Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Grießkogel (2008m), einsamer Schigipfel am Plateau des westlichen Toten Gebirges
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Grießkogel (2008m), einsamer Schigipfel am Plateau des westlichen Toten Gebirges

· 1 Bewertung · Skitour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Bad Ischl Verifizierter Partner 
  • Am Schwarzmoossattel sieht man die Weite des Toten Gebirges - die rechte der vier Erhebungen ist der Grießkogel.
    / Am Schwarzmoossattel sieht man die Weite des Toten Gebirges - die rechte der vier Erhebungen ist der Grießkogel.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Ausgangspunkt der Tour ist das Parkgelände der Loserlifte. (30.12.2013)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Zur Loserhütte gibt es eine eigene Aufstiegsspur für Schitourengeher. (9.12.2012)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Loserhütte (22.1.2014)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Nach der Loser Alm ist man meist alleine unterwegs. (9.12.2012)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Dieser Sattel ist das Tor zum Plateau. (27.12.2012)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Die Route bei wenig Schnee vom Greimuth im Losergebiet aus gesehen. (27.12.2012)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Rückblick knapp vor dem Gipfel - links der Schwarzmoossattel ist fast 5km entfernt
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / In diesem Gelände kann man bei schlechter Sicht schnell Orientierungsprobleme bekommen!
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Blick vom Gipfel auf das zentrale Plateau des Toten Gebirges
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Wenige Meter westlich unter dem Gipfel steht diese kleine Hütte.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Abfahrt vom Grießkogel zwischen den Wildkögeln
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Almhütte im Bärkogelgraben
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • / Die Rettenbachalm ist erreicht - links im Hintergrund der Wildenkogel (Schönberg)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
m 2500 2000 1500 1000 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
schwer
20,6 km
7:00 h
1.396 hm
1.599 hm
Bei dieser einsamen aber landschaftlich imposanten Schitour wird der westliche Teil des Toten Gebirges überquert. Die Tour kann nur bei ausreichender Schneelage und guter Sicht durchgeführt werden. Da es am Endpunkt kein öffentliches Verkehrsmittel gibt, muss man im Vorhinein eine Transportmöglichkeit organisieren. 

Autorentipp

Genießen kann man diese Tour richtig, wenn im angehenden Frühjahr die Schneedecke trägt und man rasch vorwärts kommt.

 

Profilbild von Gerhard König
Autor
Gerhard König
Aktualisierung: 09.03.2015
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Grießkogel, 2.008 m
Tiefster Punkt
Rettenbachalm, 629 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Dolinenlöcher sind im Toten Gebirge eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Aufziehender Nebel oder plötzliches Schlechtwetter machen eine Orientierung praktisch unmöglich. Sollte man jedoch in solch eine Situation kommen kann nur ein GPS (der Track, den man herunterladen kann stimmt exakt) helfen.

Weitere Infos und Links

Schigebiet Loser: http://www.loser.at/winter/skiresort-loser/aktuell.html

Start

Parkplatz der Loserschilifte (853 m)
Koordinaten:
DG
47.660663, 13.744173
GMS
47°39'38.4"N 13°44'39.0"E
UTM
33T 405708 5279349
w3w 
///anbiete.herkunft.genau

Ziel

Rettenbachalm

Wegbeschreibung

Vom großen Parkgelände steigt man am rechten Rand die Schipiste des Loser Jet Liftes I (6er Sesselbahn) empor. Nach etwa 100 Höhenmetern erreicht man die im Winter nicht geräumte Mautstraße auf den Loser, der man relativ flach 400m nach rechts folgt. Auf Seehöhe 1000m zweigt links die beschilderte Route zur Loserhütte in den Wald ab. Nach der Hütte benützt man noch die Schipiste für den Aufstieg bis zur Loseralm (Endpunkt der Mautstraße). Von dort steigt man noch kurz am Augstsee vorbei zur Bergstation des Schleppliftes "Sommersitz" empor und fährt Richtung Bräuningalm ab (Felle auf den Schiern lassen). Leicht ansteigend geht es nun zum Schwarzmoossattel (1km Luftlinie von der Bräuningalm). Hier erreicht man das Plateau. Nach einer kurzen Abfahrt kann man sich an der deutlich sichtbaren Wintermarkierung halten. Besser ist es jedoch den Weg den herrschenden Schneeverhältnissen anzupassen. Kurz vor dem Grießkogel verlässt man die Wintermarkierung (diese führt zur Wildenseehütte) und steigt linkshaltend zum höchsten Punkt hinauf.

Vom Gipfel fährt man westseitig in das Kar zwischen Gr. und Kl. Wildkogel. Man umrundet den Südwestsporn des Gr. Wildkogels, quert zur Südwestflanke des Wildenkogels (Schönberg) und versucht möglichst ohne Höhenverlust den Sattel nördlich des Feichters und auch des Altarkögerls zu erreichen. Nach einem kurzen steilen Stück gelangen wir südwestlich fahrend in den Bärkogelgraben. Wir passieren eine neue Almhütte und erreichen nach einer Waldpassage wieder freieres Gelände und eine Forststraße. Diese benützt man für die weitere Abfahrt, wobei von der Schneelage abhängig Kehren abgekürzt werden können. Zum Schluss geht es 1km flach zum Parkplatz bei der Rettenbach Alm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

keine

Anfahrt

Von der A9 über die Ausfahrt Liezen nach Trautenfels. Von dort die B 145 bis nach Bad Aussee benützen und weiter nach Altaussee zum Schigebiet Loser.

Von der A1 entweder über die Ausfahrt Thalgau oder Regau nach Bad Ischl. Weiter auf der B145 über den Pötschenpass. Kurz vor Bad Aussee zweigt man links nach Altaussee und den Loserliften ab.

Parken

Großes gebührenfreies Parkgelände bei den Loserliften. Seit 2015 gibt es eine Gebühr für Tourengeher.

Koordinaten

DG
47.660663, 13.744173
GMS
47°39'38.4"N 13°44'39.0"E
UTM
33T 405708 5279349
w3w 
///anbiete.herkunft.genau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

keine

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Totes Gebirge (Westliches Blatt) Nr:15/1 1:25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Zur normalen Schitourenausrüstung ist ein GPS und Biwakausrüstung empfehlenswert!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Raimund John
19.01.2015 · Community
Gemacht am 19.01.2015

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,6 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.396 hm
Abstieg
1.599 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Einkehrmöglichkeit freies Gelände Geheimtipp
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.