Start Touren Habsburghaus über Peter Jokelsteig
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Habsburghaus über Peter Jokelsteig

Bergtour · Mürzsteger Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Abzweigung vom Kaisersteig
    / Abzweigung vom Kaisersteig
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Blick zum Großen Sonnleitstein
    / Blick zum Großen Sonnleitstein
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Naßkamm
    / Naßkamm
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Gamseck
    / Gamseck
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Schneealpe
    / Schneealpe
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Schneealpe im Herbst
    / Schneealpe im Herbst
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • Große Sonnleitstein
    / Große Sonnleitstein
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Petergstamm im Mai
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Geröll unter der 1.Sicherung
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / 1. Gesicherte Passage
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / 1. Gesicherte Passage unter Herbstschnee
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Über der 1. gesicherten Passage
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Gleiche Passage mit Schnee
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Rückbblick
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Letzte gesicherte Passage
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Letzte gesicherte Passage mit Schnee
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Großer Sonnleitstein vom Ausstieg aus der letzten gesicherten Passage
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick auf Gr. Sonnleitstein von der gleichen Stelle wie voriges Foto
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Habsburghaus v. Peter-Jokelsteig
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick aufs Habsburghaus
    Foto: Gerhard Frühmann, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
900 1200 1500 1800 2100 m km 1 2 3 4 5 Blick aufs Habsburghaus

Attraktiver alternativer Anstieg auf die Rax zum Habsburghaus für Wanderer welche sich durch die gut versicherten, wenig exponierten Kletterstellen durch die Scheibwaldmauer nicht abschrecken lassen und dafür durch die vielen schönen Ausblicke auf  die Schneealpe, Naßkamm und Großen Sonnleitstein belohnt werden.
mittel
5,3 km
3:52 h
1098 hm
33 hm
Der Peter-Jokelsteig ist ein für die Rax nicht untypischer steiler Steig durch teilweise felsiges Gelände, welches aber keine exponierten Stellen enthält.  Der alpine Charakter wird auch solche Wanderer befriedigen, welche im Sommer wahrscheinlich die höheren Alpen weiter im Westen bevorzugen. Der Wegverlauf  - wenn man bis zum Habsburghaus aufsteigt - ist abwechslungsreich und wie oben schon erwähnt enthält viele schöne Aussichtspunkte. Da viele Wanderer die längere Anfahrt nach Hinternaßwald scheuen ist  der Steig nie überlaufen.

Autorentipp

Ich empfehle den  Peter Jokelsteig als attraktiven Anstieg zum Habsburghaus, bevorzuge aber den Kaisersteig im Abstieg
outdooractive.com User
Autor
Gerhard Frühmann
Aktualisierung: 20.02.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1776 m
Tiefster Punkt
711 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei gutem Wetter sollten die versicherten Passagen auch den wenig geübten Bergwanderer keine Schwierigkeiten bereiten. Bei nassem Wetter oder bei Schneebelag (leicht möglich bis Ende Mai, oder Herbst -siehe Bilder) sollte man dem Kaisersteig den Vorzug geben.

Ausrüstung

Feste Bergschuhe !  Klettersteigausrüstung eventuel für Kinder

Weitere Infos und Links

Das Habsburghaus ist  meist von Mitte Mai bis Anfang Oktober täglich geöffnet. Es gibt einen Winterraum.

Genaueres findet man unter:  http://www.gebirgsverein.at                                                                                                                                  

Telefonische Auskunft gibt auch die Geschäftsstelle der Sektion ÖGV : 01/4052657

Start

Hinternaßwald (710 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.738030, 15.666846
UTM
33T 549994 5287399

Ziel

Habsburghaus

Wegbeschreibung

  Der hier beschriebene Steig  besteht eigentlich aus einer Kombination von Kaiser - Peter-Jokel - Schütter - und wieder Kaisersteig. Man beginnt beim Parkplatz Hinternaßwald und folgt zunächst der asphaltierten Straße ins Reißbachtal, welche hier noch Teil des Kaisersteigs ist. Nach 500 m zweigt man auf den eigentlichen Peter Jokelsteig ab. Kurz durch einen Jungwald folgt man dem markierten Pfad durch einen lichten Buchenwald bis man auf eine Forstraße trifft.  Der Pfad wird steiler und der Wald geht in einen Nadelwald über.  Bald trifft man auf die ersten Felsen die sich gut  zum Rückblick auf Hinternaßwald und die gegenüber liegenden Schneealpe eignen. Höher steigend wird das Gelände richtig  schroff. Das teils bewachsenen Geröll und viele Felsnischen sind ab Mitte Mai vom blühendenPetergstamm bedeckt. Bald darauf trifft man auf eine unangenehme Geröllrinne die auf die erste gesicherte Stelle über felsiges Gelände führt. Der Steig führt nun teils duch steiles Waldgelände und unschwierige gesicherte Kletterpassagen.  Nach einer steilen Waldpassage tritt man auf das Plateau das zur Zikafahnlalm führt und erblickt zum ersten mal in südsüdöstlicher Richtung das Habsburghaus. Man folgt dem nassen Schleifweg mit den vielen kleinen Lacken  bis zur Einmündung in eine Forststraße die zugleich Teil des Schüttersteigs ist. Der Forstraße folgend erreichen wir eine Lichtung über die nun ein Weg zum Kaisersteig führt. Nun gehts wieder zünftig bergauf, durch und dann aus den Zikafahnlgraben. Am Kamm über dem Graben ist der wahrscheinlich schönste Aussichtspunkt (siehe auch Beschreibung Kaisersteig).Man ist nun schon in der für die Rax typischen Latschenregion und folgt den markierten Pfad leicht bergauf bis man auf einmal wieder das nun sehr nahe Habsburghaus erblickt. Nochmals durch eine Senke und ein kurzer Anstieg und man hat das Ziel erreicht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Retter Reisen ( http://www.retter-reisen.at ) 

Linie 1746  ab Bahnhof Payerbach, derzeit (2013) 8:40 - an Hinternaßwald 9:22

                      ab Hinternaßwald  17:20 an Bhf. Payerbach 18:10

 

 

Anfahrt

Von A2 Abfahrt Gloggnitz, weiter Richtung Rax / Payerbach / Reichenau - weiter durchs Höllental bis zur Abzweigung Naßwald, weiter durch Naßwald bis zum Parkplatz Hinternaßwald

Parken

Genügend großer Parkplatz, der nur selten am Wochenende ausgelastet ist.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

BEV Schneeberg und Rax 1:25 000 freytag&bernd WK 022 , Semmering-Rax -Schneeberg, 1:50 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Gerhard Frühmann
Der Peter Jokelsteig ist im Aufstieg sicher leichter zu begehen, für den Abstieg ist der Kaisersteig zu bevorzugen.

Wir überlegen den Steig neu einzustufen, von ROT auf SCHWARZ. Die defekten Sicherungen sind bekannt. Da sie sich an keinen kritischen Punkten befinden, werden sie erst vor der nächsten Saison repariert.

Laut Alpenvereinvorgaben wird auf den Schildern das/die  Ziel/Ziele  angegeben und die Wegnummer ( Peter Jokelststeig = 46).

 

 

 

 

mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,3 km
Dauer
3:52 h
Aufstieg
1098 hm
Abstieg
33 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.