Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Hackermauer, Steinerner Jäger, Schieferstein, Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hackermauer, Steinerner Jäger, Schieferstein, Überschreitung

· 8 Bewertungen · Bergtour · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km Steinerner Jäger 1185m Schieferstein Ostgipfel ~1203m Hackermauer ~760m Hackerbauer
Interessante Rundtour für Individualisten, ab dem Gipfel teils anspruchsvolle Überschreitung des Ost-Grates vom Schieferstein.
mittel
Strecke 10,1 km
3:40 h
835 hm
835 hm
1.206 hm
550 hm
Vom Hof "Hack" auf die Hackermauer, am Grat zum Steinernen Jäger und auf den Schieferstein. Abstieg über den Ostgrat und Rückkehr auf der Nordseite des Schiefersteins zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 05.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schieferstein, 1.206 m
Tiefster Punkt
P vor Hackerbauer, 550 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Naturweg 37,25%Pfad 55,34%Pfadspur 1,01%Unbekannt 6,38%
Naturweg
3,8 km
Pfad
5,6 km
Pfadspur
0,1 km
Unbekannt
0,6 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Nur zum Schieferstein und Steinernem Jäger auch für trittsichere Wanderer. Hackermauer und Abstieg über den Ostgrat mit leichten Kletterstellen erfordern Orientierungssinn, also nur für Bergsteiger.

Achtung: Die weglosen Abschnitte sind kein Track, sie geben nur annähernd die Route an. Den möglichen Weg müssen sich Bergsteiger an Ort und Stelle je nach Verhältnissen suchen, ist aber gut machbar.

Start

Parkplatz Hackerbauer ~550 m (553 m)
Koordinaten:
DD
47.919919, 14.456795
GMS
47°55'11.7"N 14°27'24.5"E
UTM
33T 459416 5307542
w3w 
///vermittlung.aufgezeichnet.erreichbar
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz Hackerbauer ~550 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".              

ANSTIEG: Vom Parkplatz (550 m) zum Hof, davor links zum Waldrand und steil den Felsaufbau rechts umgehen bis zur Tafel um 670 m. Nun etwas flacher auf die Südseite und auf ca. 695 m (Holztafel) links steil hinauf und zur Aussichtskanzel samt Buchkasette (~750 m) mit grandiosem Tiefblick ins Ennstal. Einige Meter zurück und links im Uhrzeigersinn den senkrechten Felsen umrunden und hinauf zum Weg. Hier kann man rechts dem scharfen Grat (dornig) bis zum Ende folgen (~765 m). Zurück zum Weg (750 m) und diesem links folgen, es beginnt eine schöne Gratwanderung mit kleinen Gegenanstiegen. Um 800 m ist eine versicherte Stelle mit kleiner Leiter. Wir passieren die Wegtafel nach Gschoad (links) und kurz darauf (Tafel ~1053 m) mündet rechts der Anstieg von Süden (Habichlerhof) ein. Nun meist rechts (südlich) des Grates beegan bis plötzlich der Steinerne Jäger auftaucht. Man erreicht eine kleine Scharte und kann rechts versichert zum schönen Gipfelkreuz (1185 m) aufsteigen. Event. umrunden im Uhrzeigersinn (I-er Stelle), zu den Stahlseilen, zur Scharte und Anstieg zum Grat, der uns rasch zum kleinen Schiefersteinkreuz (1206 m) bringt. 750 HM und 1 3/4 Std. zügig oder mehr.

ABSTIEG: Kurz weiter zum Ostgipfel, da ist dann auch an schönen Tagen Platz. Nun beginnt der weglose und vorerst aussichtsreiche Abstieg am langen Ostgrat. Bald kommen die Bäume, es wird stellenweise etwas ausgesetzt, man hält sich möglichst in Gratnähe oder weicht links aus, wenn es nicht weiter geht. Kleine Gegenanstiege muss man in Kauf nehmen. Einzelne Pfadspuren und ganz wenige rote Punkte helfen weiter. An einer Steilstelle um 1075 m sind einige Bügel, oder man umgeht nordseitig. Die leichten Kletterstellen sind nie mehr als I-II bei Trockenheit. Nun wird's einfach, wir erreichen einen Zaun bei einer Lichtung (~1040 m) und steigen links zur nahen Forststraße auf 1000m ab. Bergab den Kehren folgen und nach einer Gabelung (830 m) gerade weiter, etwa 20 HM bergauf. Es folgen 2 Wegtafeln zum Schiefersteinanstieg (830 m). Rechts ab, über einen Forstweg und dem markierten Weg 467 Richtung Hackerbauer folgen. Bei der Tafel um 755 m Hackerbauer 25' über eine Wiese zu einem Jagastand, im Wald kurz ab zu einer Forststraße und wieder üpber eine Wiese am Waldrand zum Schiefersteinweg (570 m). Links auf dem asphaltierten Güterweg zum nahen Parkplatz. 85 HM und flott 2 Std. vom Gipfel.

Insgesamt: 835 HM, zügig fast 3 3/4 Std. Gehzeit bei ca. 10 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Ennstalbahn, Strecke Steyr- Weyer: Bahnhof Losenstein, ÖBB: www.oebb.at

Zur Schiefersteinweg ~1,3 km, auf diesem weitere 2,3 km bis zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Von der A1 Abfahrt Enns auf der Schnellstraße (309) nach Steyr und weiter Richtung Weyer (B115) bis Losenstein. Vor dem Friedhof geht der unscheinbare, asphaltierte aber schmale Schiefersteinweg bergan bis zum Parkplatz um 550 m vor dem Hof.

Parken

Gut 10 Parkplätze auf ~550 m.

Koordinaten

DD
47.919919, 14.456795
GMS
47°55'11.7"N 14°27'24.5"E
UTM
33T 459416 5307542
w3w 
///vermittlung.aufgezeichnet.erreichbar
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy

Freytag & Berndt WK051

Ausrüstung

Dünne Garten-Handschuhe bei den Seilen vorteilhaft.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,9
(8)
Kathi Kofler 
15.06.2020 · Community
Sehr schöne tour, aber doch ein paar schwierige stellen dabei, wo man wirklich schwindelfrei sein sollte. Ab dem ostgipfel geht es sehr lange mal bergauf mal bergab, also davon nicht verwirren lassen, immer den pinken markierungen folgen. Unbedingt nur bei trockenen Bedingungen machen! Bei nässe, schnee & nebel nicht empfehlenswert!! Zeit inkl. pausen 5:15
mehr zeigen
Gemacht am 07.06.2020
Daniel Ruthner
30.05.2020 · Community
Tolle Runde die viel zu bieten hat. 2-3 knifflige Stellen bei denen Trittsicherkeit und Erfahrung am Berg schon hilfreich sind. Ein paar Sektionen sind nach Regen sehr rutschig/matschig, also nur bei trockenen Bedingungen zu empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 30.05.2020
Foto: Daniel Ruthner, Community
Foto: Daniel Ruthner, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
835 hm
Abstieg
835 hm
Höchster Punkt
1.206 hm
Tiefster Punkt
550 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.