Start Touren Großer Daumen - große Allgäuer Skitour mit Seilbahnunterstützung
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Großer Daumen - große Allgäuer Skitour mit Seilbahnunterstützung

Skitour · Allgäuer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Großer Daumen - große Allgäuer Skitour mit Seilbahnunterstützung
m 2500 2000 1500 1000 8 6 4 2 km

Sehr beliebte, landschaftlich großartige Skitour mit kurzem Aufstieg und langer Abfahrt. Die geschilderte Aufstiegsroute erfordert einen sehr sicheren Schnee und sichere Aufstiegstechnik.

Die Rückfahrt mit dem Bus ab dem Giebelhaus ist etwas kompliziert und langwierig.

mittel
9,2 km
2:37 h
350 hm
1320 hm
Die Abfahrt zum Giebelhaus ist weitgehend südseitig und am schönsten bei Firn.
outdooractive.com User
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 26.02.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großer Daumen, 2280 m
Tiefster Punkt
Giebelhaus, 1068 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die große Beliebtheit dieser prächtigen Tour darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass man sich in ungesichertem alpinem Gelände bewegt, mit allen Gefahren der winterlichen Bergwelt.

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit VS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde für jedes Gruppenmitglied 

Start

Oberstdorf, Bergstation des Koblatlifts, 1900 m (2096 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.421000, 10.348217
UTM
32T 601690 5252831

Ziel

Giebelhaus, 1068 m (Bushaltestelle)

Wegbeschreibung

Nach der Auffahrt mit der Nebelhornbahn rutscht man von der Bergstation des Koblatlifts ein paar Meter auf der Piste ab und dann links haltend über das Koblat weiter. Im Flachstück anfellen und der Skispur durch eine einzigartige Hochgebirgslandschaft folgen.

Eine sportlich-steile Aufstiegsvariante dreht auf der Höhe des Koblatsees links ab und steigt über einen steilen Sonnenhang an, bis man mühsam in eine meist überwechtete Scharte (das letzte Stück meist zu Fuß) und dann über die weite Gipfelfläche zum Kreuz hinaufkommt. 

Die Abfahrt zum Giebelhaus fällt vom Gipfel über freie Hänge zum Engeratsgundsee ab und in einer der zahlreichen Hangmulden bis in den Talgrund. Man erreicht ihn beim Engeratsgundhof. Ein Fahrweg verläuft von dort zum Giebelhaus hinaus. Von ihm mit dem Bus über Hinterstein, Hindelang und Sonthofen nach Oberstdorf zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnverbindung bis Oberstdorf

Anfahrt

Die A 7 beim Autobahndreieck Allgäu auf die A 980 verlassen und ab Waltenhofen auf der B 19 bis Oberstdorf.

Mit der Nebelhornbahn zur Bergstation Höfatsblick und mit dem Koblatlift zum Ausgangspunkt.

Parken

An der Talstation der Nebelhornbahn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 4 Allgäuer Alpen, Hochvogel, Krottenkopf

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
2:37h
Aufstieg
350 hm
Abstieg
1320 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.