Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Großglockner - Nordwand - Pallavicinirinne via Stüdlhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Großglockner - Nordwand - Pallavicinirinne via Stüdlhütte

Hochtour · Osttirol · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Spittal/Drau Verifizierter Partner 
  • Blick in die Berglerrinne und zur Mayerlrampe, es herrschen gute Bedingungen...n
    Blick in die Berglerrinne und zur Mayerlrampe, es herrschen gute Bedingungen...n
    Foto: Christian Resch, ÖAV Sektion Spittal/Drau
m 3500 3000 2500 2000 1500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Grandioser Nordwandanstieg und imposante Ski-Hochtourenrunde. Ein begehrter Klassiker im Glocknergebiet!
geschlossen
schwer
Strecke 21 km
9:37 h
2.732 hm
2.732 hm
3.798 hm
1.918 hm

"Wer nicht wagt, der nicht gewinnt"! Sportlicher Skianstieg für ambitionierte Nordwandgeher - mit den Annehmlichkeiten und dem Komfort einer Hüttenübernachtung.

Interessante und klassische Unternehmung der Superlative - kombiniert mit einer eleganten Skiabfahrt. Die eindrucksvollen Tiefblicke belohnen für die in Kauf genommenen Strapazen.

Diese Tour wird sich für lange Zeit in den Tiefen deines Gehirns manifestieren! Die 800 hm lange und bis 55° steile Rinne zeigt sich - bei guten Verhältnissen - im unteren Teil äußerst gutmütig. Im letzten Abschnitt wartet ein wenig kombinierte Kletterei bis III, welche aber ausreichend mit Bohrhaken abgesichert ist, auf die Begeher*innen. Der restliche Anstieg über den Normalweg (II) gestaltet sich ebenfalls unproblematisch.

So ergibt sich eine würzige Ski-Überschreitung des markanten und formschönen Gipfels! Eine Übernachtung auf der Stüdlhütte verkürzt die Aufstiegszeit und ist eine perfekte Alternative zum oft hoffnungslos überfüllten Glocknerbiwak an der Nordseite. Mal sehen, ob sich das Platzangebot des neueröffneten Glocknerbiwaks bewährt!?

Konditionsbomben können diesen Anstieg natürlich auch in einem Tag durchführen, mit einem Aufbruch um Mitternacht ab dem Lucknerhaus...

Anhand der fünfteiligen Schwierigkeitsskala (I=leicht / II=mittel / III=schwer / IV =sehr schwer / V=extrem schwer) sind die maximalen skitechnischen Anforderungen dieser Tour mit III zu bewerten.

Die alpinistischen Schwierigkeiten dieser Skihochtour liegen bei AD+.

Autorentipp

Nur der frühe Vogel fängt den Wurm - ein sehr zeitiger Aufbruch von der Stüdlhütte garantiert noch hohen Spassfaktor in dieser langen Rinne. Die Steinschlaggefahr ist bis in den frühen Vormittag hinein noch vernachlässigbar gering. Ab Mittag wird dieser Anstieg rasch ungenießbar!
Profilbild von Christian Resch
Autor
Christian Resch 
Aktualisierung: 13.01.2023
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.798 m
Tiefster Punkt
1.918 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Schotterweg 4,24%Pfad 19,93%Unbekannt 75,82%
Schotterweg
0,9 km
Pfad
4,2 km
Unbekannt
15,9 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Das Gefahrenpotenzial ist hoch, die Bedingungen in der Rinne haben sich leider in den letzten Jahren zunehmend verschlechtert. Steinschlag gehört, vorallem später im Jahr, zur Tagesordnung. Aber das die Rinne deswegen nicht mehr lohnend sein sollte, oder gar nicht mehr gemacht werden kann, ist nicht korrekt. Die Saison hat sich  dahingehend verändert, dass man nun früher im Jahr - also bereits ab März bis Mitte Mai - einsteigen sollte, um unangenehme Konfrontationen mit daherfliegenden Steinen zu vermeiden...

Weitere Infos und Links

Am ersten Nachmittag Aufstieg zur Stüdlhütte, das sind lockere 900hm. Am zweiten Tag sehr zeitiger Aufbruch, damit man die 1900hm zeitlich gut unterbringt und das Steinschlagrisiko in der Rinne gering hält. Ohne Ski ist auch der späte Oktober und der November eine perfekte Option mit durchaus tollen Bedingungen, dann über das Nordwandbiwak mit Auf- und Abstieg zur Franz-Josefs-Höhe.

Start

Lucknerhaus (1.919 m)
Koordinaten:
DD
47.021713, 12.689246
GMS
47°01'18.2"N 12°41'21.3"E
UTM
33T 324397 5210168
w3w 
///jeden.erwachte.stühle
Auf Karte anzeigen

Ziel

Großglockner 3798m

Wegbeschreibung

Vom Lucknerhaus zur Stüdlhütte, von dort weiter über das Teischnitzkees auf das Teufelskamp.

Dort Abfahrt über die Romariswandscharte unter das Glocknerbiwak. Von dort (die Ski geschultert) Aufstieg zur Biwakschachtel. Nach einer kurzen Stärkung in südlicher Richtung am Gletscher weiter (Achtung Spalten) bis zum Einstieg in die lange Rinne.

Die Randkluft überwinden und durch den Flaschenhals durchschlüpfen. Weiter aufwärts ohne großartige Orientierungsprobleme, die Rinne gibt die Richtung eindeutig vor. Die letzten 100hm sind später im Jahr oft völlig ausgeapert. Ausstieg in der Scharte zwischen Klein- und Großglockner.

Die letzten Meter über dem Normalweg zum Gipfel. Abstieg über Kleinglockner und Glocknerleitl, dann komfortable Skiabfahrt ins Tal!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Am einfachsten mit dem Auto über Lienz nach Kals. Von dort über eine gebührenpflichtige Mautstraße zum Lucknerhaus.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten direkt beim Lucknerhaus.

Koordinaten

DD
47.021713, 12.689246
GMS
47°01'18.2"N 12°41'21.3"E
UTM
33T 324397 5210168
w3w 
///jeden.erwachte.stühle
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ski-Hochtourenausrüstung plus Steileisausrüstung inkl. 4 Eisschrauben und 5 verlängerbaren Expressschlingen; 50m Seil.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
21 km
Dauer
9:37 h
Aufstieg
2.732 hm
Abstieg
2.732 hm
Höchster Punkt
3.798 hm
Tiefster Punkt
1.918 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Rundtour Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.