Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Große Cirspitze, Demetz-Führe, Südostkante
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Große Cirspitze, Demetz-Führe, Südostkante

Alpinklettern · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Routenverlauf
    / Routenverlauf
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Zustieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Zustieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Einstieg Demetz-Führe
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 1. Seillänge vom Einstieg aus
    Foto: Marcus Stoffels, DAV Sektion Duisburg
  • / 2. Seillänge
    Foto: Friedhelm Heinze , DAV Sektion Duisburg
  • / Beginn der 3. Seillänge
    Foto: Friehelm Heinze, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum 2. Stand aus der 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 3. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zurück 3. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick in die 4. Seillänge vom 3. Stand aus
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 4. Seillänge
    Foto: Michael Verhoeven , DAV Sektion Duisburg
  • / Blick aus der 4. Seillänge auf den 3. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Ende der 5. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick von der Clarkspitze auf den 5. & 7. Stand
    Foto: Oliver Knorre  , DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 6. Seillänge
    Foto: Marcus Stoffels, DAV Sektion Duisburg
  • / Abseilstelle aus der Schlucht
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abseilstelle nach der 6. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 7. Seillänge, Blick zurück zum Stand
    Foto: Oliver Knorre  , DAV Sektion Duisburg
  • / Aus der 7. Seillänge in die Schlucht
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 8. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre  , DAV Sektion Duisburg
  • / aus der 8. Seillänge zum 7. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 8. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 9. Seillänge
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick aus der 9. Seillänge auf den 8. Stand
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / 10. Seillänge vom Gipfel aus
    Foto: Oliver Knorre  , DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zum Sellajoch
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick auf die Nordseite der Sellagruppe
    Foto: Oliver Knorre  , DAV Sektion Duisburg
  • / Blick auf Covara, Pralongia, Lagzuoi
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick über die Stevia zu den Geislerspitzen
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Gipfelkreuz Große Cirspitze
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick zur Sella und Langkofel
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Im Abstieg, blick ins Grödnertal
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Abstieg mit Blick zur Sellagruppe
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Im Abstieg
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
  • / Blick von der Jimmyhütte auf die Südostkante der Großen Cirspitze
    Foto: Oliver Knorre, DAV Sektion Duisburg
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Genusstour in bestem Fels gegenüber dem Sellamassiv. 
mittel
Strecke 3,1 km
4:45 h
467 hm
468 hm
Die Route verläuft an der breiten Südost-Kante der Großen Cirspitze durch Risse, Kamine und Verschneidungen. Die Schlüsselstelle (V) befindet sich in der zweiten Seillänge und ist mit zwei Schlaghaken alpin gut abgesichert. Interessant ist die 10 Meter Abseilfahrt mitten in der Route. Nach einem 20 Meter Quargang erfolgt die Schluss-Ouvertüre über sehr griffigen Fels zum Gipfel.

Autorentipp

Kaffee und Kuchen bei Gerad (Restaurant an der Straße nach Wolkenstein) und den Blick auf den Langkofel, Sellajoch und die Westseite des Sellamassivs genießen oder das Bier auf der Jimmyhütte mit Blick auf die Kletterroute.
Profilbild von Oliver Knorre
Autor
Oliver Knorre 
Aktualisierung: 16.09.2021
Schwierigkeit
V mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Große Cirspitze, 2.592 m
Tiefster Punkt
Grödnerjoch, 2.121 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
251 m, 0:40 h
Wandhöhe
210 m
Kletterlänge
270 m, 3:30 h
Abstieg
471 m, 1:00 h
Standplätze
Normalhaken
Zwischensicherung
Normalhaken
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
8
Erstbegehung
1936, G. Demetz und A. Groppello

Start

Grödnerjoch (2.121 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Grödnerjoch

Wegbeschreibung

Zustieg:

Den Wanderweg Nr.: 2b hinauf Richtung Große Cirspitze bis er auf den Weg 12a trifft, diesen ein Stück nach rechts (Osten) Richtung Cirjoch weiter bis man links die Schuttrinne aufsteigt. Der Einstieg befindet rechts der Schuttrinne an der Südwand der Großen Cirspitze.

alternativer Zustieg von der letzten Kehr vor dem Grödnerjoch (Covaraseite):

Zunächst den asphaltierten Weg hinter der Schranke hoch, nach der Holzhütte links den Weg Nr.: 8 nehmen, kurz danach rechts über die Skipiste (Wiesen) zur Jimmyhütte, links halten (Richtung Westen, Grödnerjoch, Weg Nr. 12) und nach ca. 200 -300 Meter rechts den Zustiegspfad zum Vorbau der Südostkante der Großen Cirspitze.

Kletterroute:

1. SL: Dem Riss folgen zum Schluss leicht rechts (25m, IV+, 1SU)

2. SL: zunächst gerade hoch bis unter den gelben Überhang, dann leicht rechts zum Überhang, diesen überwinden zu Stand (20m, 3H, V)

3. SL:In einer Links-Rechts-Schleife zum Kamin diesen hinauf (35m, IV+ 1H)

4. SL: Den Kamin bis zum H folgen, dann links und über eine Art Rampe schräg rechts hinauf (30m, IV, 3H)

5. SL:Hinauf zum Turm (25m, 2H, SU) Auf dem Turm befinden sich ein Sammelsurium an Schlingen in großer SU und Köpfl. Jetzt 10 m abseilen in die Scharte zw. Turm und Wand.

6. SL: Vom SU-Stand, den Riss empor. Am Überhang (H) nach links zum Band (20m, IV, 1H) Stand an gr. SU.

7. SL: Quergang nach links (20m, III+, kein H)

8.SL: Die Platte leicht rechts ansteigend nach oben zu Stand an SU (30m, IV-, 1H, SU)

9. SL: Den Riss hinauf, dann Links-Rechts-Schleife(1H)zur Verschneidung (1H), diese hinauf zum Stand an 2 Haken (25m, IV-, 2H)

10. SL: Man umgeht den Turm nordseitig und gelangt nach ca. 40 m zum Gipfel (I)

Abstieg:

Über den Klettersteig

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Klettern in Gröden Dolomiten, Die schönsten Routen, von Mauro Bernardi, Athesia Verlag (Band 1)

Kartenempfehlungen des Autors

Carte Topografica 1:25000, Blatt Nr.:05, Val Val Gardena, Alpe di Siusi/Gröden, Seiseralm, Tabacco Verlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

NAA und einige mittlere Camalots

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
V mittel
Strecke
3,1 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
467 hm
Abstieg
468 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Wand Abstieg zu Fuß

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.