Start Touren Guffertrunde Nordanstieg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Guffertrunde Nordanstieg

· 4 Bewertungen · Bergtour · Achensee
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Marko A.
Karte / Guffertrunde Nordanstieg
1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14

Die Wanderung verläuft auf Forstwegen und Wanderpfaden. Ab dem Klettersteig der Nordwand ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich außerdem ist ein Helm nicht schlecht.

Lange aber sehr lohnende Alternative Route auf den Guffert.

schwer
14,2 km
7:30 h
1385 hm
1381 hm

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2158 m
997 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

normale Wanderausrüstung mit festem Schuhwerk, Helm , bei Bedarf Klettersteigset

Start

Parkplatz Untere Bergalm (996 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.540510, 11.755331
UTM
32T 707346 5268911

Ziel

Wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgen wir dem Schild Richtung Issalm/ Gufferthütte. Im Schatten der Guffertspitze geht es langsam und stetig auf gut markiertem Pfad bergauf, an mehreren Wasserläufen vorbei erreicht man nach ca. 2 1/4 Stunden den Wegweiser zum Nordanstieg. Ab hier geht es etwas steiler, anfangs über einen Grashang zum Einstieg des kurzen Klettersteigs den man nach einer guten halben Stunde erreicht. Ab hier braucht man Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, am besten eine Helm und bei Bedarf eine Sicherung für den Anfang. Nach Überwindung des ca. 15 Meter langen Klettersteigs, steigen wir unter mehrfachem Benutzen der Hände in ca. 1 Stunde auf den Sattel, wo man auf den Weg des Südanstiegs trifft. Von hier folgen wir dem Normalweg zum Gipfel, um die tolle Aussicht geniessen zu können. Abstieg über Südseite zunächst durch viele Latschen, dann immer mehr Vegetation um kurz vor Steinberg der Forststraße Richtung Parkplatz zu folgen. Lange aber lohnenswerte Alternativ Tour.

Anfahrt

Auf der B 13 über Bad Tölz - Lenggries bis zum Sylvensteinsee und auf der B 307 zur Staatsgrenze oder von der Ausfahrt Holzkirchen an der A 8 über die B 318 bis Gmund fahren und am Tegernsee entlang auf der Achenpassstraße zur Staatsgrenze. Dann auf der Österr. B 181 bis zum Ortsanfang von Achenkirch; dort links Richtung Steinberg am Rofan bis zum Parkplatz.

Parken

Öffentlicher Parkplatz Untere Bergalm ( 3 €)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)

Ferdinand Full
18.09.2018
Wunderschöne Tour, habe ich unter der Woche unternommen und war deshalb viel alleine unterwegs. Ich finde die schöne Landschaft kommt auf den bisherig geposteten Bildern nicht ganz rüber, deshalb hänge ich noch welche an. Landschaftlich also ein Traum. Ab dem Einstieg in die Nordwand auch eine sehr Alpine und anspruchsvolle Bergtour, die Kraft kostet und Konzentration verlangt. Die Länge sollte man auch nicht unterschätzen (Am Schluss noch längerer Steiler Abstieg). Für fitte Leute aber eine sehr schöne Tagestour. Ich hatte mir am Einsteig in die Nordwand einen Helm aufgesetzt. Ich finde, die Tour sollte nochmal überdacht werden, wenn man sich beim Einstieg nicht sicher fühlt, da danach ähnlich viel Können und Aufmerksamkeit abgeverlangt wird (Auch wenn die ersten 10 Meter klar am ausgesetztesten sind).
Bewertung
Foto: Ferdinand Full, Community
Foto: Ferdinand Full, Community
Foto: Ferdinand Full, Community
Foto: Ferdinand Full, Community
Foto: Ferdinand Full, Community
Foto: Ferdinand Full, Community

Thomas Hoyer
25.06.2017
Eine schöne Tour, ich bin den Nordanstieg wegen dem Klettersteig gegangen. Lediglich die ersten 15m - 20m sind mit Seil gesichert der Rest ist ohne Sicherung gut machbar. Die Kennzeichnung am Weg ist jederzeit gut sichtbar so das man sich immer zurecht findet.
Bewertung
Gemacht am
24.06.2017
Foto: Thomas Hoyer, Community
Foto: Thomas Hoyer, Community
Foto: Thomas Hoyer, Community
Foto: Thomas Hoyer, Community
Foto: Thomas Hoyer, Community

Pietro Brenner
29.08.2016
Klasse Tour bei gutem Wetter! Bei großer Hitze aber sehr anstrengend. Genug zu Trinken mitnehmen.
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,2 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1385 hm
Abstieg
1381 hm
ausgesetzt Kletterstellen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.