Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren GTA - Rima - Alagna - S. Antonio im Valle Vogna
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Etappe

GTA - Rima - Alagna - S. Antonio im Valle Vogna

· 1 Bewertung · Wanderung · Walliser Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Im Restaurant nach dem Posto tappa fragen
    / Im Restaurant nach dem Posto tappa fragen
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Altes Walserhaus in Rima
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Valmontasca
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Colle Mud
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Valle Sesia vom Colle Mud
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Pedemonte
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Hotel Montagna di Luce
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Ein typsiches Walser-Haus in Alagna Valsesia
    Foto: By Twice25 & Rinina25 - Self-photographed, CC BY, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4775979
  • / Zwischen Pedemonte und Alagna
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Hotel in Alagna
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Kirche in Riva Valdobbia
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Oberhalb von Riva Valdobbia in diese Auffahrt abbiegen
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Oberhalb von Riva Valdobbia in der Auffahrt diesen Abzweig nehmen
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
  • / Rifugio Valle Vogna
    Foto: Joachim Altenhein, DAV Sektion Berlin
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km Rifugio Brusa Posto tappa Rima Rifugio al Ferioli Albergo Montagna di Luce Walser Museum

Eine lange Wanderung über den Colle Mud, durch den Skiort Alagna bis ins Walsertal Val Vogna.

mittel
15,9 km
7:00 h
1217 hm
1266 hm

Die Tour beginnt mit einer schönen Wanderung über Almen bis zum Colle Mud 2324m unterhalb der eindrucksvollen Nordwand der Cima Lampone. Auf dem Pass erinnern Gedenktafeln an abgestürzte Alpinisten.

Der Abstieg vom Col führt erst über Weiden, dann durch eine eindrucksvolle Waldlandschaft. Im Valsesia trifft man zuerst auf den Ort Pedemonte mit Walsermuseum und Hotel. Hier kann man auch gut die lange Tour unterbrechen und z.B. eine Tagestour einschieben. Den Rest der Etappe verlängert man bis Peccia. Dadurch wird auch Etappe 8 etwas kürzer.

Etwas talabwärts liegt der Skiort Alagna. Algna eignet sich wegen der guten Verkehrsanbindung, um in den GTA ein- oder auszusteigen. Alagna selbst ist ein Mix aus Gebäuden verschiedener Epochen, von den Walsern bis zu modernen Ferienbauten, der auch seinen eigenen Reiz hat.

Man bleibt noch etwas im Tal und steigt bei Riva wieder in das enge Seitental Val Vogna auf. Hier stehen noch viele alte Walserhäuser, aber das ist das Thema des nächsten Tages.

Autorentipp

 In der Einkaufsstraße von Alagna steht ein Geldautomat.

 Im September gibt es beim Aufstieg leckere Blaubeeren.

Profilbild von Joachim Altenhein
Autor
Joachim Altenhein 
Aktualisierung: 20.11.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2342 m
Tiefster Punkt
1091 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Posto tappa Rima
Rifugio Brusa
Rifugio al Ferioli
Albergo Montagna di Luce

Weitere Infos und Links

Zentrale Anlaufstelle zu allen GTA-Fragen: http://www.klingenfuss.org/gta.htm

Wegbeschreibung

Vom Kirchplatz in Alagna steigt man zwei Häuserreihen auf und biegt dann nach links ab, wo der Weg zu einer Brücke über den Fluss führt. Am ersten Abweig hält man sich rechts, am zweiten links (Wegweiser Richtung Colle Mud).

Dann geht es auf einem gut ausgebauten Weg steil nach oben. Erst noch im Wald, dann über Wiesen.

Der Weg arbeitet sich gegenüber der eindrucksvollen Nordwand der Cima Lampone über Almen nach oben bis zum Pass.

Vom Pass steigt man wieder ab. Bald zweigt der Weg zum gut sichtbaren Rifugio S. Ferioli ab, in das man einkehren kann (Öffnungszeiten beachten). Vom Refugio kann man auch einen Abstecher (30 Min.) auf den Punkt 2456m am Grad Creata Sassi Bianchi mit fanatstischem Ausblick auf die Monte Rosa machen.

Man kann auch das Rifugio rechts liegen lassen und direkt dem Weg ins Tal folgen. Man hält sich bis kurz vor dem Tal immer auf der rechten Flusseite. Unterhalb des kleinen Ortes  Ronco Superiore wechselt man über eine Brücke kurz auf die linke Flusseite, um dann wieder rechts des Flusses in den Talort Pedemonte zu gelangen (Walsermuseum, Hotel).

Am Fluss Sesia im Tal bleibt man auf der linken Flussseite und folgt dem Weg bis in einem kleinen Waldstück unterhalb eine Fußgängerbrücke sichtbar wird (scharf rechts zurück abbiegen), über die man nach Alagna gelangt.

Man geht auf der Via Centro und Via dei Walser durch den Ort. An der ersten Linkskurve gegen Ende des Ortes geht man geradeaus in einen kleinen Weg und biegt dann links Richtung Fluss und Umgehungsstraße ab. An der Umgehungsstraße sieht man 50m talabwärts eine Brücke, über die man die Sesia quert.

Man folgt nun dem Fluss bis zum nächsten Ort. Hier quert man auf der kleinen Straße wieder auf die westliche Seite der Sesia, überquert die Hauptstraße und geht auf der kleinen Straße, die ins Val Vogna führt, nach Rima bis zur Kirche rein.

An der Kirche biegt man rechts ab und steigt die Via Giuseppe Verno auf, bis man nach 150m an einer Serpentine wieder auf die Talstraße stößt. Direkt in der Serpentine führt eine Hauseinfahrt aufwärts (Foto), von der nach 20m ein Pfad talaufwärts zur Kirche abzweigt. Diesem kann man folgen und noch eine weitere Serpentine abkürzen, bevor man an der Kirche Madonna delle Pose auf die Straße stößt, der man 2,5km zum Rifugio Valle Vogna folgt.

Dies ist  Etappe 7 im  Wanderführer von Werner Bätzing.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

 Informationen der Tourismus-Office Alagna: https://www.alagna.it/en/how-to-reach-us/

LINEA 50: VERCELLI - GATTINARA - BORGOSESIA - VARALLO - ALAGNA: http://www.atapspa.it/wp-content/themes/atapspa/orari/orario_50.pdf

Autolinea ALAGNA NOVARA MILANO: http://www.baranzelli.it/OrariPDF/alagnamilanoar.pdf

Koordinaten

DG
45.885851, 7.998629
GMS
45°53'09.1"N 7°59'55.1"E
UTM
32T 422302 5081852
w3w 
///quintett.auch.kümmerte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Grande Traversata delle Alpi Norden, Werner Bätzing, ISBN 978-3-85869-811-7, 8. Auflage  

GTA – Grande Traversata delle Alpi: Durch das Piemont bis ans Mittelmeer. 65 Etappen. Mit GPS-Tracks. (Rother Wanderführer), Iris Kürschner, ISBN: 978-3763344024, Bergverlag Rother; Auflage: 3., aktualisierte Ausgabe 2015 (2. Juli 2015)

Kartenempfehlungen des Autors

IGC 10, Monte Rosa, Alagna e Macugnaga, Wanderkarte 1:50.000

National Geographic Kartenheft Grande Traversata delle Alpi (GTA), Teil 1 – Nord, 1:25.000, Piemont, EAN: 9788869851742

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ewald Gratzl 
12.08.2019 · Community
In Pedemonte kann man das kleine Hotel ontagna di Luce absolut empfehlen. Die Zimmer und das Essen ist einfach perfekt. Der Preis passt auch. Das Walsermuseum ist direkt nebenan und sehenswert. Um die nächste Tour zum Refugio Rivetti nicht zu lange zu machen kann man um 8 den Bus (4€) zum Val Vogna nehmen und spart 2 Stunden.
mehr zeigen
Foto: Ewald Gratzl, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,9 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
1217 hm
Abstieg
1266 hm
Streckentour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.