Start Touren Haibach: CICONIA-Rundweg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Haibach: CICONIA-Rundweg

· 4 Bewertungen · Wanderung · Haibach ob der Donau
Verantwortlich für diesen Inhalt
WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Donausteig - Schlögener Donauschlinge - Schlögener Blick
    / Donausteig - Schlögener Donauschlinge - Schlögener Blick
    Foto: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser
  • Donausteig - Schlögener Donauschlinge - Schlögener Blick
    / Donausteig - Schlögener Donauschlinge - Schlögener Blick
    Foto: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser
  • Donausteig - Wandertipp Haibach Rundweg: Schlögener Schlinge
    / Donausteig - Wandertipp Haibach Rundweg: Schlögener Schlinge
    Video: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Karte / Haibach: CICONIA-Rundweg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 Startplatz Schlögen Steiner Felsen Steiner Felsen


Schlögen - Inzell - Steiner Felsen - Rotes Kreuz - Schlögener Blick - Schlögen
mittel
11,2 km
3:00 h
454 hm
455 hm
INTERESSANTE PUNKTE AM WEG:

Sagenhaftes Kulturleben:
  • Reste des römischen Donaukastell
  • St. Nikolaus-Kirche

Natur(t)raum & Bewegung:

  • Radfähre Schlögen – Au
  • Längsfähre Au – Inzell – Grafenau

 

SPIRITUELLES WANDERN AM DONAUSTEIG:

Auf dem Erlebnisweg CICONIA taucht man ein in eine frühere Zeit. Unweit des Startpunkts ist eine Ausgrabungsstätte aus der Römerzeit zu bestaunen – eine römische Badeanlage und das Kastell Ioviacum. Wasser hat schon seit jeher eine wichtige Rolle im Leben des Menschen gespielt. Nach dem Aufstieg auf dem Donausteig gelangt man zu einem Felsen, von dem man die Schlögener Schlinge beobachten kann. Diese entstand durch die Kraft des Wassers, als sich die Donau vor mehreren Millionen Jahren durch die Böhmische Granitmasse kämpfte. Alles Leben kommt vom Wasser, ohne Wasser kein Leben. Steter Tropfen hölt den Stein.

  • Ich schenke dem Wasser neue Aufmerksamkeit.
  • Erlebe die Donau mit ihren Wassermassen von ihrem Südufer aus.
  • Ich betrachte Tautropfen, evtl. Regentropfen, Wolken, Pfützen.
  • Lasse Wasser über meine Hände fließen, spüre es auf meiner Haut, erfrische mich.
  • Trinke – verkoste Wasser, lösche meinen Durst.

Autorentipp

Zum höchsten Aussichtspunkt im Gemeindegebiet (563 m) führt der Kalvarienbergweg. Bei guter Fernsicht hat man von der Kalvarienberg-Kapelle einen Blick vom Mühlviertel bis zum Dachsteinmassiv. Diese einzigartige Landschaft lädt ein, bis zur Ruine Stauf weiter zu wandern.
outdooractive.com User
Autor

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH

Aktualisierung: 11.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Höchster Punkt
526 m
Tiefster Punkt
281 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourismusverband
4083 Haibach ob der Donau, Kirchenplatz 4
Tel.: 0043(0)7279/82 35
Fax: 0043(0)7279/82 35-16
e-mail: haibach@oberoestereich.at
www.haibach-donau.at

DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE;

Hotel Donauschlinge
Schlögen 2, 4083 Haibach, Tel.: +43 7279 82 12
www.donauschlinge.at
- besondere Empfehlung: Forelle „Müllerin Art“ und ein Glas Riesling
- 270 Betten

Start

Schlögen (284 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.424340, 13.871506
UTM
33U 416512 5364080

Wegbeschreibung

Wir wandern auf dem ca. 10,5 Km langen Erlebnisweg CICONIA, der uns mit zahlreichen Stationen und Skulpturen über die Besonderheiten dieser einmaligen Landschaft informiert und uns von nun an begleitet.

Entlang dieses Rundweges können die Wanderer anhand von Informationstafeln und Erlebnisstationen eintauchen in den einzigartigen Naturlebensraum der Oberen Donau.
Unweit der Hotelanlage befi ndet sich eine Ausgrabungsstätte aus der Römerzeit (freigelegtes Westtor der um 440 n.Chr. erwähnten Strompioniersiedlung Ioviacum). Gegenüber dem Hotel steigen wir in den Ciconia Weg ein, der uns nach ca. 30 Minuten Gehzeit zum bekannt Aussichtspunkt „Schlögener Blick“ führt. Diese markante Aussicht zur Donauschlinge wurde zum Naturwunder Oberösterreichs gewählt. Wir folgen weiter der Markierung „Ciconia Weg“, kommen beim Roten Kreuz aus dem Wald heraus und biegen links in den Weg nach Linetshub ein. Vorbei an Teichen gelangen wir zum Güterweg Linetshub, biegen links ein und schwenken nach einem kurzen Stück Asphaltstraße wieder links in den Wanderweg ein. Wir erreichen den Aussichtspunkt Au. Hier haben wir wieder einen sehr schönen Ausblick auf die Donauschlinge. Der Weg führt nun durch Wald und Wiesen entlang der Donauleiten zum bekannten Aussichtspunkt „Steiner Felsen“. Wir folgen dem Höhenkamm weiter und erreichen nach einem Abstieg die Ortschaft Inzell. Hier befindet sich die denkmalgeschützte St. Nikolaus-Kirche. Nun folgen wir dem Güterweg Inzell donauaufwärts und erreichen nach 4 km unseren Ausgangspunkt Schlögen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn: Hauptbahnhof Linz oder Wels, weiter mit dem Postbus Richtung Eferding - Haibach nach Schlögen oder Hauptbahnhof Passau, weiter mit dem Postbus Richtung Oberösterreich / Linz – bis Schlögen
Schiff: Schiffsanlegestelle Schlögen

Anfahrt

Auto: Westautobahn Abfahrt Linz oder Wels Richtung Eferding, weiter auf der B130 Richtung Passau

Bahn: Hauptbahnhof Linz oder Wels, weiter mit dem Postautobus Richtung Eferding - Haibach oder
Hauptbahnhof Passau, weiter mit dem Postautobus Richtung Linz

Flugzeug: Flughafen Linz/Hörsching

Schiff: Schiffsanlegestelle Schlögen

Parken

Große Parkflächen beim Hotel Donauschlinge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(4)
Stefan Berger
22.10.2018 · Community
Super schöne Tour
mehr zeigen
22.10.2018
Foto: Stefan Berger, Community
Michael Nussmüller
04.08.2018 · Community
Sehr schöner Rundkurs, super Aussichten, auch für Trailläufer spannend
mehr zeigen
Donauschlinge
Foto: Michael Nussmüller, Community
Samstag, 4. August 2018
Foto: Michael Nussmüller, Community
Samstag, 4. August 2018
Foto: Michael Nussmüller, Community
Gabriele P
05.03.2018 · Community
Schöne Wanderung mit mehreren tollen Aussichtspunkten. Mehrere kurze aber steile Aufstiege. Über die Steiner Felsen geht nur ein sehr schmaler Weg erfordert gutes Schuhwerk und Trittsicherheit.
mehr zeigen
Gemacht am 04.03.2018
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
454 hm
Abstieg
455 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.