Start Touren Große Raabklamm vom Arzberg nach Gutenberg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Große Raabklamm vom Arzberg nach Gutenberg

Wanderung · Randgebirge östlich der Mur
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz in Arzberg.
    / Parkplatz in Arzberg.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • Wanderung im Randgebirge östlich der Mur: Große Raabklamm vom Arzberg nach Gutenberg
    / Wanderung im Randgebirge östlich der Mur: Große Raabklamm vom Arzberg nach Gutenberg
    Video: Outdooractive
  • Informationstafel am Startpunkt beim Sportplatz in Arzberg.
    / Informationstafel am Startpunkt beim Sportplatz in Arzberg.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • Kirche, Knappenmuseum und Sportplatz in Arzberg.
    / Kirche, Knappenmuseum und Sportplatz in Arzberg.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • Am Start geht es einer Schotterstraße entlang.
    / Am Start geht es einer Schotterstraße entlang.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • Erste Eindrücke am Beginn der Schlucht.
    / Erste Eindrücke am Beginn der Schlucht.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • "Zauberblatt" - es hält obwohl es durchgerissen ist.
    / "Zauberblatt" - es hält obwohl es durchgerissen ist.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Immer wieder führen Brücken über die Klamm und die Flußseite wird gewechselt.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Zahlreiche Blumen erfreuen Auge und Nase entlang des Weges.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Einige Stellen sind schmal, felsig und mit einem Handlaufseil versehen.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Auch Stege wurden errichtet um die Klamm zugänglich zu machen.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Über den Fluß mit Brücken und Stege.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / An mehreren Stellen bietet sich die Raab für ein kühles Fußbad an.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Route ist stets gut ausgeschildert.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Raabklamm ist ein Natura 2000 Schutzgebiet und entsprechend gilt es die Regeln zu beachten.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Die alte Wehr aus dem frühen 20. Jahrhundert ist noch immer in Betrieb.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Diverse Taxidienste helfen um wieder zum Ausgangspunkt zurück zu kommen.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Übersichtstafeln entlang des Weges zeigen den aktuellen Standort.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / "Im tiefen Wald ists kühl und frisch, Rotkäppchen wandert ohne Sorgen."
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Senkrechte Mooslandschaften auf Felsblöcken.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Mitten in der Steiermark und doch im Dschungel.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Der grüne Tunnel.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Schloß Gutenberg thront hoch über der Raab.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Der steile Aufstieg zum Ausstieg - im Hintergrund die "Hirschmauer".
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Am Ziel angelangt beim Schloss Gutenberg.
    Foto: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
200 400 600 800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die längste Schlucht Österreichs in der Nähe von Weiz bietet eine abwechslungsreiche Wanderung entlang eines wunderschönen Bachbettes. Besonders für Kinder interessant, allerdings erfordern einige kurze Abschnitte Trittsicherheit.
mittel
9,5 km
3:45 h
539 hm
568 hm
Die Raabklamm grenzt an den Naturpark Almenland mit Teich- und Sommeralm und liegt quasi gleich hinter dem Schöckl. Die Raab hat sich abschnittsweise tief eingeschnitten und die Route verläuft mal auf der einen und mal auf der anderen Flußseite. Am meisten Spaß macht es, wenn sie in eine Richtung durchwandert wird, dazu muss aber eine Rückfahrmöglichkeit eingeplant werden. Zum Glück gibt es einige Taxidienste die hier behilflich sind. Sowohl seltene Tiere und Pflanzen als auch interessante kulturgeschichtliche Orte können bestaunt werden.

Autorentipp

In Kombination mit dem Besuch des Knappenmuseums in Arzberg ergibt sich ein ausgefüllter Tag.
outdooractive.com User
Autor
Georg Rothwangl 
Aktualisierung: 08.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
659 m
Tiefster Punkt
451 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auf kurzen Abschnitten ist der Weg mit einer Seilversicherung versehen. Hier gilt es präzise zu steigen.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, eventuell ein Handtuch für Ausflüge in die Raab.

Weitere Infos und Links

Ausführliche Webseite zur Raabklamm: http://www.raabklamm.at/

Start

Arzberg, Parkplatz beim Sportplatz. (601 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.247855, 15.517433
UTM
33T 539155 5232837

Ziel

Gutenberg an der Raabklamm, beim Schloß.

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt der Tour in Arzberg folgt die Route stets der Raab und ist sehr gutbeschildert. Direkt unter dem Schloß Gutenberg (von der Klamm aus zu sehen) gibt es dann einen kurzen und steilen Aufstieg zum Ort Gutenberg. Unterwegs gibt es zahlreiche Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten zur individuellen Tourengestaltung. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Arzberg und Gutenberg können mit dem Bus von Weiz aus erreicht werden.

Anfahrt

Die Klamm erreicht man von Süden kommend über die B72 Graz - Weiz und dann über die L357 in Richtung Passail oder Fladnitz. Von Norden entweder über den Rechberg oder die Teichalm. Beim Ort Arzberg von der Landesstraße abfahren und über eine Brücke direkt in den Ortskern zum Sportplatz.

Parken

Direkt in Arzberg gibt es beim Sportplatz einen mittelgroßen, kostenfreien Parkplatz.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Über die Raabklamm gibt es ein sehr informatives Büchlein: http://www.raabklamm.at/index.php?page=buch

Kartenempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
539 hm
Abstieg
568 hm
Streckentour familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.