Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Großer Walserweg (nach Trego): Et. 9 Davos-Frauenkirch - Arosa
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe

Großer Walserweg (nach Trego): Et. 9 Davos-Frauenkirch - Arosa

Bergtour · Plessur Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Die Rhätische Bahn im Bahnhof Arosa
    / Die Rhätische Bahn im Bahnhof Arosa
    Foto: Nina Mattli, Arosa Lenzerheide
  • /
    Foto: Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
  • /
  • /
  • / Stafelalp_
  • /
  • / Haus
  • / Der Bahnhof Arosa
    Foto: Nina Mattli, Arosa Lenzerheide
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 14 12 10 8 6 4 2 km Schutzhütte Maienfelder Furka Maienfelder Furka Davos Frauenkirch Berghaus Stafelalp Bahnhof Arosa
Eine schöne Bergwanderung vom Tal der Landwasser über das Berghaus Stafelalp und die Maienfelder Furka ins Tal der Plessur. 
mittel
Strecke 14 km
6:30 h
1.053 hm
820 hm
2.436 hm
1.505 hm

Die Walser sind ein alemannischer Volksstamm aus dem Oberwallis. Nachdem zahlreiche Oberwalliser gruppenweise im 12. und 13. Jahrhundert ihre Heimat verlassen und im Alpenraum über eine Distanz von mehr als 300 Kilometern alpine Hochlagen urbar gemacht hatten und dort ganzjährig lebten, verloren sie im Verlauf der Zeit den Kontakt zum Oberwallis und auch untereinander. Das Bewusstsein ihrer Herkunft schwand, obwohl die einzigartige, archaische Walliser Kultur - insbesondere die alemannische Muttersprache - bis in unser Jahrhundert lebendig geblieben ist. Seit dem 16. Jahrhundert interessierten sich nur noch Forscher und Gelehrte für die Geschichte der Walser. Seit den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts sind sich Walser und Oberwalliser wieder ihrer gemeinsamen Herkunft bewusst.

 Inzwischen sind viele Orte, Wege und Passübergänge als walserischen Ursprungs erforscht und erkannt worden. In dieser Etappentour wird sowohl bei der Wegführung als auch bei der Etappeneinteilung dem Führer von Gert Trego (s.u. Literatur) gefolgt.

 

Autorentipp

Wetterfester Unterstand an der Maienfelder Furka Schutzhütte (Passhöhe). Im Berghaus Stafelalp einkehren.
Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 23.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Maienfelder Furka, 2.436 m
Tiefster Punkt
Davos-Frauenkirch, 1.505 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Berghaus Stafelalp

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei Nässe und Schnee im Steilabstieg von der Maienfelder Furka.

Weitere Infos und Links

Arosa: https://arosalenzerheide.swiss/de/Region/Arosa

Kurverein Arosa: +41 81 378 70 20

Start

Bahnhof Davos-Frauenkirch (1.504 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'780'285E 1'182'220N
DD
46.766757, 9.799139
GMS
46°46'00.3"N 9°47'56.9"E
UTM
32T 561018 5179555
w3w 

Ziel

Bahnhof Arosa

Wegbeschreibung

Es wird empfohlen, den Track auf das Smartphone herunterzuladen und den Weg offline zu finden. Am Gasthaus "Landhaus" das Teersträßchen aufwärts gehen, dann auf Pfad weiter bis zur Stafelalp. Von hier gut ausgeschildert und markiert zur Maienfelder Furka. Dann steil abwärts zum Furggatobel und auf das bereits sichtbare Arosa zu.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Davos-Frauenkirch: Mit der Rhätischen Bahn von Landquart.

Arosa: Mit der Rhätischen Bahn von Chur.

Anfahrt

Davos-Frauenkirch: Von der Rheintalautobahn A 13 in Landquart abfahren, dann ausgeschildert auf der N 28.

Arosa: Von der Rheintalautobahn A 13 in Churabfahren, dann ausgeschildert auf der Kantonalstraße.

Parken

Davos: In der Kurgartenstraße, Skistraße und an der Promenade.

Arosa: Parkplätze Ochsenbühl, Brüggli und Sandhubel.

Koordinaten

SwissGrid
2'780'285E 1'182'220N
DD
46.766757, 9.799139
GMS
46°46'00.3"N 9°47'56.9"E
UTM
32T 561018 5179555
w3w 
///gebäude.ging.deshalb
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Trego, Gert, Der Große Walserweg. Mittelberg/Kleinwalsertal - Zermatt, Verlag der Weitwanderer, Oldenburg 1993 (evtl. in AV-Bibliothek vorhanden oder antiquarisch kaufen).

Irlinger, Bernhard, Der Große Walserweg, Verlag J. Berg, München 1995

Schweizerische Verkehrszentrale, Der Große Walserweg,  Benteli-Verlag Wabern-Bern, 1991

Kartenempfehlungen des Autors

Schweizer Landeskarte 1:50.000 Prättigau 248 T

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, Regen- und Kälteschutz, ausreichend Proviant.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.053 hm
Abstieg
820 hm
Höchster Punkt
2.436 hm
Tiefster Punkt
1.505 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.