Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Großer Falzaregoturm, Dibona-Führe
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern

Großer Falzaregoturm, Dibona-Führe

· 1 Bewertung · Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Routenverlauf
    / Routenverlauf
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Zustieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge
    Foto: Thomas Huberty, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 8. SL, Blick auf Lazarett, Wanderweg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 9. Seillänge, letzten 5 m
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 10. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 2700 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 2,0 1,8 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km

Genussreiches Klettern in der Südostwand mit leichtem Beginn. Wunderschön das Zick-Zack-Wandl in der 6. SL. Die Psyche ist in der 9. SL gefragt.

mittel
2,1 km
5:00 h
445 hm
445 hm

Klassische Führe in den Dolomiten, die ersten 4 Seillängen sind zum Eingewöhnen. Wunderschön die Platte in der 6. SL, der Seilverlauf ist im Zick-Zack. Am abgestorbenen Baum beginnt der kleine 6 Meter Quergang nach links um die Kante. Spannend wid die vorletzte Seillänge. Gelber splittriger Dolomit blickt einen in der Verschneidung an. Mittlerweile stecken 4 ZW, die zum Teil abgebunden werden sollten. Stand auf dem Pfeiler vor der letzten SL. Die Schlüsselstelle (3m, 2H und eine SU) ist weniger problematisch als die 9. SL

Autorentipp

Genügend Schlingen zum Verlängern der Zwischensicherungen im Zick-Zack-Wandl, 6. Seillänge.

Profilbild von Oliver Knorre
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 09.11.2017
Schwierigkeit
V+ mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Großer Folzaregoturm, 2500 m
Tiefster Punkt
Bar Da Strobel, 2055 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
145 m, 0:30 h
Wandhöhe
300 m
Kletterlänge
350 m, 3:30 h
Abstieg
445 m, 1:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken, Normalhaken
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
8
Erstbegehung
A. Dibona, I.Dibona und De Stefani am 03.09.1934

Weitere Infos und Links

 

 

Start

Bar Da Strobel ()
Koordinaten:
DG
46.520453, 12.019241
GMS
46°31'13.6"N 12°01'09.3"E
UTM
33T 271371 5156193
w3w 
///geteilten.abstand.sonntags

Ziel

Bar Da Strobel

Wegbeschreibung

Zustieg:

Vom Bar Da Strobel den Wanderweg bis zum Lazarett. Oberhalb vom Lazarett zum Einstieg an der Süostwand des Großen Falzaregoturm.

Abstieg:

Nach der letzten SL noch ca. 50-60 Meter zum Gipfel. Weiter in Richtung Norden in eine Rinne zw. Gr. Falzaregoturm und Cima Falzarego. Diese westlich absteigen, teilweise abklettern (II-III), teilweise rot markiert. Weiter westlich, später südlich zum Eingang zur Schlucht zw. Gr. und Kl. Falzaregoturm. Über Wiese und Steispuren südlich, an den Westwänden der Falzaregotürme vorbei, zum Wanderweg. In Kürze zur Bar Da Strobel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenloses Parken an der Bar Da Strobel

Koordinaten

DG
46.520453, 12.019241
GMS
46°31'13.6"N 12°01'09.3"E
UTM
33T 271371 5156193
w3w 
///geteilten.abstand.sonntags
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Cortina D´Ampezzo und Umgebung, Die schönsten Routen, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag

AVF Sextener Dolomiten extrem, Cristallo-Tofana-Fanes-Pragser Berge, von Richard Goedeke, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.: 03, Cortina D´Ampezzo, Blatt Nr.: 07, Alta Badia-Arabba-Marmolada, beide Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA und Camelots


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Bianca Drerup
Eine schöne, häufig begangene Klettertour. Die vorletzte Seillänge ist ein Schmankerl was die Bewegungen angeht und vor einigen Jahren mit 2 einbetonierten Haken saniert worden, die in der unteren Hälfte auf der rechten Wand angebracht wurden (in etwa auf der Höhe der vorherigen geschlagenen Haken). Die Abstände in der Seillänge bleiben aber klassisch.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
V+ mittel
Strecke
2,1 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
445 hm
Abstieg
445 hm
Gipfel-Tour Wand Abseilpiste Abstieg zu Fuß

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.