Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Guck Naz Rundwanderweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Guck Naz Rundwanderweg

Wanderung · Großraming
LogoTourismusverband Steyr Nationalpark Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Steyr Nationalpark Region Explorers Choice 
  • Großraming Haingrabeneck im Winter
    / Großraming Haingrabeneck im Winter
    Foto: Renate Schweighuber, Tourismusverband Steyr Nationalpark Region
  • /
    Foto: Christoph Steinweg, TV Nationalpark Region Ennstal/Kraushofer
  • /
    Foto: Christoph Steinweg, TV Nationalpark Region Ennstal/Kraushofer
  • / Großraming Haingrabeneck mit Blick nach Naria Neustift
    Foto: Renate Schweighuber, Tourismusverband Steyr Nationalpark Region
  • / Großraming Haingrabeneck mit Blick in den Lumplgraben
    Foto: Renate Schweighuber, Tourismusverband Steyr Nationalpark Region
  • /
    Foto: Christoph Steinweg, TV Nationalpark Region Ennstal/Kraushofer
  • /
    Foto: Christoph Steinweg, TV Nationalpark Region Ennstal/Kraushofer
  • /
    Foto: Christoph Steinweg, TV Nationalpark Region Ennstal/Kraushofer
  • /
    Foto: Christoph Steinweg, TV Nationalpark Region Ennstal/Kraushofer
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 6 5 4 3 2 1 km Landgasthof Kirchenwirt Landgasthof Kirchenwirt CRAFTWERK Pub & Brauerei Bäckerei-Café Schausberger
Auf den Spuren des Naturliebhabers Ludwig Lirscher "Guck Naz" zu den schönsten Ausblicksplätzen: auf Großraming von der Schartenmauer und ins Voralpenland vom Haingrabeneck
mittel
Strecke 6 km
2:15 h
414 hm
414 hm
835 hm
430 hm

Vom Kirchenplatz in Großraming startet man in Richtung Osten und links hinauf Richtung Fuchsberg, dann durch den Wald zur Schartenmauer und auf einem wunderschön angelegten Steig führt der Weg weiter hinauf bis zum Haingrabeneck-Gipfel (841 m). Der Rückweg verläuft auf einer Forststraße und dem Planetenweg.

Wanderweg: E42a

Autorentipp

Klimafreundlich in die Nationalpark Region - Bahnhof Großraming: Mit dem Zug sind Sie in ca. 2 Stunden von Linz und in ca. 2,5 Stunden von Wien am Ausgangspunkt für diese Wanderung.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
835 m
Tiefster Punkt
430 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Landgasthof Kirchenwirt
Bäckerei-Café Schausberger
CRAFTWERK Pub & Brauerei

Weitere Infos und Links

Warum Guck Naz?

Heute würde man den in Großraming lebenden Ludwig Lirscher (1878-1955) als „echtes Original“ bezeichnen. Der kecke Briefträger war oft schon früh morgens unterwegs auf einen der umliegenden Gipfel, um von dort aus den Sonnenaufgang zu beobachten. Dazu befestigte er seinen Gucka auf einem Stativ. Beim Anblick der roten, aufgehenden Sonne soll der „Guckende Naz“ nahezu in Ekstase geraten sein und vor Glück ein lautes „Juhu“ ins Tal geschickt haben. Danach eilte er ins Tal, um bei jedem Wetter zu Fuß über Berg und Tal die Post auszutragen. Unendlich viele Kilometer legte er auf seinem Weg nach Oberplaißa, Hintstein oder nach Brunnbach zurück.

Es war nicht ungewöhnlich, dass Guck Naz um eine gerade ausgelieferte Postkarte bat, die ihm in seiner Sammlung noch fehlte. Und zu zahlreichen Großraminger Hochzeiten lud er sich mit einem humorvollen Gedicht für das Brautpaar ein.

Auch heute noch werden lebenslustige Geschichten und Anekdoten rundum diesen bescheidenen und gottesfürchtigen Bergsteiger erzählt.

Start

Großraming/Kirchenplatz (442 m)
Koordinaten:
DD
47.886726, 14.550252
GMS
47°53'12.2"N 14°33'00.9"E
UTM
33T 466377 5303808
w3w 
///angegebene.wege.kümmert

Ziel

Großraming/Kirchenplatz

Wegbeschreibung

Am Kirchenplatz in Großraming beginnend, führt der Weg zuerst östlich auf der Straße hinauf Richtung Fuchsberg, dann durch den Wald zur Schartenmauer, von wo sich ein toller Blick auf Großraming bietet. Auf einem wunderschön angelegten Steig gewinnt man im Zickzack rasch an Höhe. Auf halben Weg zum Haingrabeneck-Gipfel belohnt der „Ausguck“ mit einem unglaublichen Panorama auf die umliegende Bergwelt und den Nationalpark Kalkalpen. Vom Gipfel selbst blickt man etwas später ins hügelige Alpenvorland. Der Rückweg verläuft auf einer Forststraße und dem Planetenweg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Ennstalbahn verläuft zwischen Linz und Weißenbach-St. Gallen. Details unter www.ooevv.at

Bahnhöfe und Bahnstationen befinden sich in Ternberg, Trattenbach, Losenstein, Reichraming, Großraming, Gaflenz, Weyer, Küpfern, Kastenreith, Kleinreifling und Weißenbach-St. Gallen.

Anfahrt

Von Salzburg/Linz: A1 Autobahnausfahrt Enns-Steyr > B115 ins Ennstal

Von Wien: A1 Autobahnausfahrt Haag > B42 > B122 > B115 ins Ennstal

Von Passau: A8 Passau > Wels > A1 bis Autobahnausfahrt Enns-Steyr > B115 ins Ennstal

Von Graz: A9 Pyhrnautobahn > Autobahnausfahrt Klaus > Grünburg > ins Ennstal

Parken

In der Nähe der Kirche

Koordinaten

DD
47.886726, 14.550252
GMS
47°53'12.2"N 14°33'00.9"E
UTM
33T 466377 5303808
w3w 
///angegebene.wege.kümmert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Ost - Nationalpark Kalkalpen, Steyr + Ennstal, 1:45.000, Verlag Schubert & Franzke

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
414 hm
Abstieg
414 hm
Höchster Punkt
835 hm
Tiefster Punkt
430 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.