Start Touren Hannoverhaus- Bergstation Ankogelseilbahn- Arnoldhöhe- Grauleiten
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Bergtour

Hannoverhaus- Bergstation Ankogelseilbahn- Arnoldhöhe- Grauleiten

Bergtour • Nationalparkregion Hohe Tauern
  • Arnoldhöhe mit Blick zum Ankogel
    / Arnoldhöhe mit Blick zum Ankogel
    Foto: Siegfried Morhenne, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Blick zur Mittelstation nach Mallnitz
    / Blick zur Mittelstation nach Mallnitz
    Foto: Siegfried Morhenne, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Morgenstimmung auf der Arnoldhöhe
    / Morgenstimmung auf der Arnoldhöhe
    Foto: Benjamin Schmidt, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Wegtafel an der Hütte
    / Wegtafel an der Hütte
    Foto: Siegfried Morhenne, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Hannoverhaus
    / Hannoverhaus
    Foto: Matteo Bachmann, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Weg zur Arnoldhöhe
    / Weg zur Arnoldhöhe
    Foto: Siegfried Moorhenn, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Weg von der Arnoldhöhe zur Grauleitenspitze
    / Weg von der Arnoldhöhe zur Grauleitenspitze
    Foto: Siegfried Moorhenne, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Rückblick zur Arnoldhöhe
    / Rückblick zur Arnoldhöhe
    Foto: Siegfried Moorhenn, CC BY, DAV Sektion Hannover
  • Grauleitenspitze mit Ankogel
    / Grauleitenspitze mit Ankogel
    Foto: Siegfried Moorhenne, CC BY, DAV Sektion Hannover
Karte / Hannoverhaus- Bergstation Ankogelseilbahn- Arnoldhöhe- Grauleiten
2400 2550 2700 2850 3000 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 Hannoverhaus
Wetter

Vom Hannoverhaus (2565m) zur Bergstation der Ankogelseilbahn weiter in Serpentinen zur Arnoldhöhhe (2720m) und zunächst etwas ausgesetzt, dann unschwierig zur Grauleitenspitze (2891m).

mittel
3,8km
2:06
431 m
431 m
alle Details

Die Tour ist eine familien- und seniorenfreundliche Tour. Auf der Arnoldhöhe stand das Hannoverhaus bis zu seinem Abriss 2014. Das Mausoleum erinnert an den Gründer der Sektion Prof. Arnold. Hier oben und auch auf der Grauleitenspitze wird man bei guter Sicht mit Ausblicken vom Großglockner bis hin zu den Dolomiten belohnt. Der Ankogel, die Tischlerspitz und der kleine Ankogel mit ihren Gletscherresten sind im Osten zusehen. Im Westen erkennt man neben dem Großglockner, auch die schneebedeckten Gipfel des Schareck, des Hohen Sonnenblick und des großen Hafner.  Man kann nach Mallnitz und ins Anlauftal  bis hin nach Böckstein blicken. Beide Orte sind Stationen der der Autoverladung.

Autorentipp

Auf dem Weg und rund um das Hannoverhaus lassen sich die unterschiedlichsten Mineralien finden.

outdooractive.com User
Autor
Sabine Schmidt
Aktualisierung: 04.06.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2.889 m
2.554 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
familienfreundlich familienfreundlich
mit Bahn und Bus erreichbar
aussichtsreich
Geheimtipp

Einkehrmöglichkeit



Ausrüstung

Empfehlenswert wegen der Höhe hochgebirgstaugliche Bergschuhe, Rucksack mit Regenkleidung, Verpflegung, Getränk. Empfehlendswert wegen der Höhe sind auch Kopfbekleidung, leichte Handschuhe und Sonnencreme mit hohem UV Lichtschutzfaktor. Auch an Wanderstöcke denken.

Start

Hannoverhaus (2.564 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.040736 N 13.215419 E
UTM 33T 364430 5211236

Ziel

Hannoverhaus

Wegbeschreibung

Vom Hannoverhaus in Serpentinen auf dem AV Weg 502 80 Hm hinauf zur Bergstation. Hinter der Bergstation weitere 80 Hm durch Geröll hinauf zur Arnoldhöhe. Hier verlassen Sie den AV Weg 502, steigen zunächst etwas ausgesetzt am Grat hinab (Achtung bei feuchtem Gestein besteht Rutschgefahr). Danach unschwierig auf gut sichtbaren Steigspuren hinauf zur Grauleiten Spitze.

Der Abstieg erfolgt zunächst wieder dem Anstiegsweg bis zum Abzweig auf den AV Weg 502. Diesen zunächst Richtung Ankogel folgen bis der Abzweig zum Hannoverhaus folgt. Der Abstieg von der Grauleitnspitze ist bis zum Hannoverhaus unschwierig.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Anreise per Zug bis zum Bahnhof Mallnitz / Obervellach und weiter mit Linienbus zur Bushaltestelle Talstation Ankogelseilbahn. Von hier können Sie bequem mit der Seilbahn bis zur Bergstation fahren. Noch ca.10 Min. zu Fuß abwärts bis zur Hütte.

 Info zum lokalen Bus (Mallnitz/Bahnhof → Mallnitz Ankogelbahn): Fahrplan oebb

Info zur Ankogelbahn: Ankogelseilbahn

Anfahrt:

Von München über die A8 bis Salzburg. Weiter auf der Tauernautobahn A10 zum Kreuz Pongau, Ausfahrt Bischofshofen, Gasteinertal. Auf den Bundesstraßen 311 und 167 nach Bad Gastein/Böckstein. Mit der Autoverladung durch den Tauerntunnel nach Mallnitz und weiter zum Parkplatz der Ankogelbahn. Auffahrt mit der Ankogelbahn in der Zeit  von Juni bis September von 8:30 -12:00 Uhr und 13:00 -16:30 Uhr. (Sicherheitshalber aber immer nachfragen, da die Bahn wetterbedingt geschlossen sein kann.)   

Fahrzeiten der Seibahn beachten. Ankogelseilbahn.

Parken:

Sie können Ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz an der Talstation der Ankogelbahn kostenlos parken. Der Parkplatz ist nicht bewacht, die Unterstellung dort erfolgt auf eigene Gefahr.


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 3,8 km
Dauer 2:06 Std.
Aufstieg 431 m
Abstieg 431 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.