Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Gruberhorn, Regenspitz und Gennerhorn, Osterhorngruppe
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Gruberhorn, Regenspitz und Gennerhorn, Osterhorngruppe

Bergtour · Hintersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parken in einer Ausbuchtung nach Mautstraßenende.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Querung ab ca. 1360m WEG 840
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gruberhorn erstes Gipfelziel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kurz vor dem Gennersattel 1520m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gruberhorn 1732m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Grat zum Regenspitz, Gratgipfel links umgehen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Regenspitz 1675m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gruberhorn vom Verbindungsgrat, links hinten Gennerhorn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Anstieg zum Gennerhorn um 1600m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gennerhorn 1735m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Dachstein und Bischofsmütze
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abstieg in der Lawinenschneise ~1550m - 1350m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochwieskopf vom Almgelände (1300m)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 6 5 4 3 2 1 km

Durch Benützung der Mautstraße eine nicht allzulange Tour auf drei Gipfel der Osterhorngruppe im Salzburgerland. Trittsicherheit ist nötig!

mittel
6,9 km
3:20 h
910 hm
910 hm

Vom Almgebiet auf das Gruberhorn. Gratübergang zum Regenspitz und wieder zurück. Zum Gennersattel und auf das Gennerhorn, das überschritten wird. Kurz, steil und ansspruchsvoll ( da weglose Stelle) südostseitig zum Ausgangspunkt hinab.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 26.06.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gennerhorn, 1735 m
Tiefster Punkt
Mautstraße, 1295 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei den Lawinenschneisen (queren und Abstieg).

Start

Vor der Genneralm (1292 m)
Koordinaten:
DG
47.674471, 13.320135
GMS
47°40'28.1"N 13°19'12.5"E
UTM
33T 373904 5281486
w3w 
///lagerte.schief.anmutig

Ziel

Vor der Genneralm

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Auf der Straße ein paar Meter zurück zur Tafel (1290 m) und links westwärts ansteigen (WEG 840). Wir passieren ein Gedenkmarterl (1355 m), es folgt eine länger Querung der Lawinenschneise ehe es deutlich bergan geht. Wir erreichen eine Wegtafel um 1460 m (links ginge es zum Dürlstein). Rasch sind wir am Gennersattel (~1520 m), Schneereste oft bis Ende Juni. Nun links steil zum Gruberhorn. Eine Steilstufe ist mit Holzstufen entschärft, oben (1705 m) rechts und zum Gruberhorn 1732 m. 455 HM und gut 1 Std. Super Aussichtspunkt vom Dachstein über Tennengebirge, Hochkönig , Hoher Göll bis zum Untersberg.

Übergänge: Steil hinab und am Verbindungsgrat (Tiefpunkt ~1595 m) mit kleinen Gegenanstiegen Richtung Regenspitz. Die beiden markanten Felstürme werden links umgangen und wir sind am Kreuz vom Regenspitz (1675 m). Am Anstiegsweg zurück und wieder auf's Gruberhorn. Absteigen zum Gennersattel (1520 m), gerade über eine Wiese und durch Latschengassen (WEG 840a) zum Gennerhorn (1735 m). 450 HM und gut 1 1/2 Std. Gehzeit.

ABSTIEG: Südseitig teils durch Latschengassen steil hinab. Der Weg dreht links und im freien Gelände queren (ca. 1550 m). Nun wird's etwas schwierig, da die Lawinenschneise den Weg mit Geröll usw. verlegt hat, die Markierungen sind meist weg. Vorsichtig steil hinab und unten (~1350 m) rechts halten und zum Ende des Geröllfeldes bzw. Lawinenkegels. Dann über Wiesen zum Anstiegsweg und zum Parkplatz (1295 m). 5 HM und fast 3/4 Std.

Einkehr in der meist offenen Posch'n Hütte lohnend.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nicht ideal, außer man unternimmt die Tour von Lämmerbach, dann deutlich länger.

Anfahrt

Auf der Westautobahn A1 Richtung Salzburg bis zur Abfahrt Thalgau. Auf der L 117 nach Hof, links abbiegen, kurz auf der Bundesstraße 158 und rechts nach Faistenau. Weiter nach Hintersee und in den Ortsteil Lämmerbach bis zum Schranken. (Mautstraße € 7,- Stand 2019, noch ~3,3 km)

Von Westen (Salzburg) ebenfalls auf der A1 Abfahrt nach Thalgau, dann wie vor.

Parken

Oberhalb vor der Genneralm 1295 m Parkbucht.

Bei  der Posch'n Hütte (Einkehr meist offen) einige Parkmöglichkeiten. Bei den Almhütten um Erlaubnis fragen.

Koordinaten

DG
47.674471, 13.320135
GMS
47°40'28.1"N 13°19'12.5"E
UTM
33T 373904 5281486
w3w 
///lagerte.schief.anmutig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy oder GPS,

Kompass 017,  1:25.000 Salzburg und Umgebung

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Stecken für den Steilabstieg.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,9 km
Dauer
3:20h
Aufstieg
910 hm
Abstieg
910 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.