Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hermannsbergrundweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Hermannsbergrundweg

Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
Karte / Hermannsbergrundweg
m 700 650 600 550 6 5 4 3 2 1 km Blick auf Upland Blick zum Ettelsberg K65 Zum Hermannsstein Forstweg
Aussichtreiche kurze Rundtour, auch mit Kindern gut möglich
leicht
Strecke 6,7 km
2:00 h
134 hm
134 hm
695 hm
560 hm
Rattlar verdankt seine herrlichen Ausblicke der Höhenlage im Waldecker Upland. Erst 1974, im Rahmen der zweiten Gebietsreform, gesellte sich Rattlar zur Verbandsgemeinde Willingen. Der Weg führt aus dem 400 Einwohner zählenden Ortsteil hinaus über Felder auf die Höhe. Bald sind Willingen und der Hochheideturm auf dem Ettelsberg in Sicht. In den Jahren 1939-40 stand hier ein „Spionageturm“. Danach gab es viele Ideen, aber erst seit 2002 steht der 59 m hohe Willinger Hochheideturm. Seine Aussichtsplattform auf 875 m ü. NN ist der höchste Aussichtspunkt in Nordwest-Deutschland! Vielleicht ein lohnendes Ziel für einen Ruhetag – kann man doch bequem mit der Kabinenseilbahn und dem Aufzug hinauffahren. Über die Hochflächen von Rattlar führt die Rundtour Richtung Hermannsberg. Hier wurde Pfingsten 1912 der Hermannstein – ein großer quadratischer Feueraltar mit Sonnenrad – als Feierstätte der Volkserzieher und der „Germanisch-Deutschen Religions-Gemeinschaft“ eingeweiht. Der Wanderer genießt auf dem Rundweg R6 heute die Aussicht auf die Upland- und Diemelseegemeinden und den Dommel mit Aussichtsturm, übrigens die höchste Erhebung der Gemarkung Rattlar. Auch ein lohnendes Wanderziel mit fantastischer Aussicht.

Autorentipp

Wer gerne gute Hausmannskost ist sollte unbedingt im Gasthof Schäfer-Grebe einkehren. Sehr große Auswahl an Fleischgerichten aus heimischer Schlachtung.

Interessantes am Weg: Schöne Aussichtspunkte, Feueraltar Hermannstein

Einkehr / Übernachtung

Direkt am Weg: (6) Gasthof Schäfer-Grebe, Tel. 05632/92 74 63, Di geschl.

Profilbild von Outdooractive Administrator
Autor
Outdooractive Administrator
Aktualisierung: 08.03.2014
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
K65, 695 m
Tiefster Punkt
Rattlar, 560 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Keine

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Willingen, Am Hagen 10, 34508 Willingen, Tel. 05632/40 11-80, Fax -50, willingen@willingen.de, www.willingen.de

Start

Rattlar Friedrichsplatz (570 m)
Koordinaten:
DD
51.310845, 8.647850
GMS
51°18'39.0"N 8°38'52.3"E
UTM
32U 475455 5684451
w3w 
///zweifelhaft.rudel.kerzen
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Start am Friedrichsplatz in Rattlar vor der Wanderkarte des Verkehrsvereins (S). Ab jetzt immer der Markierung R6 folgen. Erst auf dem Gehweg der Straße entlang Richtung Schwalefeld, dann ein kurzes Stück direkt am Rand der K63 entlang. Nach der Firma Kesper auf der Kuppe links in den Forstweg einbiegen (1). Nun aufwärts auf die Höhe, den Abzweig ignorieren, geradeaus weiter. Beschildert Richtung Lüer, Eiderler. Links im Tal sehen wir nun schon Rattlar liegen. Bald führt der Weg rechts hinauf zum Wald. An einer Scheune vorbei. Oben dann nach links Richtung Hermannsberg. Immer auf der Höhe durch schöne Weidefelder geradeaus. Vorbei an einer ersten Rastbank. Dem Wegweiser nach rechts zum Hermannsberg 2,6 km folgen. Beim Aufstieg erspäht man gegenüber schon den Ettelsberg mit dem Hochheideturm über Willingen. Oben am Waldrand links auf Wiesenweg weiter. An der nächsten Kreuzung links weiter, nun auf Forstweg. Zuvor sollte man Pause auf der Rastbank machen, die nach wenigen Schritten rechterhand erreicht wird (2). Schöner Blick auf den Ettelsberg mit Skihang und Kabinenseilbahn. Weiter auf dem Höhenrücken, unbedingt immer mal wieder umdrehen, schöne Sicht auf Willingen, den Ettelsberg und unten im Tal Stryck. An der Kreisstraße nach links. Am höchsten Punkt, auf 670 m (3), die K 65 überqueren, nun den Wegweisern Richtung Hermannsberg, Rattlar folgen, nicht bergauf, sondern leicht links halten. Geradewegs auf eine Rastbank an einer Weggabelung zu, dort halbrechts, nicht links steil auf den Hermannsberg, sondern um ihn herum. Rechts öffnet sich ein schöner Blick ins Diemeltal, in Richtung Hemmighausen und Eimelrod. Am Horizont Windräder, die bereits in der Gemeinde Diemelsee stehen. Bequem führt der Weg durch eine Baum- und Strauchallee. Immer wieder fantastische Blicke (4) in die Täler und zu den Bergen, die so charakteristisch für das Upland sind. In unserer Laufrichtung ragt der Dommelturm auf. An einer Scheune steht eine kleine Bank, hier sollte man verweilen und die Aussicht genießen. Geradeaus weiter Richtung Rattlar, nach links Abstecher zum Hermannstein 300m (5). An einem Hinweisschild erfährt der Wanderer, dass er sich hier auf dem Eisensteinweg befindet. Zur Eisengewinnung wurde im 16. bis 18. Jh. auf diesem Weg Eisenstein aus dem Raum Adorf ins Upland gefahren. Oben an einer großen Kreuzung links halten. Bequem führt der Weg nun abwärts. Linkerhand ein Ehrendenkmal. Unten an der Hauptstraße nach links, nochmals kurz bergauf gehen. Nach wenigen Metern sind die Kirche, der Gasthof Schäfer-Grebe (6) und der Friedrichsplatz erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB Bahnhof Willingen. AST Taxi: Tel. 0180/5 05 01 80, stündlich nach Rattlar zum Bustarif.

Anfahrt

Anreise mit dem Auto, A44 Dortmund - Kassel, Abfahrt Anröchte/Erwitte - Rüthen - Brilon - Willingen. A5 Frankfurt - Gießen, A485 bis Gießener Nordkreuz - Marburg - Frankenberg - Korbach - Willingen, A7 Würzburg - Fulda - Kassel bis Homberg (Efze), Wabern - Bad Wildungen - Sachsenhausen - Korbach - Willingen

Parken

Parkplatz an der Kreisstraße Richtung Schwalefeld

Koordinaten

DD
51.310845, 8.647850
GMS
51°18'39.0"N 8°38'52.3"E
UTM
32U 475455 5684451
w3w 
///zweifelhaft.rudel.kerzen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Willingen, 1:25.000, ISBN 978-3-89920-418-6, unbedingt neueste Auflage 2009

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, Getränke für unterwegs

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,7 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
134 hm
Abstieg
134 hm
Höchster Punkt
695 hm
Tiefster Punkt
560 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 6 Wegpunkte
  • 6 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.