Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Grieskogel, Hocheder ü. Peter-Anich-Hütte, Inntal
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Grieskogel, Hocheder ü. Peter-Anich-Hütte, Inntal

Bergtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Parkplatz bei der Pfaffenhofer Alm 1694m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hüttenanstieg: Blick zur Hohen Munde über's Inntal
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Peter Anich Hütte
    Foto: Bruno Kohl, alpenvereinaktiv.com
  • / Rauher Kopf 2111m, von der Peter-Anich-Hütte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Angersee vom Gratanstieg 2255m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Westgrat Bachwandkopf zum Grieskogel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rietzer Grieskogel 2884m vom Westgrat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gipfelkreuz Grieskogel 2.884m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / stengellose Leimkraut-Polster
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick zum Grieskogel vom Sattel 2.670m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hocheder 2798m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gletscher Nelkenwurz am Gratabstieg Hocheder - Narrenkopf
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Narrenkopf Südgipfel ~2.480m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kreuz Narrenkopf 2450m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Pfaffenhofer Alm 1.694m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km Pfaffenhofer Alm 1694m Rietzer Grieskogel 2884m Hocheder 2798m Rauher Kopf 2111m Peter-Anich-Hütte
Große,aussichtsreiche Rundtour über dem Inntal, in den Voralpen von Sellrain. Dabei werden 6 Gipfel überschritten, der höchste ist ein beliebter Schigipfel. Im Sommer wenig besucht ist er fast ein Geheimtipp, der sich jedoch unbedingt lohnt.
mittel
Strecke 10,9 km
5:50 h
1.650 hm
1.650 hm
Von der Pfaffenhofer Alm zur Peter-Anich-Schutzhütte. Aufstieg zum Rauhen Kopf, weiter am Grat über Oberalpl zum Bachwandkopf und am Westgrat zum Rietzer Grieskogel. Übergang zum Hocheder, anspruchsvoller Abstieg zum Narrenkopf und zurück zur Alm.

Autorentipp

Um die Diagramme und Fotos größer sehen und ausdrucken zu können, oben ins Diagramm 1x klicken (linke Maustaste). Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und abspeichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken. 
Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 14.12.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Rietzer Grieskogel, 2.884 m
Tiefster Punkt
Bachbrückerl, 1.580 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Pfaffenhofer Alm 1.694 m (1.690 m)
Koordinaten:
DD
47.271050, 11.071903
GMS
47°16'15.8"N 11°04'18.9"E
UTM
32T 656716 5237367
w3w 
///schmetterling.stier.ozean

Ziel

Pfaffenhofer Alm 1.694 m

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFSTIEG: Von der Pfaffenhofer Alm (1694 m) wegen dem gesperrten Höhenweg gut 100 m hinab  zu einem Brückerl (1580 m) und steil auf 1810 m . Hier mündet der gesperrte Weg ein. Die aussichtsreiche Peter-Anich-Hütte (1910 m) ist nun rasch erreicht. Nach einer Einkehr zur nahen Almhütte und der Wegtafel rechts folgen. Schattig geht es um den Rauhen Kopf herum, bei ca. 2.040 m scharf links und direkt durch Almrauschgassen hinauf zum ersten Gipfelkreuz 2.111 m. 550 HM und 1 1/4 Std. Gehzeit. Nun bleiben wir am Grat, die Markierungen sind sehr schwach, aber die Pfadspuren sind gut erkennbar. Um 2.255 m rechts, links ginge es zum Angersee hinunter, wo der Normalweg vorbeiführt. Wir steigen auf bis zum Oberalpl (2.613 m), einige HM ab zu einem Sattel, wo wir auf den Normalweg treffen. Nun ist es wieder gut markiert. Um 2310 m beginnt der richtige Gratanstieg, ab ~2375 m geht der Weg rechts etwas unter dem Grat schattig bergan, bis wir den Bachwandkopf (2.762 m) erreichen. Links einige m ab zu einer Wegtafel (~2.750 m vom Kühtai) und am Westgrat fast eben weiter bis der steilere Gratanstieg beginnt. Auf 2.855 m ist ein Art Sattel, hier rechts und in leichter Kletterei zum Rietzer Grieskogel (2884 m). Tolle Fernsicht. 1400 HM und gut 3 Std. Gehzeit, einigermaßen zügig vom Parkplatz.

ÜBERGANG: Zum kleinen Sattel zurück und rechts hinab bis zu einem Sattel auf ca. 2.670 m, herrliche Blumenpolster. Einige m auf und dann den scharf Grat rechts umgehen. Man muss dabei bis ca. 1630 m absteigen, dann zu Grat zurück (1665 m). Nun steil bergan, es kommen Seilsicherungen und der Ausstieg auf  2.760 m. Nun fast eben zum Kreuz des Hocheder (2.798 m), wieder herrliche Fernsicht, auch zum Grieskogel. Weiterte 190 HM und 1 Std. Übergangszeit. Die Markierungen sind gut.

ABSTIEG: Zurück zum Ausstieg und nun rechts (nördlich) am Blockgrat vorsichtig steil hinab. Luftig, in leichter Kletterei absteigen (I-er Stellen, I-II nur wenige Schritte). Der Grat wird flacher und über einen kleinen Sattel kommen wir zum schon lang sichtbaren Narrenspitz-Kreuz des Südgipfels (~2.480 m). Der in den Karten verzeichnete Narrenkopf (Nord) 2.450 m mit Kreuz, ist in 5 Minuten erreichbar, guter Blick in's Inntal. Zurück zum Südgipfel, in die Scharte hinab und nun links in vielen Serpentinen über den steilen, schuttigen Hang runter. Wir erreichen eine Wegtafel (~2.340 m), links geht es weiter, in einer langen Schleife um den Narrenkopf herum. Die Alm ist bald gut sichtbar vor uns, doch der Abstieg zieht sich noch. Um 1970 m queren wir nach rechts eine Rinne, der ganze Hang ist fast baumfrei, erst weit unten sind einige Lärchen und kleine Föhren. Dann erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt. Für Übergang und Abstieg 250 HM und 2 3/4 Std. vom Grieskogel.

Insgesamt: 1650 HM, ca.11 km Wegstrecke und gut 5 3/4 Std. Gehzeit.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der Inntalautobahn A 12 bei Telfs ausfahren, über die Autobahn auf die Südseite und nach Pfaffenhofen (~2,8 km). Im Ort, unmittelbar vor der Kirche rechts abbiegen, eine schmale Straße bergauf und dann rechts halten (fast eben). Über die Brücke und den gelben Schildern "Pfaffenhofer Alm" folgen. Nach ~1,3 km) ab der Kirche scharf links, hier beginnt die Mautstraße, ca. 6,9 km. Diese ist sehr steil (Schotter), man sollte nicht stehen bleiben, das Anfahren kann schwierig werden.  Achtung, nicht mit tiefer gelegten Autos befahren, auf Biker achten. Bezüglich Genehmigung und Kosten, auf der Alm erledigen. Ab der A12 ~11 km und fast 1/2 Std.

Parken

Etwa 10 Plätze auf der Alm (1694 m), eventuell auch in den Kehren etwas unterhalb Parkmöglichkeit.

Koordinaten

DD
47.271050, 11.071903
GMS
47°16'15.8"N 11°04'18.9"E
UTM
32T 656716 5237367
w3w 
///schmetterling.stier.ozean
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy, Tirol.

Kompass 1:50 000, Nr. 35 »Imst, Telfs, Kühtai"

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Teleskopstecken für die Abstiege, Gamaschen falls noch Schnee liegt im Juni.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
5:50 h
Aufstieg
1.650 hm
Abstieg
1.650 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.