Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute

Radfahren · Vogelsberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
Karte / Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute
m 400 350 300 250 200 150 25 20 15 10 5 km Rondienchen Abkürzung Rastplatz Dicke Steine Obstkelterei
Der Ohmradweg als Teil des Hessischen Radfernweges R6 verbindet das Vogelsbergstädtchen mit den Radwegenetzen der Lahn und dem des hohen Vogelsberges. Die Panoramatour (29 km) sowie weitere regionale Radwanderwege (zwischen acht und 18 km) eignen sich sowohl für den sportlich ambitionierten Radfahrer als auch für die ganze Familie. Eine Erlebnistour der besonderen Art bietet mit zahlreichen Höhepunkten die neu markierte „Apfelwein- und Obstwiesenroute“
mittel
Strecke 29,6 km
3:30 h
346 hm
356 hm
Das auf einem Basaltkegel gelegene Städtchen mit mittelalterlichem Kern lädt mit beschaulichen Gassen und vielen kleinen Geschäften zum Bummelnein. Homberg ist reich an Baudenkmälern aus vielen Jahrhunderten wie das Fachwerk-Rathaus (1539), das Stadtwirtshaus, die Stadtkirche (um 1220) und das alte Brauhaus (heute Museum) mit dem markanten Turm – hoch oben das ehemals herrschaftliche Schloss. Die Aussicht vom Schlossberg ist grandios: Weit breitet sich das Becken des Ohmtals vor dem Auge aus. Mittendrin erhebt sich die imposante Amöneburg. Berauschend auch der Blick zu den Höhen des Vogelsberges. Zu Füßen des Städtchens, entlang der Ohm, historische Mühlen.

Autorentipp

Zu empfehlen sind die feinen kulturellen Veranstaltungen: das Brunnenfest (Mitte Juli), die Kulturwochen „Ohm sweet Ohm“ (Aug./Sept.), das Stadtfest „Apfel Fest & Flüssig“ sowie der traditionelle „Kalte Markt“(Okt.).

Touristische Ziele

Homberg:
Fachwerk, Landgrafenschloß mit Panorama-Rundweg, Stadtkirche (um 1220), Fachwerk-Rathaus
(1539), Brauhausturm mit ehem. Brauhaus (heute Museum, Feb. - Okt.: So 15.00 bis 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung Tel. 06633/184-43).
Schweinsberg: wuchtige Burganlage, markierter Stadtrundgang mit Infotafeln.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
352 m
Tiefster Punkt
198 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wege/Eignung/Steigungen

Südschleife mit zwei Anstiegen und Abfahrten, Nordschleife ein langer Anstieg mit Genussabfahrt, Zwischenstück eben, meist Verbunddecke, wenige Abschnitte unbefestigt

Weitere Infos und Links

Stadtverwaltung Kultur – Tourismus, Marktstr. 26, 35315 Homberg (Ohm), Tel. 06633/184-43, Fax - 50, stadt@homberg.de, www.homberg.de

Start

Homberg (Ohm) Hainmühle oder dem Parkplatz der Pletschmühle direkt am R6 (218 m)
Koordinaten:
DD
50.727722, 8.993576
GMS
50°43'39.8"N 8°59'36.9"E
UTM
32U 499546 5619547
w3w 
///jedes.eilen.reben

Ziel

Homberg (Ohm) Hainmühle oder dem Parkplatz der Pletschmühle direkt am R6

Wegbeschreibung

Routenverlauf (Nummerierung: s. Karte)

Start ist an der Hainmühle oder dem Parkplatz der Pletschmühle direkt am R6. Leicht ansteigend geht es vorbei an der Freizeit- und Naherholungsanlage „Buchholzbrücke“. Durch lichten Buchenwald und dann erneut ein Anstieg nach Schadenbach, rechter Hand eine familienfreundliche Abkürzung (1). Zwischen Schadenbach und Deckenbach weiter auf Landstraße bis Abzweig zum „Schwarzen Meer“ (Teich mit Grillhütte) (2). In Deckenbach beeindruckt eine uralte Dorflinde. Weiter geht es ca. 1 km durch Schatten spendenden Wald. In einer Rechtskurve scharf nach links zum Rondienchen (3), einem Rastplatz mit phantastischer Aussicht in das Ohmtal. Weiter hinunter (Vorsicht auf dem unbefestigten Weg) Richtung Haarhausen. Auf letztem Teilstück hervorragend angelegter Streuobstlehrpfad direkt an der Abfahrt. Hinter Haarhausen führt der Weg zur Ohmaue. Hier ist es eben, die Wege sind asphaltiert. Man blickt auf das Schweinsberger Schloss, dahinter Amöneburg und rechts die Silhouette von Homberg. In Schweinsberg hinter den Bahngleisen links
Abstecher zur Obstkelterei Fischer (4). Vorbei an hübschen Fachwerkhäusern erreicht man einen
herrlichen Ruheplatz direkt am „Schweinsberger Moor“. Hinter dem kleinen Städtchen führt ein
längerer Anstieg zum Rastplatz mit Schutzhütte am Naturdenkmal „Dicke Steine“ (5) (Informationen zum geologischen Lehrpfad). Wenig später fährt man auf einem Panoramaweg mit
Genuss und überwältigender Sicht, vorbei an Obstanlagen, nach Nieder-Ofleiden. Zurück auf
dem R6, nun in Gegenrichtung, durch Gontershausen und oberhalb von Ober-Ofleiden (hier
sagenhafte Aussicht auf Homberg) zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nur Busse, leider keine Radmitnahme

Anfahrt

A5, AS 6 Homberg (Ohm), L3072 bis Homberg (Ohm)

Parken

In Homberg (Ohm) oder auf dem Parkplatz der Pletschmühle direkt am R6

Koordinaten

DD
50.727722, 8.993576
GMS
50°43'39.8"N 8°59'36.9"E
UTM
32U 499546 5619547
w3w 
///jedes.eilen.reben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Faltblatt zur Tour erhältlich bei siehe "Weitere Infos" Topografische Freizeitkarte Marburger Land, 1: 50 000, Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, ISBN 978-3-89446-290-1, 9,50 €

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Radwanderausrüstung, Trinkflasche

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
29,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
346 hm
Abstieg
356 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.