Start Touren Großvenediger von der Johannishütte über das Defreggerhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Hochtour

Großvenediger von der Johannishütte über das Defreggerhaus

Hochtour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bei der Johannishütte
    / Bei der Johannishütte
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick aus dem Dorfertal zum Rainerhorn
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Zwischen Johannishütte und Defreggerhaus: Blick zum Mullwitzkees
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Gleich ist das Defreggerhaus erreicht!
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Defreggerhaus, Blick zu den Malhamspitzen
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Morgenstimmung zwischen Defreggerhaus und Mullwitzkees
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Mullwitzkees und Großvenediger
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Spur auf dem Mullwitzkees Richtung Rainertörl
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Rainertörl, im Hintergrund der Große Hexenkopf
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Anstieg über den Oberen Keesboden zum Großvenediger
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Die exponierte Firnschneide vermittelt den Übergang zum Gipfelkreuz des Großvenedigers
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Ausgesetzter Übergang zum Gipfelkreuz des Großvenedigers, links hinten der Großglockner
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Großvenediger Gipfelkreuz
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Großvenediger nach Norden: Obersulzbachkees und -tal
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Großvenediger nach Westen: vorne der Große Geiger, dahinter links Rötspitze, rechts Dreiherrenspitze
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Abschied vom Gipfel
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Hohen Aderl zum Großvenediger
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Abstieg zum Defreggerhaus: Vorsicht auf Parallelspalten zur Spur auf dem Mullwitzkees!
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg vom Rainertörl über das Mullwitzkees
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Der Übergang auf das Mullwitzkeees, in der Mitte das Rainerhorn, links Rainertörl und Großvenediger
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Beim Defreggerhaus
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg vom Defreggerhaus zur Johannishütte
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Hüttentaxi: Johannishütte und Großvenediger
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Gute Heimreise!
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
m 4000 3500 3000 2500 2000 7 6 5 4 3 2 1 km

Technisch einfache Hochtour mit – bei Hüttentaxibenutzung zur Johannishütte – vergleichsweise kurzem Hütten- und ebenso kurzem Gipfelanstieg.

mittel
7,6 km
5:00 h
1540 hm
1540 hm

Der Großvenediger ist einer der Seven Summits von Österreich und zugleich einer der leichtesten Hochtourenziele des Landes. Von Süden, also aus dem Osttiroler Virgental, ist die Johannishütte mit Hüttentaxi erreichbar. Von dort geht es hinauf zum Defreggerhaus auf fast 3000 m Höhe. Die Luft ist da schon dünner, der Gipfel dafür nicht mehr weit und andertags nach einem Gletscherhatscher bald erreicht.

Autorentipp

Hochtour bleibt aber Hochtour, mit Kälte und Spalten hier, fantastischer Aussicht dort!

outdooractive.com User
Autor
Csaba Szépfalusi 
Aktualisierung: 11.04.2020

Schwierigkeit
30°, F mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großvenediger, 3667 m
Tiefster Punkt
Johannishütte, 2121 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Spaltengefahr auf den Gletscherflächen, insbesondere auf dem Mullwitzkees, muss beachtet werden.

Die letzten Meter zum Gipfelkreuz über einen Firnkamm sind fotogen, aber auch ein Test für die eigene Schwindelfreiheit. Bei Nebel kann die Tour rasch zu einem Irrgang werden.

Ausrüstung

Standardausrüstung für eine einfache Hochtour

Weitere Infos und Links

Start

Hinterbichl/Virgental, 1329 m (2116 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.060135, 12.334589
UTM
33T 297593 5215294

Ziel

Hinterbichl/Virgental, 1329 m

Wegbeschreibung

Zum Defreggerhaus: Von der Johannishütte auf Weg Nr. 915 sogleich über den Zettalunitzbach und nach kurzem Zickzack bei der folgenden Gabelung scharf rechts. Über einen stumpfen Rücken, der den Bach begrenzt, in allgemien nordöstlicher Richtung stetig aufwärts. Auf 2720 m ein Knick nach Norden und Blick zum Defreggerhaus. Auf dem Steig, zuletzt durch eine Geröllmulde in einigen Kehren zu diesem auf 2962 m hinauf. 840 Hm/ 2,5 Std.,

Zum Großvenediger: Vom Defreggerhaus auf Steig über den verblockten, stumpfen Felsrücken in Kürze nach Norden bis ca. 3030 m, großer Steinmann. Übertritt auf das Mullwitzkees und anfangs recht flach leicht linkshaltend auf das markante Rainerhorn zu (Achtung auf Parallelspalten zur Spur). Mit ganz leichtem Höhenverlust in eine Gletschermulde und aus dieser mittelsteiler Anstieg (Spalten) links des Pfeilers, der vom Punkt 3464 m des Rainerhorns nach Süden abfällt. Hinauf ins weitläufige Rainertörl, 3422 m, Nebelglocke. Nun über den Oberen Keesboden nach Nordwesten zunehmend steil auf die Gipfelkuppe des Großvenedigers zu und kurzer, exponierter Übergang über eine Firnschneide zum Gipfelkreuz, 3667 m. 700 Hm/ 2,5 Std.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahn nach Lienz, weiter Bus nach Matrei/Osttirol (dorthin auch Bus von Mittersill durch den Felbertauerntunnel). Weiter Bus ins Virgental bis Hinterbichl und mit dem Hüttentaxi zur Johannishütte.

Anfahrt

Von Mittersill oder Lienz nach Matrei/Osttirol und durch das Virgental nach Hinterbichl. Weiter Richtung Streden/Umbalfälle und bald scharf rechts hinauf zum Wanderparkplatz, 1480 m. Von dort Hüttentaxi nach Vereinbarung zur Johannishütte.

Parken

Wanderparkplatz Wiesenkreuz (Gebühr) oberhalb von Hinterbichl am Beginn des Dorfertals, 1480 m

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 1:25 000 Nr. 36


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
30°, F mittel
Strecke
7,6 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1540 hm
Abstieg
1540 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.