dieser müsst ihr euch durch eine Herde Scharfe und Pferde kämpfen (bei mir waren sie Brav)

Auf schmalem Pfad geht es an der Roten Wand vorbei, hinab zur Aschauer Alm. Von dort weiter nach Mittenwald hinein. In Mittenwald haltet euch einfach immer an die Isar und folgt dann den Schildern zur Leutascher Geisterklamm. An dem Eingangshäuschen geht ihr dann einfach vorbei und füllt dort noch einmal eure Wasservorräte auf.

und dann den Abzweig zur Arnspitze nehmen.

An der Riedbergscharte könnt ihr in 10min auf einem Umweg nochmal zu einer Quelle. Und dann heißt es nochmal hinauf, immer weiter hinauf bis zur Abzweigung zur Arnspitze. Wenn die Schutzhütte im Blick ist habt ihr die Höhenmeter so gut wie geschafft.

(Und wer jetzt noch Energie in den Beinen hat, kann den Arnspitzgipfel noch mitnehmen. Dann wieder hinunter.)

An der Schutzhütte vorbei, diese ist immer offen, also kann man da auch übernachten, an dieser gibt es Regenwasser für die Hunde und dem Weg 853 zur Jagdhütte folgen. Nach einem letztem Geröllfeld führt ein schöner Trail zu dieser Jagdhütte.

Jetzt aber nichts wie zurück zum Campingplatz. Einfach immer den Schildern nach Scharnitz folgen. Und ein letztes mal die schönen Trails genießen. Und dann habt ihr es auch schon geschafft und dürft euch stolz auf die Schulter klopfen.

44,2 km
20:14 h
2884 hm
2884 hm

Höhenlage
2005 m
904 m

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Strecke
44,2 km
Dauer
20:14 h
Aufstieg
2884 hm
Abstieg
2884 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.