Start Touren Großer Geiger 3.360 m - Überschreitung Ost-West
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Hochtour

Großer Geiger 3.360 m - Überschreitung Ost-West

Hochtour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern · geschlossen
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tanja Wallner 
  • Girls on Top ;-) - im Hintergrund der Großvenediger
    / Girls on Top ;-) - im Hintergrund der Großvenediger
    Foto: Tanja Wallner, Community
  • / Blick nach Westen in die Geigerscharte und in Richtung Maurer Törl
    Foto: Tanja Wallner, Community
  • / Zu- und Abstieg per Bike
    Foto: Tanja Wallner, Community
  • / Steinböcke zeigen den Weg ins Obersulzbachtörl - im Hintergrund das Tagesziel
    Foto: Tanja Wallner, Community
  • / Panorama - Venediger bis Krimmler Törl
    Foto: Tanja Wallner, Community
m 3500 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km

Aufstieg: Von der Kürsingerhütte über den Weg 914 ins Obersulzbachtörl auf 2.921 m. Vom Törl auf den Ostgrat hinauf zum Gipfel auf 3.360 m (Stellen bis III).

Abstieg: Vom Gipfel den Westgrat in die Scharte folgen und südseitg zum Mauter Törl queren. Von dort den Gletscher bis auf 2.600 m in nordwestliche Richtung absteigen und auf dem Weg 902 zum Sulzsee und weiter zur Talstation der Materialseilbahn.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
12,9 km
10:30 h
1100 hm
1735 hm

Autorentipp

Eine Anfahrt mit dem Bike zur Talstation der Materialseilbahn ist zwar anstrengend, aber dafür werden die Mühen am nächsten Tag bei der Talfahrt belohnt. Eine Alternative bietet das Nationalpark-Tälertaxi - Reservierungen über die Kürsingerhütte bzw. die Berndlalm. Der Zustieg zur Kürsinger Hütte über den Klettersteig vom Sulzsee bietet eine herrliche Aussicht. Am Ende der Tour lohnt sich ein Zwischenstopp bei der Postalm. Eine köstliche Brettljause und selbstgemachter "Granggn-Schnaps" runden die Tour mit dem Blick von der Terrasse zurück auf den Gipfel des Großen Geigers ab.

Schwierigkeit
III, <30°, AD schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Geiger 3360, 3360 m
Tiefster Punkt
Materialseilbahn Talstation , 1920 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Standplätze
mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
3
Erstbegehung
20. August 1871 durch Richard Issler, geführt von Michael Groder über die Südseite

Weitere Infos und Links

Hüttenreservierung und Tälertaxi: www.kuersinger-huette.at

Start

Kürsinger Hütte 2.547 m (2528 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.122826, 12.299752
UTM
33T 295188 5222351

Ziel

Talstation Materialseilbahn Kürsinger Hütte 1.920 m

Wegbeschreibung

Von der Kürsingerhütte nach Südosten hinab dem Wanderweg 914 folgen. Bei der Weggabelung auf 2360 m links halten und in Richtung Obersulzbachkees abzweigen. Über die Schuttfelder und zwei Gletscherbäche (Brücken ober der Steilstufe im Flachen vorhanden) zu den Bleidächern queren. Achtung bei gefrorenen Altschneefeldern! Über den markierten Steig hinauf ins Obersulzbachtörl bis auf 2.918 m.

Vom Törl auf den Grat hinauf zum Gipfel - anregende Kletterei mit Stellen bis III+. Im oberen Teil etwas südlich der Gratschneide halten. Dort sind auch ein paar neue Klebe- bzw. Bohrhacken zu finden.

Auf 3.360 m ist der Gifpel erreicht.

Über den Werstgrat den deutlichen Trittspuren hinab in die Scharte folgen und auf 3.100 m hinab auf den Gletscher. Kurzer Abstieg und Querung in westliche Richtung auf der Südseite unter dem Geigerkopf und dem Maurerkeeskopf und kurzer Aufstieg zum Maurer Törl auf 3.108 m.

Abstieg vom Maurer Törl zuerst westlich und dann in Richtung Norden den kürzesten Weg bis auf die andere Seite des Gletschers auf 2.600 m. Bei der gut sichtbaren Wegmarkierung den Weg 902 betreten und zur ehemaligen Türkischen Zeltstadt absteigen. Von dort dem Gletscherlehrpfad zur Materialseilbahn Talstation folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Zell am See und von dort über Mittersill mit dem Postbus oder der Pinzgauer Lokalbahn (Haltestelle direkt am Taleingang) nach Neukirchen. Von dort weiter mit dem Tälertaxi ins Obersulzbachtal.

Anfahrt

Über Mittersill nach Neukirchen am Großvenediger. Auf der Umfahrungsstraße bleiben und ca. 1 km nach der Firma Alpina links abbiegen und der Beschilderung Obersulzbachtal folgen.

Parken

Parkplatz Hopffeldboden 1.100 m von Neukirchen Ausschilderung Obersulzbachtal folgen - gebührenpflichtig, aber dafür vor Weidevieh geschützt;
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 36 Venedigergruppe

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gletscherausrüstung, mobile Sicherungsmittel für den Grat;

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
III, <30°, AD schwer
Strecke
12,9 km
Dauer
10:30h
Aufstieg
1100 hm
Abstieg
1735 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.