Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Handbike-Tour Kaiserrunde (barrierefrei)
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Handbike-Tour Kaiserrunde (barrierefrei)

Radfahren · Kaiser-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kaisergebirge
    / Kaisergebirge
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Pötting Richtung Walchsee
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick Zahmer Kaiser beim Walchsee
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Bauernhaus mit Glockenturm
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Radweg Richtung Schwendt
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Hinter Kohlental
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Beim Gasthof Griesenau
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / hier rechts abbiegen nach Bärnstetten, Radwegschild fehlt!
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Anstieg Richtung Gasthaus Hinterkaiser
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / kurzer Schotter Richtung Gasthaus Hinterkaiser
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zurück Richtung Gasthof Rummler
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Hinterkaiserweg bei Maurer
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Zum Parkplatz Rettenbach Grand.
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / 25 % Gefälle beim Römerhofweg auf Schotter
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Vierstadlweg
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kaisergebirge
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Bei Prama - Going
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Entlang der Weißache
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Auffahrt zum Eiberg
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Eiberg "fast" oben, Anstieg geht weiter
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Festung Kufstein
    Foto: Gerda Pamler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 800 700 600 500 400 70 60 50 40 30 20 10 km

Die Kaiserrunde mit dem Handbike.

Atemberaubende Panoramen und idyllische Natur rund um das spektakuläre Bergmassiv des Kaisergebirges.

schwer
Strecke 76,3 km
5:45 h
832 hm
832 hm

Handbiketour teilweise abseits des offiziellen Kaiser-Radwegs über Bichlach, Schwendt, Kohlental und ab St. Johann über Bärnstetten, Hinterkaiser, Rummlerhof.

Wegbeschaffenheit, Asphalt und Schotter. Einige Höhenmeter sind zu bewältigen. Steigungen Niederndorf Richtung Kössen, ab St. Johann und der Eiberg.

Für ein Adaptivbike wird eine Begleitperson empfohlen. Teilweise steile Abfahrten auf Schotter und Viehgatter die zu öffnen sind, deshalb ist die Tour für Adaptivbiker als mittel bis schwer eingestuft. Für ein Mountainbike oder Liegebike für Rollstuhlfahrer kein Problem.

Autorentipp

Profilbild von Gerda Pamler
Autor
Gerda Pamler 
Aktualisierung: 19.09.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
818 m
Tiefster Punkt
473 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schaukkäserei
Römerhof
Restaurant Tschill, Waldschwimmbad Niederndorf
Wirtshaus Sattlerwirt
Wirtshaus zur Schanz

Weitere Infos und Links

Rollstuhlgerechte Toiletten:

Niederndorf, Waldschwimmbad

Gasteig, Schaukäserei

Römerhof (über Terasse ebenerdig, Türbreite ?)

Scheffau, Bergbahnen

Kufstein, Feldgasse 1, Galerie, 

 

Start

6342 Niederndorf, Badweg 10, Waldschwimmbad (491 m)
Koordinaten:
DD
47.643490, 12.216861
GMS
47°38'36.6"N 12°13'00.7"E
UTM
33T 290971 5280429
w3w 
///spart.wanne.vollständig

Ziel

6342 Niederndorf, Radweg 10, Waldschwimmbad

Wegbeschreibung

Wir starten in Niederndorf beim Waldschwimmbad. Vom Parkplatz radeln wir auf dem kleinen Schotterweg zum Jennbach und biegen links ab bis zur Wildbichler Bundesstraße. Hier links nach Sebi abbiegen und dann rechts entlang der Bundesstraße Richtung Walchsee. Ab Dorfende am Radweg. Ca. 500 Meter nach dem Abzweig nach Rettenschöß geht eine kleine Gemeindestraße links ab, entlang dem Staudinger Bach bergauf nach Pötting. Wir folgen den Schildern Walchsee und kommen runter zur Schwemm in Schwaigs. Die Schwemm ist mit 65 ha das größte zusammenhängende Moorgebiet Nordtirols. In Walchsee stoßen wir auf die stark befahrene Dorfstraße. Hier rechts abbiegen und bei der Pizzeria links in den Fuß- und Radweg. Kurz bergauf über den Rahmbach und beim Campingplatz Seespitz (Rolli-WC) links abbiegen. Dieser geschotterte Weg führt uns auf die Seestraße die den Walchsee umrundet. Hier links abbiegen und halten uns beim nächsten Abzweig auch wieder links, kommen durch Oed und vorbei am Terassenförmigen Campingplatz am Walchsee.

Wir queren den Walchseebach und halten uns am Campingplatz Seemühle rechts. Wir kommen auf die B172, bleiben rechts am Geh- und Radweg queren den Weißenbach und fahren gleich wieder rechts hoch nach Durchen. Wir folgen dem Radweg Richtung Kössen durch Bauernhöfe, ca. 500 Meter bergauf (40 hm.) Vor einem einzelnen Bauernhof führt das Radwegschild in einem Rechtsbogen um den Bauernhof. Nun geht es wieder kurvig bergab Richtung Bichlach/Kössen, Vorsicht 25 % Gefälle auf asphaltiertem Weg. Das ist gut zu fahren, das steilste Stück ist nur ca. 30 Meter lang. Auf der anderen Seite kurz bergauf und an der T-Kreuzung links halten wieder bergab Richtung Bichlach. In Niederbichl am Hotel Riedl rechts abbiegen und nächste Möglichkeit wieder rechts, Beschilderung nach Schwendt durch Schwarzenbach. Es geht wieder bergauf vorbei an einem schönen Bauernhaus mit den für diese Gegend typischen Glockentürmen auf dem Dach. Früher hat die Bäuerin damit zum Mittagessen geläutet. Hier hat man wieder einen super Ausblick auf den Zahmen Kaiser und kommen vorbei an einer kleinen Kapelle in Hechenbichl. Weiter Richtung Schwendt vorbei am Forellenhof. Wir queren den Leinbach und fahren auf Höhe von Schwendt gerade weiter und kommen Richtung Kohlental. Nach der Brücke über den Kohlenbach biegen wir rechts auf den Schotterweg entlang des Bachs. Nach Kohlental queren wir die B172 und radeln auf der anderen Seite des Kohlenbachs  auf einer geteerten Straße bis zu den Fischweihern. Hier haben wir eine spektakulären Aussicht auf den Kaiser. Der Radweg führt idyllisch weiter auf gut befahrbarem Schotter durch den Wald, wir kommen kurz auf eine geteerte Straße hier rechts und gleich wieder links neben der Schranke, weiter auf geschottertem Weg. Kurz vor der Griesenau kommen wir auf die Bundesstraße und zum Gasthof Griesenau. Leider gibt es hier keinen Radweg, wir müssen bis kurz vor St. Johann ca. 7 km auf der Bundesstraße bleiben. In Gasteig fällt uns die Schau-Käserei mit den Kühen auf dem Dach auf. Es geht eine Rampe ins Haus und auf die Terasse, auch gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette. Die letzten Kilometer geht es 11 % auf der B172 bergab mit toller Aussicht auf Kirchdorf und St. Johann. Aufpassen kurz vor St. Johann an der Linkskurve geht es rechts weg nach Bärnstetten. Hier steht kein Radweg Hinweisschild. Wir kommen an einen Abzweig (schlecht beschildert, hier sind nur Wanderschilder). Links kommt man nach St. Johann zum offiziellen Radweg Kaiserrunde.

Wir sind hier anders gefahren, also eine Alternative zum offiziellen Kaiserrundweg. Wir halten uns am Abzweig rechts durch Bärnstetten und kommen bergauf zu einem Bankerl. Hier geht links ein kurzer geschotterter Weg zu einem Bauernhof in Schwentling. Die Schilder zeigen Gasthof Hinterkaiser an. Am Ende des geschotterten Weges geht es durch eine Schranke und rechts weiter Richtung Gasthof  Hinterkaiser. An der nächsten Kreuzung ginge es nach links auf dem Hinterkaiserweg wieder auf den offiziellen Radweg der Kaiserrunde. Wir radeln rechts bergauf  (kurz bis 18 %) Richtung Rummlerhof (mit Rollstuhl nicht zugänglich). Direkt vor dem Rummlerhof geht der Weg weiter nach links und wir kommen nach Maurer. Von Bärnstetten bis Maurer sind es ca. 3,5 Kilometer (210 hm). Direkt vor dem Bauernhof in Maurer links weiter. Hier endet der asphaltierte Weg und wird schlecht: bergauf, Schotter, Abwasserquerrillen.

Hier brauchte ich Schiebehilfe und bald eine Bremshilfe bergab, kurz 16 % auf Schotter. Der Schotterweg führt uns zwar wunderschön durch das Windwehenmoos und idyllischen Wald, aber halt manchmal steil bergab bis zum Rettenbach Parkplatz. Wir queren den Rettenbach über eine Brücke und kommen wieder auf die geteerte Straße und stoßen nun endlich wieder auf den offiziellen Radweg, der nach rechts weiter geht (beschildert nach Going, mit blauem Schild Kaiserrunde). Wir radeln auf dem Römerweg zum Gasthof Römerhof (über die Terasse eben zugänglich, Toiletten ebenerdig, Mittwoch Ruhetag) und weiter vorbei am Moor & More Spielplatz. Vor dem nächsten Bauernhof geht der Radweg links weg und nochmal steil bergab 25 % auf Schotter. Das steile Stück ist nur kurz ca. 50 Meter, eventuell ist eine Bremshilfe notwendig. Auf dem Aschauerweg kommen wir vorbei am Goinger Badesee. Der Radweg geht rechts weiter auf dem Kapellenweg und führt unter der stark befahrenen Innsbrucker Straße durch in den Ort Going. Hier ist alles sehr gut beschildert, wir folgen dem blauen Kaiserrunde Schild immer abwärts durch Ellmau, entlang der Weißache bis wir an der Gondel in Scheffau raus kommen. Bei der Gondel gibt es eine barrierefreie Toilette. Nach dem Sessellift geht es rechts unter der stark befahrenen Innsbrucker Straße durch und der Radweg führt uns abseits vom Verkehr entlang der Weißache durch Stockach. Bald wird es spannend, der neue asphaltierte Radweg zum Eiberg (ein auf und ab in Serpentinen). Der erste Anstieg, ca. 800 Meter 60 Höhenmeter. Es kommen nochmal zwei Anstiege, teilweise kurz bis zu 18 %. Nach ca. 2,5 Kilometer ist es geschafft. Es geht nur noch in Serpentinen nun steil bergab, vorbei am Steinbruch und Zementwerk. Unten angekommen geht der Radweg unter der Eibergstraße durch, entlang der Weißache. Das letzte Stück auf der Eibergstraße radeln wir auf einem integrierten Radstreifen mit den ganzen Autos. Wir queren bald die Eibergstraße, weg vom vielen Verkehr. Die Radwegschilder führen uns runter zum Inn den wir queren und radeln entlang dem Inn vorbei an der Kufsteiner Festung. Auf Höhe Jennbach radeln wir rechts entlang dem Jennbach bis zur Niederndorfer Straße. Hier links über die Brücke und gleich wieder rechts auf die Badstraße zum Ausgangspunkt beim Waldschwimmbad in Niederndorf. Hier kehren wir noch im Restaurant Tschill (ebenerdiger Zugang, Rolli-WC im Schwimmbad) am Niederndorfer Waldbad ein. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

A12 Ausfahrt Oberaudorf, über den Inn nach A-6342 Niederndorf. In Niederndorf rechts auf die Ebbser Straße. Vor dem Jennbach links abbiegen zum Waldschwimmbad, Badstraße 10.

Parken

Warmfreibad 6342 Niederndorf, Badweg 10 

Barrierefreies WC im Schwimmbad

Koordinaten

DD
47.643490, 12.216861
GMS
47°38'36.6"N 12°13'00.7"E
UTM
33T 290971 5280429
w3w 
///spart.wanne.vollständig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ich bin die Runde mit einem Praschberger Adaptivbike mit E-Unterstützung (ohne Radstandsverlängerung) gefahren.

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
76,3 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
832 hm
Abstieg
832 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights faunistische Highlights barrierefrei

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.