Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Großer Solstein (2541 m) von Hochzirl
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Großer Solstein (2541 m) von Hochzirl

Skitour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Am Forstweg Richtung Solsteinhaus - je später im Jahr desto länger werden die Tragepassagen.
    / Am Forstweg Richtung Solsteinhaus - je später im Jahr desto länger werden die Tragepassagen.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / An der Solnalm vorbei, kurz bevor man in die steile Querung gelangt.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Unterhalb des Solsteinhauses gelangt man wieder auf den Sommerweg.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Ein Blick zur Eppzirler Scharte mit Erlspitze rechts. Dieser Übergang stellt eine Variante zur Abfahrt dar. Endpunkt der Tour ist dann Scharnitz. Mit dem Zug retour zum Ausgangspunkt.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Im unteren Teil der langen Westflanke.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Tolle Ausblicke im oberen Teil der Westflanke Großer Solstein hinab in's Inntal.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Großer Solstein mit Blick zum Kleinen Solstein und seiner imposanten Nordwand.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Am Gipfel des Großen Solstein mit seinem traumhaften Panorama.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Traumhafte Bergkulisse, die Stubaier Alpen.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Boeing über dem Wilden Freiger.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / und immer höher steigt sie... Im Bild der Habicht
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
  • / Abfahrt über die Gipfelflanke - hier muss man ein bisschen auf den Firn warten.
    Foto: Holger Margreiter, © 2012 Martin Wolf
  • / Firnspaß in der Westflanke des Großen Solstein.
    Foto: Holger Margreiter, © 2012 Mario Zott
  • / Abfahrt vom Großen Solstein.
    Foto: Holger Margreiter, © 2012 Mario Zott
  • / Blick auf die gesamte Westflanke des Großen Solstein.
    Foto: Holger Margreiter, © www.gipfelträume.at
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Solstein (2541 m) Solsteinhaus Solsteinhaus
Eine absolut lohnende Frühjahresskitour auf den weithin sichtbaren, Großen Solstein, hoch über dem Inntal.
mittel
Strecke 16,9 km
6:30 h
1.607 hm
1.607 hm
Der Große Solstein ist mit Sicherheit eine der lohnensten Frühjahrsskitouren des Inntals. Seine lange Westflanke wartet mit herrlichem Firn auf. Oft muss man am Gipfel auf den perfekten Abfahrtszeitpunkt warten und kann somit den herrlichen Ausblick ins Karwendel und zu den Stubaiern genießen.

Autorentipp

Man muß nicht sehr früh starten sofern man "nur" den Solstein besucht, da aufgrund der westseitigen Exposition eine Abfahrt vor 12 Uhr wenig Sinn macht.
Profilbild von Holger Margreiter
Autor
Holger Margreiter 
Aktualisierung: 07.09.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Solstein 2541 m, 2.521 m
Tiefster Punkt
LKH Hochzirl, 1.005 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Querung kurz nach der Solnalm ist bei entsprechenden Schneeverhältnissen etwas heikel. Gefahr des Abrutschens.

Weitere Infos und Links

Die Tour kann auch noch mit einem Anstieg zur Eppzirler Scharte und Abfahrt nach Scharnitz/Gießenbach erweitert werden.

Start

Landeskrankenhaus Hochzirl (1.004 m)
Koordinaten:
DD
47.285450, 11.243930
GMS
47°17'07.6"N 11°14'38.1"E
UTM
32T 669682 5239327
w3w 
///benutzen.schinken.rivale

Ziel

Landeskrankenhaus Hochzirl

Wegbeschreibung

Vom LKH Hochzirl geht es entlang eines Hohlweges aufwärts. Es folgt ein längerer Forststraßenaufstieg nach Oberbach. Das Solsteinhaus ist gut ausgeschildert. Entlang des Sommerweges geht es hinauf bis zur Solnalm (1644m). Nun folgt eine Querung gegen Norden, bevor es sehr steil in den Graben abwärts geht. Man muß hier wirklich aufpassen um nicht in den Graben "abzustürzen". Im Graben angelangt hält man sich am Besten immer in der Mitte und steigt recht einfach bis hinauf unter das Solsteinhaus zur linken Seite. Hier nun weiter entlang des Sommerweges gegen Südwesten bis man auf den Westrücken gelangt. Nun ist der Weiterweg eigentlich vorgegeben. Immer entlang des Sommerwegs, eher rechts haltend, aufwärts bis zum höchsten Punkt, dem Großen Solstein 2541m. Die Abfahrt erfolgt entlang des Aufstiegsweges. Eventuell muß man bei einem zu weiten Abfahren nochmals Auffellen um zur Solnalm zu kommen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem VVT Tirol nach Hochzirl. Fahrplanauskunft findet man unter: www.vvt.at oder mit der ÖBB bis zum Bahnhof Hochzirl: www.öbb.at

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn A12 bis zur Ausfahrt Kematen/Zirl Ost und weiter auf der Seefelder Straße B177 Richtung Seefeld. Nach rund 300 Meter zweigt man rechts nach Hochzirl ab. Auf der asphaltierten Bergstraße aufwärts direkt bis zum Landeskrankenhaus Hochzirl.

Parken

Am westlichen Ende des Landeskrankenhauses befinden sich einige kostenlose Parkplätze.

Koordinaten

DD
47.285450, 11.243930
GMS
47°17'07.6"N 11°14'38.1"E
UTM
32T 669682 5239327
w3w 
///benutzen.schinken.rivale
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte 1: 25000 Blatt 5/1 (Karwendelgebirge West)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung bestehend aus LVS Gerät, Schaufel und Sonde. Mitnahme der Harscheisen ist absolut anzuraten.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,9 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.607 hm
Abstieg
1.607 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.