Start Touren Großer Pfahl und Tresdorf von Viechtach
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Großer Pfahl und Tresdorf von Viechtach

Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Straubing Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pfahlparkplatz
    / Pfahlparkplatz
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Großer Pfahl - Westseite
    / Großer Pfahl - Westseite
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Heidekrautflächen auf der Westseite
    / Heidekrautflächen auf der Westseite
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Großer Pfahl - höchste Erhebung
    / Großer Pfahl - höchste Erhebung
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Weg nach Engelsdorf
    / Weg nach Engelsdorf
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Kapelle vor Tresdorf
    / Kapelle vor Tresdorf
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • Kapellenaltar
    / Kapellenaltar
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Abzweigung rechts bergauf am Ende einer Waldwiese
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Blick in Quarzabbautal
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Alte Schmiede
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Seilbahnreste
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Pfahl im Abstieg zum Ausgangspunkt
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
  • / Großer Pfahl - Ostseite
    Foto: Franz-Xaver Six, DAV Sektion Straubing
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Rundwanderung vom Pfahlparkplatz an der B85 bei Viechtach entlang des Großen Pfahls nach Engelsdorf und über Tresdorf zurück.

leicht
8,6 km
2:25 h
225 hm
225 hm

Bei dieser einfacheren Rundwanderung sehen Sie die Quarzfelsen des Großen Pfahls und durchqueren die abwechslungsreiche Hügellandschaft nordöstlich davon.

Der Pfahl im Bayr. Wald entstand vor ca. 275 Millionen Jahren. Durch Risse in der Erdkruste konnte Kieselsäure in das Erdinnere gelangen. Beim Erkalten dieser Kieselsäure kristallisierte sich in einer Tiefe von bis zu 6 Kilometern dann der Quarz heraus, der über viele Millionen Jahre der Verwitterung widerstand. Dies hatte zur Folge hatte, dass die harten Quarzsteine vom Pfahl an die Oberfläche kamen und nun als markante, bis zu 120 Meter breite und 30 Meter hohe Felsmauer zu sehen sind.

Autorentipp

Teilnahme an einer Führung des Naturpark Bayerischer Wald, bei denen die Besonderheiten des Naturschutzgebiets "Großer Pfahl" sowie die Geologie, Flora und Fauna erklärt werden.

Anmeldung bei der Tourist-Info Viechtach unter: 09942-1661.

outdooractive.com User
Autor
Franz-Xaver Six 
Aktualisierung: 09.11.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
574 m
423 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

De oide Wirtsstubn Tresdorf

Sicherheitshinweise

Die Ränder des tiefen Quarzabbautals sind mit einfachem Zaun markiert. Bei Nichtbeachtung besteht akutte Absturzgefahr.

Weitere Infos und Links

Weitere Touren des Autors.

Start

Pfahlparkplatz an der B85 bei Viechtach (465 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.080270, 12.865733
UTM
33U 344150 5438572

Ziel

Pfahlparkplatz an der B85 bei Viechtach

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der B85 beginnt die Tour bergauf auf dem Pandurensteig (Schwert) entlang der Felsformationen des Großen Pfahls.

Nach erreichen des höchsten Punktes geht es bergab entlang von Wiesen und Feldern bis zur Straße zur Ortschaft Engelsdorf.

Bei der Einmündung in die Straße verlassen wir den Pandurensteig und wandern rechts auf der Straße nach Engelsdorf.

Am Dorfanfang biegen rechts auf den Weg zur Dorfmitte ein, durchqueren das Dorf und wandern auf unmarkierten Wegen entlang einer Wiese zum Wald und links ein Stück am Waldrand entlang. Bei einer Weggabelung im Wald nehmen wir den linken Weg, der uns zum markierten Wanderweg, vom Schöpfhof kommend, führt. Hier gehen wir rechts zum Kapellenweg.

An der Kapelle vorbei wandern wir bergab nach und durch Tresdorf, zuerst rechts und nach dem Feuerwehrhaus nochmals rechts, zuletzt auf der Straße "Zum Großen Pfahl" bis rechts der Wanderweg Nr. 7/rot abzweigt.

Auf dem Wanderweg Nr. 7/rot geht es im Wald zuerst bergauf und dann flach bis zu einer Waldwiese. Am Ende dieser Wiese verlassen wir rechts bergauf den markierten Wanderweg und steigen zur Anhöhe mit Sicht in das Quarzabbautal. Von dort wandern wir links bergab an der alten Schmiede und den Überresten der Seilbahn vorbei auf der Pfahl-Ostseite zurück.

 

Anfahrt

B85 Passau Richtung Viechtach
 und nach der Ampel und Überquerung der Riedbachbrücke rechts in den Pfahlparkplatz.

B85 Cham Richtung Viechtach und vor Viechtach rechts in den Pfahlparkplatz.

Parken

Wanderparkplatz am Großen Pfahl an der B85.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Bikekarte Urlaubsregion St. Englmar

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu Schwierigkeit, Öffnungszeiten oder Ausrüstung? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Teile deine Erfahrungen und hilf damit anderen


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,6 km
Dauer
2:25 h
Aufstieg
225 hm
Abstieg
225 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights kinderwagengerecht

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.