Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hahlkogel (2658 m) und Wartkogelsee von Huben
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hahlkogel (2658 m) und Wartkogelsee von Huben

Bergtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hall in Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hinweisschild, wenn man beim Pavillon parkt und startet. Den Gasthof Am Feuerstein erreichen wir nicht, ca. 600 m vorher zweigen wir rechts ab.
    Hinweisschild, wenn man beim Pavillon parkt und startet. Den Gasthof Am Feuerstein erreichen wir nicht, ca. 600 m vorher zweigen wir rechts ab.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 3000 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km Hahlkogelhaus, vorerst unbewirtschaftet Hahlkogelhaus, vorerst unbewirtschaftet Ötztaler Natur Camping Ötztaler Natur Camping
Der dominante und schroffe Felsgipfel im Geigenkamm erfordert Ausdauer und - auf den letzten Metern - Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Großartige Ausblicke auf die Ötztaler Berge! Der Abstecher zum Wartkogelsee lohnt sich sowohl für Bergseeenthusiasten als auch für "Kaltschwimmer".
mittel
Strecke 11 km
8:00 h
1.526 hm
1.526 hm
2.639 hm
1.198 hm
Die Bergtour auf den Äußeren Hahlkogel lässt sich in fünf charakteristische Abschnitte gliedern: Zuerst der Aufstieg durch den sehr steilen Hochwald, dann die Querung an der Waldgrenze Richtung Hahlkogelhaus (nicht bewirtschaftet). Der dritte Abschnitt führt über weite, offene Graslandschaft und Feuchtbiotope bis zur Abzweigung Hahlkogel-Wartkogelsee. Es folgt der Aufstieg in Serpentinen über den langgestreckten Südhang bis zum felsigen Gipfelaufbau. Nun - Abschnitt fünf - kurz und ausgesetzt über den Felsgrat zum Gipfel.

Autorentipp

Der Abstecher zum Wartkogelsee (ca. 20 min) lohnt sich sowohl für Bergseeenthusiasten als auch für "Kaltschwimmer".
Profilbild von Michael Larcher
Autor
Michael Larcher 
Aktualisierung: 25.09.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hahlkogel, 2.639 m
Tiefster Punkt
Längenfeld/Huben, 1.198 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

  • Auf den letzten 50 Höhenmetern gibt es einige ausgesetzte Stellen (Felsgrat), die den Einsatz der Händer erfordern, ebenso Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern. Wanderstöcke zurücklassen oder in den Rucksack.
  • Das Hahlkogelhaus ist "dauerhaft geschlossen". Zum Wassernachfüllen gibt es bei der Jagdhütte (5 min vor dem Hahlkogelhaus) eine gute Gelegenheit. 

Start

Längenfeld, Ortsteil Huben (1.197 m)
Koordinaten:
DD
47.039335, 10.978006
GMS
47°02'21.6"N 10°58'40.8"E
UTM
32T 650266 5211433
w3w 
///fracht.sonnenschein.oberbegriff

Ziel

Längenfeld, Ortsteil Huben

Wegbeschreibung

Aufstieg: Im ersten Abschnitt dieser Tour gibt es mehrere Wege, u.a. den "Ötztaler Sagenweg". Unabhängig vom konkreten Parkplatz bzw. Startpunkt und der Wegewahl gilt es, den Hinweisschildern zum Hahlkogelhaus und zum Gasthof Am Feuerstein zu folgen. Nach 200 Hm, bei der gut beschilderten Abzweigung rechts abzweigen. Von nun an ist die Wegfindung eindeutig. Zunächst noch mäßig steil aufwärts, nach 100 Hm queren wir noch einmal eine Forststraße, dann steil über einen gut gewarteten Steig durch den Hochwald. Auf ca. 1900 m (verfallene Heustadel) erreichen wir die Baumgrenze und auch das Gelände wird flacher. Der Weg verläuft nun in weitem Bogen nach rechts (Norden), die Spitze des Hahlkogels wird sichtbar. Eine schmucke Jagdhütte rechts mit Brunnen ermöglicht das Nachfüllen der Trinkflasche. Wenige Minuten weiter zu einer kleinen Almhütte (Ebenalm; wenige Minuten vor dem Harkogelhaus) und unmittelbar hinter der Hütte links hinauf (die Wegmarkierungen sind hier nicht so deutlich, deshalb ist es wichtig, genau zu schauen, damit man dann in den sumpfigen, moorigen Böden nicht quer durchs Gelände stiefeln muss).

Nun über wunderschöne flache Gras- und Moorflächen, dann wieder etwas steiler über einige Geländestufen bis zu der markanten Abzweigung auf 2300 m: rechts Hahkogel, links Wartkogelsee. Wir steigen rechts in Serpentinen über den steilen, ungegliederten Südhang, zuletzt über einige einfache Kletterstellen, und erreichen auf 2560 m den Verbindungsgrat zwischen dem Inneren und dem Äußeren Hahlkogel (Wanderstöcke könnte man hier deponieren).

Nun rechts über eine Felsstufe aufwärts und rechts hinaus auf den Gipfelgrat. Ausgesetzt und manchmal mit Unterstützung der Hände erreichen wir in wenigen Minuten den Gipfel.

Wartkogelsee: Zurück bis zur Abzweigung auf 2300 m (Hinweisschild "Wartkogelsee") und auf schmalem, gut markiertem Steig in ca. 20 min (60 Hm) zum Bergsee.

Rückweg: Wie Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Innsbruck-Hauptbahnhof mit dem Regionalexpress nach Ötztal-Bahnhof (ca. 40 min). Von Ötztal-Bahnhof mit dem Regionalbus 4194 nach Längenfeld-Huben- Feuerwehr (ca. 30 min). Die Ausstiegsstelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Ausgangspunkt. 

Fahrplan VVT

Anfahrt

Auf der A12 Inntalautobahn bis Ausfahrt Ötztal. Weiter auf der B861 Ötztalstraße bis Längenfeld, Ortsteil Huben. Knapp vor dem Ortsende rechts abbiegen zu den Ausgangspunkten (Pavillon, Sportplatz). 

Parken

Kostenfreie Parkplätze beim Pavillon (nach der Feuerwehr) oder beim Sportplatz (Beginn der Rodelbahn).

Koordinaten

DD
47.039335, 10.978006
GMS
47°02'21.6"N 10°58'40.8"E
UTM
32T 650266 5211433
w3w 
///fracht.sonnenschein.oberbegriff
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, Wind- und Regenjacke, Sonnenschutz, Trinken (unterwegs Wasser nachfüllen ist möglich) und Jause, Mobiltelefon, Erste-Hilfe-Paket.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.526 hm
Abstieg
1.526 hm
Höchster Punkt
2.639 hm
Tiefster Punkt
1.198 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.