Start Touren Großer Königskogel
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Großer Königskogel

Skitour · Mürzsteger Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Warmup auf der Forststraße, im Hintergrund die Kleine Proles
    / Warmup auf der Forststraße, im Hintergrund die Kleine Proles
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Aufstieg über den lichten Waldrücken zum Großen Königskogel
    / Aufstieg über den lichten Waldrücken zum Großen Königskogel
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Im Gipfelbereich des Großen Königskogels
    / Im Gipfelbereich des Großen Königskogels
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Gipfelanstieg auf den Großen Königskogel: rechts der Kleine Königskogel, dahinter der Ötscher. Links die Tonion
    / Gipfelanstieg auf den Großen Königskogel: rechts der Kleine Königskogel, dahinter der Ötscher. Links die Tonion
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Übergang vom Großen zum Kleinen Königskogel
    / Übergang vom Großen zum Kleinen Königskogel
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Rückblick zum Großen Königskogel
    / Rückblick zum Großen Königskogel
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Einfahrt in die Abfahrtsmulde
    / Einfahrt in die Abfahrtsmulde
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg auf den Kleinen Königskogel
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Auf dem Kleinen Königskogel
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick von Kleinen Königskogel zu Großer und Kleiner Proles, dahinter der Göller
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Föllbaumkogel zum Großen und zum Kleinen Königskogel (rechts)
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
1000 1200 1400 1600 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Der Große und der Kleine Königskogel bilden eine der beliebtesten und landschaftlich lohnendsten mittellangen Hochwinter-Waldtouren rund um Frein/Mürz.
leicht
8,2 km
2:30 h
750 hm
750 hm
Die Forststraße vom Start weg ist gerade richtig zum Aufwärmen, dann geht es bald mit gutem Zug nach oben über einen schönen, zunehmend aussichtsreichen Waldrücken auf den freien Gipfelkegel. Dort drängt sich der Übergang zum Kleinen Königskogel mit Abfahrt durch die Nordostmulde auf, aber der Aufstiegsspur entlang hat das Schwingen seinen Reiz.
outdooractive.com User
Autor
Csaba Szépfalusi 
Aktualisierung: 19.09.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Königskogel, 1574 m
Tiefster Punkt
Parkplatz an der B23, 824 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die direkter Einfahrt vom Kleinen Königskogel in die Nordostmulde ist mitunter kritisch. Bei heiklen Verhältnissen besser zurück in den Sattel und von dort etwas rechtshaltend einfahren.

Ausrüstung

Standardausrüstung für Skitouren inkl. LVS-Gerät, Sonde, Schaufel.

Start

Parkplatz an der B23 (828 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.720159, 15.479239
UTM
33T 535941 5285309

Ziel

Parkplatz an der B23

Wegbeschreibung

Aufstieg: Zu Fuß auf der B 23 Richtung Mürzsteg zurück bis zu einer Forststraße, die nach NW abzweigt (bescheidene Parkmöglichkeit). Auf dieser zunächst zum Aufwärmen gemütlich talein, vorbei an einer Lichtung mit Hütte (Blick zu Kleinem und Großem Proles). Auf 940 m eine markante Gabelung (Kehre). Dort links ab genau nach S in einen Graben und im Wald in Kehren hinauf in einen weiten Sattel auf dem Alten Salzriegel (Aussicht, schöner Rastplatz, 1090 m). 1 Std.

Rechts weiter und in Kürze zu einer Forststraße. Über den Rücken in angenehmer Steigung weiter. Ab 1350 m weniger dichter Waldbestand und bald auch einige Lichtungen. Ab 1450 m wird das Gelände etwas komplexer, eine mitunter heikle Steilstufe rechts umgehen (Felsen), dann entweder direkt zum oft abgeblasenen Gipfel oder etwas rechts ausweichend dorthin. 1 ½ Std.

Übergang zum Kleinen Königskogel, 1552 m: Vom Großen Königskogel konzentrierte Fellabfahrt nach NW in den Sattel, 1500 m, und kurzer Gegenanstieg in Kehren über den runden Rücken zum Gipfelkreuz. ¼ Std.

Variante: Wer gleich zum Kleinen Königskogel will, kann auch durch die Nordflanke des Großen Königskogels direkt in den Sattel traversieren.

Abfahrt: Aus dem Sattel zwischen Kleinem und Großem Königskogel (oder bei sicheren Verhältnissen direkt vom Kleinen Königskogel) in die markante NO-Mulde einfahren. Diese läuft in einem Boden aus. Nun nicht weiter im Graben, sondern kurz rechts hinausqueren und im Wald hinab zu einer Forststraße, 1150 m. Auf dieser rechts, nach 500 m an geeigneter Stelle links ab und durch den steilen, lichten Wald in den Graben des Schwarzenbachs. Auf der Forststraße in Kürze zurück zur Aufstiegsspur und in entspannter Fahrt zurück zur Bundesstraße.

Variante Abfahrt wie Aufstieg: Vom Gr. Königskogel über die Lichtungen des Aufstiegsrückens, dann auf ca. 1250 m nach Nordosten abdriftend zur Forststraße, ca. 1150 m, und weiter wie oben.

Anfahrt

Aus dem Wiener Raum A2, dann S6 bis Ausfahrt Mürzzuschlag. B23 nach Mürzsteg. Dort rechts abzweigen und weiter Richtung Frein/Mürz. Nach einer markanten Geraden (links bunte Häusergruppe) ein weiter Rechtsbogen, dort links geräumter Parkplatz an der Straße (kurz vor Pkt. 837 m, also kurz vor dem Tunnel beim Wasserfall zum Toten Weib). Alternativ von Norden aus dem Raum Mariazell (B21) oder St. Pölten (B20-B214-B21) jeweils über den Lahnsattel.

Parken

Geräumter Tourengeherparkplatz an der B23. Direkt bei der Forststraße, die von der B23 talein führt, sehr begrenzte Parkmöglichkeit.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50 Nr. 4211 oder ÖK 25V Nr. 4211 West

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,2 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
750 hm
Rundtour Streckentour aussichtsreich Gipfel-Tour Geheimtipp
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.