Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hamberg 567m, Gipfel und Ruine Lichtenhag, Donautal
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahrenempfohlene Tour

Hamberg 567m, Gipfel und Ruine Lichtenhag, Donautal

· 3 Bewertungen · Radfahren · Donau-Oberösterreich
LogoÖAV Sektion Linz
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail, neu!
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail, neu!
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Donaukraftwerk überqueren
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Donau-Schleuse teils offen (Hochwasser)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bundesstraße queren, Bhf. Ottensheim
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kapelle ~275m "Im Weingarten", steile Schiebestrecke-Beginn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hof nach Schiebestrecke, dann wieder Asphalt
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Marterl 535m Ober- Unterhamberger
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Güterweg Lichtenhag ca. 515m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick Totes Gebirge vom Hamberg 567m ü. Ottensheim und Kraftwerk
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Lichtenhag Aussichtspunkt mit Kreuz hinterm Hof
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Vermessungskreuz Lichthag 555m mit Info Tafel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick nach Gramastetten
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hier rechts des Jagastandes Abstieg zur Ruine, nur für Bergsteiger.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ruine Lichtenhag ~490m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tor mit Adler Ruine Lichtenhag ~490m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Links, Güterweg Spendlingbauer 370m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hier links, rote MTB Tafeln beachten.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Regattastrecke nach Ottensheim
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parkplatz Fall Wilhering, (266m) beim Kraftwerk
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 600 500 400 300 200 25 20 15 10 5 km Ruine Lichtenhag 490m Kraftwerk 275m … rechts Lichtenhag Kl. Kapelle um 275m Kraftwerk 275m … rechts
Rundtour aus dem Donautal von Ottensheim in's Mühlviertel mit Besuch einer Ruine.
mittel
Strecke 28,3 km
2:00 h
490 hm
490 hm
560 hm
255 hm
Vom Kraftwerk über die Donau nach Ottensheim und über den Hamberg nach Lichtenhag. Ab- und Anstieg zur gleichnamigen Ruine. Abfahrt, vor Walding nach Ottensheim und über das Donau-Kraftwerk zum Startpunkt zurück.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 22.02.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Lichtenhag, 560 m
Tiefster Punkt
Gr. Rodel, Brücke, 255 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Fall beim Kraftwerk 266 m (265 m)
Koordinaten:
DD
48.315398, 14.153995
GMS
48°18'55.4"N 14°09'14.4"E
UTM
33U 437277 5351702
w3w 
///lebensfreude.realen.bauxit

Ziel

Parkplatz Fall beim Kraftwerk 266 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANFAHRT: Vom Kraftwerk (Parkplatz 266 m) über die Donau (275 m), links kurz am Radweg R1 und rechts Richtung Ottensheim abbiegen. Vorbei an der Regattastrecke, rechts über die Rodlbrücke (255 m) und auf der Rodlstraße, zuletzt über die B127 zum Bahnhof Ottensheim. Links haltend gleich rechts ab (Im Weingarten) zu einer Kapelle und nun sehr steil (event. Schiebestrecke, nicht nach Regen) auf einem Hohl- und Forstweg bergan zu einem Hof ca. 315 m. Nun wieder asphaltiert am Güterweg leicht bergab, scharf rechts und gleich links zu einer Senke um 300 m. Nun geht's bergan am Güterweg Hamberg, vorbei an einigen Häusern und durch den Wald zu einer Abzweigung um 430 m, (rechts ist ein Hof). Gerade weiter, wir passieren einen Hof links, dann rechts einen auf 495 m. Es lohnt sich noch vor der Linkskurve recht abzuzweigen zum Hamberg. Vorbei an einem Hof (530 m) hat man um 540 m einen grandiosen Blick zum Kraftwerk und zum Stift Wilhering, der Hamberg (567 m) ist hier rasch erreichbar, jedoch bewaldet. Zurückfahren zum Güterweg, mit dem Rad die Linkkskurve leicht ab und hinauf zu einem Marterl 535 m (Ober- und Unterhamberger). Nun hinab und zur Bezirksstraße Walding - Gramastetten (515 m).  Drüber, bergan vorbei am Hof und zum höchsten Punkt vom Lichtenhag auf 560 m. 345 HM, gut 3/4 Std. und ca. 12,9 km.

AB- und ANSTIEG: Nur für Individualisten. Gut 100 m zurück zum Vermessungs - Gipfelkreuz (555 m) mit Infotafel. Das Rad abstellen und zu Fuß, wer Bergschuhe hat, über die rechte Lichtung (Jagastand) hinab, in den Wald, leicht links bis man die Ruine (Privatbesitz) und ein Einfahrtstor erreicht (490 m). Wieder hinauf zum Kreuz mit Bankerl, ein herrlicher Aussichts- und Rastpunkt. 65 HM und etwa 20 Minuten.

ABFAHRT: Am Güterweg Lichtenhag zur Bezirksstraße und rechts leicht bergan. Nun beginnt eine längere Abfahrt (im Wald), bis man um 370 m bei einer Siedlung links auf den Güterweg Spendlingbauer abbiegen kann. Immer die roten, pfeilförmigen, kleinen Wegtafeln mit "E"  beachten, sie gehören zur Rodltalrunde "MTB Granitland Süd", also zu einer Mountainbikerstrecke. Kurz durch die Siedlung, dann links hinab (Spendlingbauernstraße), zu einer Rechtskehre (Tiefpunkt 330 m) und nochmals etwas bergan zu einem Pferdehof um 380 m.

Nun auf einer Schotterstraße steil hinab, bis bei einem Hof (~305 m) dessen asphaltierte Zufahrststraße beginnt. Wir erreichen die Bachstraße (290 m) und folgen dieser links bis nach Ottensheim, wo wir vor dem Bahnhof die Runde schließen. Nun am bekannten Anfahrtsweg durch Ottensheim, über die Rodelbrücke links zur Regattastrecke und am R1 links über das Kraftwerk zum Ausgangspunkt. 80 HM, rd. 14,6 km und fast <1 Std.

Insgesamt: 490 HM, ~27,5 km Radstrecke und 2 Std. Gesamtzeit.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Linz oder Eferding auf der B129 bis zum UNI-Markt Edramsberg, dann abbiegen und ca.1,5 km über Fall zum Kraftwerk.

Parken

Parkplatz Fall vor dem Kraftwerk auf 266 m.

Koordinaten

DD
48.315398, 14.153995
GMS
48°18'55.4"N 14°09'14.4"E
UTM
33U 437277 5351702
w3w 
///lebensfreude.realen.bauxit
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy Oberösterreich, beiliegende Karte ausdrucken.

Kompass 202, Karte 1, "Rund um Linz" 1:50.000

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergschuhe und Stecken, wer zur Ruine absteigen will, nicht im Sommer da verwachsen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Karl Linecker 
08.08.2021 · alpenvereinaktiv.com
Bin die Tour abgefahren, keine Probleme, wenn man sich an die Beschreibung hält. Tolle Aussicht bei gutem Wetter. Die Schiebestrecke ist mühsam, aber sehr kurz, mit MTB sogar befahrbar. Die Schotterstraße bei der Abfahrt ist in gutem Zustand (Rodltal-Runde). Karl
mehr zeigen
Blick zum Stift Wilhering
Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
Edith Eichinger
06.08.2021 · Community
Hallo Harald. Deine Bewertung solltest du löschen, denn die ist total falsch. Die Beschreibung ist top, es passt alles. Du musst irgendwie falsch gefahren sein? Wer sich die Karte und das Diagramm ausdruckt oder aufs Handy als pdf runterlädt kann die Route bestens nachfahren. Die Überquerung der Donau mit Blick auf Schloss Ottensheim ist beeindruckend. Auch die Aussicht oben in Lichtenhag beim Vermessungskreuz ist toll. Man sieht bei guter Sicht über das Alpenvorland bis ins Tote Gebirge, auch der Blick auf Gramastetten ist perfekt. Die Beschreibung zum Kreuz passt, da braucht der Autor nichts abändern. Für ein Rennrad ist die Tour eher nichts, denn die kurze Schiebestrecke werden nur Mountainbiker befahren können. Sonst ist alles asphaltiert und für ein solides Rad befahrbar, aber es geht schon bergauf! Zur Ruine bin ich nicht gegangen , abgefahren am Auffahrtsweg. Edith
mehr zeigen
Gemacht am 06.08.2021
Harald Hanetseder 
03.08.2021 · Community
Absolut nicht zu empfehlen, Weg mündet in einer Hofeinfahrt, auf der Ampel ist 5 Minuten zu warten (Bundesstraße) keine Ahnung warum diese Tour als Top bewertet wird😡😡😡
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
28,3 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
490 hm
Abstieg
490 hm
Höchster Punkt
560 hm
Tiefster Punkt
255 hm
Hin und zurück Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.