Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hasenpfad und Pilgerspuren - Rundwanderung in Rheinberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Hasenpfad und Pilgerspuren - Rundwanderung in Rheinberg

· 1 Bewertung · Wanderung · Wesel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rheinberg-Eversael - See im Vogelschutzgebiet Unterer Niederrhein
    / Rheinberg-Eversael - See im Vogelschutzgebiet Unterer Niederrhein
    Foto: Sabine Hauke, CC BY-SA
m 25 20 15 8 6 4 2 km
Am Hasenpfad entdecken wir einen bei Wasservögeln beliebten See und genießen auf dem Jakobsweg die Stille der niederrheinischen Landschaft.
leicht
Strecke 9,3 km
2:15 h
13 hm
13 hm

Der 3,7 Kilometer lange Hasenpfad hält auf Infotafeln Wissenswertes über das Naturschutzgebiet „Hasenfeld und Rheinvorland zwischen Eversael und Ossenberg“ bereit.

Im Vogelschutzgebiet „Unterer Niederrhein“ leben, rasten und brüten zwischen Duisburg und Nimwegen zahlreiche Vogelarten. Jährlich überwintern hier tausende arktischer Wildgänse.

Autorentipp

 Im Winter bieten zahlreiche gefiederte Wintergäste ein schönes Naturschauspiel. Vor allem das Geschnatter der arktischen Gänse, die in großen Schwärmen auftauchen, ist ein sehr schönes Spektakel.

Bitte an Picknickverpflegung denken, es gibt keine Einkehrmöglichkeit.

Profilbild von Sabine Hauke
Autor
Sabine Hauke
Aktualisierung: 23.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Höchster Punkt
29 m
Tiefster Punkt
17 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Drießen 10a, 47495 Rheinberg (22 m)
Koordinaten:
DG
51.540690, 6.668552
GMS
51°32'26.5"N 6°40'06.8"E
UTM
32U 338321 5712530
w3w 
///irgendwo.sehr.zusammen

Ziel

Parkplatz Drießen 10a, 47495 Rheinberg

Wegbeschreibung

Am Parkplatz beginnt an einer Wegschranke der Hasenpfad. Er leitet uns in Richtung Rheindeich und schwenkt links davor ab. An einer Gabelung führt ein gepflasterter Wegabschnitt auf den Deich und bietet uns einen tollen Blick auf den Rhein. Da die Deichkrone nicht betreten werden darf, kehren wir zur Gabelung zurück und setzen unsere Wanderung auf dem gepflasterten Deichbefestigungsweg fort. Auf einem von Weiden-Auenwald gesäumten See tummeln sich Gänse, Enten, Kormorane, Reiher und Schwäne. Eine Infotafel verrät, zu welcher Jahreszeit die verschiedenen Vogelarten an diesem Rast-, Nahrungs- und Schlafplatz im Vogelschutzgebiet Unterer Niederrhein anzutreffen sind.

Der Hasenpfad knickt links über einen Parkplatz ab. Am Vereinsgelände der Zelt- und Wassersportfreunde geht es links hinter einer Wegschranke auf einem mit Gras bewachsenen Damm weiter. Rechter Hand schweifen unsere Blicke über Felder, während sich zu unserer Linken Auenwald ausdehnt. Eine Linkskurve bringt uns zu einer asphaltierten Fläche, an der wir uns wenige Schritte nach rechts wenden, um unmittelbar links dem Hasenpfad am Feldrand entlang zu folgen. Hinter einer gepflasterten Fläche verläuft der Hasenpfad geradeaus am Waldrand entlang und trifft auf die Straße Drießen. Sie führt uns rechts durch eine Siedlung und wird dort zur Grafschafter Straße. Bald zweigt links die Feldstraße ab und bringt uns an eine Viehweide, an der rechts ab ein unbefestigter Weg in den Rüttgersteg mündet.

Ihm folgen wir nach links und kommen nach einer ganzen Weile an einen Bahnübergang. Unmittelbar davor biegen wir links in den mit einer gelben Muschel markierten Jakobsweg ein und halten uns an der nächsten Gabelung rechts. Ein kleiner See verbirgt sich weitgehend hinter Sträuchern. Im Winter hört man hier und auf den umliegenden Feldern oft das Geschnatter arktischer Gänse.

An der Einmündung in die Straße Drießen verlassen wir den Jakobsweg. Wir folgen links dem Fuß- und Radweg, bis uns auf der gegenüberliegenden Straßenseite rechts der mit einem NW markierte NiederrheinWeg aufnimmt. Er geht vor dem Rheindeich im Linksbogen in den gepflasterten Deichverteidigungsweg über. An Wiesen und Pferdekoppeln vorbei erreichen wir den Hasenpfad, der uns links zum Parkplatz zurückbringt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
51.540690, 6.668552
GMS
51°32'26.5"N 6°40'06.8"E
UTM
32U 338321 5712530
w3w 
///irgendwo.sehr.zusammen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Martin Stelbrink 
20.12.2020 · Community
Eine schöne Wanderung durch die niederrheinische Natur und Kulturlandschaft mit Blicken auf die Industrie des Ruhrgebiets (der Rheinhafen Orsoy, die Kraftwerke Voerde und Walsum und die Dampfschwaden des Thyssenkrupp-Stahlwerks in Duisburg-Marxloh sind oft zu sehen). Interessante Infotafeln sind auf dem Hasenpfad zu lesen. Viele Vogelarten konnten wir beobachten. Wir haben auf unserer Tour heute Kormorane, Krickenten, Tafelenten, Stockenten, Schwäne, Haubentaucher, Reiherenten, Graureiher, Buntspecht, Eichelhäher, Turmfalke, Buchfinken, Meisen, Graugänse, Blässgänse, Nilgänse und Kanadagänse identifizieren können (Spatzen, Tauben, Krähen usw. mal außen vor). Unsere neunjährige Tochter hatte zuerst keine Lust auf die Wanderung, wir konnten sie aber durch die abwechslungsreiche Natur, die Schilder des Hasenpfads und die Aussichten gut "beschäftigen". Auf jeden Fall ist es zu empfehlen, ein Fernglas mitzunehmen. Der Rüttgersteg ist eine Landstrasse ohne Seitenstreifen / Fußweg, ist aber aufgrund des sehr geringen Verkehrs (zumindest an einem Corona-Sonntag) sehr gut zu gehen. Ich würde die Wanderung immer wieder im Winter gehen. Im Sommer braucht man wohl Sonnenschutz, da es nahezu keine "Deckung" gibt.
mehr zeigen
Gemacht am 20.12.2020
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community
Foto: Martin Stelbrink, Community

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,3 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
13 hm
Abstieg
13 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.