Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Grenzstein 147 - Teil 1 mit dem E-Bike bis zur Speicherhütte und zurück
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Grenzstein 147 - Teil 1 mit dem E-Bike bis zur Speicherhütte und zurück

Radfahren · Allgäu
Profilbild von Kiki West
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kiki West 
  • Los geht's mit den E-Bikes
    Los geht's mit den E-Bikes
    Foto: Kiki West, Community
m 1400 1200 1000 800 600 35 30 25 20 15 10 5 km

Von Oberstdorf vorbei an den Lorettokapellen und dem Langlaufstadion hinein ins Stillachtal.

Weiter bis ans Ende des Rappenalptales bis zur Speicherhütte.

mittel
Strecke 38,1 km
3:49 h
679 hm
679 hm
1.478 hm
811 hm

Wir leihen uns E-Bikes in Oberstdorf und fahren über die Lorettokapellen in Richtung Stillachtal.

Am Parkplatz Renksteg verlassen wir die asphaltierte Straße und wechseln auf den Dammweg der Stillach. (Achtung Fußgänger)

Vorbei geht es an der Heini-Klopfer-Skiflugschanze und der Fellhornbahn. Hier wechseln wir wieder auf die asphaltierte Straße.

Vorbei geht es am Landhaus Birgsau und der Alpe Eschbach.

An der nächsten Abzweigung geht es links hoch Richtung Einödsbach - wir halten uns rechts und fahren ins Rappenalptal. Hier geht es bald für ein Stück steil hinauf - mit den E-Bikes aber kein Problem.

Wir fahren vorbei an der Buchraineralpe und an der Breitgehrenalpe.

Anschließend folgen wir der asphaltierten Straße immer tiefer ins Rappenalptal.

Zur Speicherhütte geht es teils noch einmal steil bergauf, aber auch hier kommen wir mit den E-Bikes gut voran.

An der Speicherhütte stellen wir die E-Bikes sicher ab.

Den Rest bis zum Grenzstein 147 gehen wir zu Fuß. > Teil 2 zu Fuß bis zum Grenzstein 147

Abschließend geht es dann ab der Speicherhütte wieder mit dem E-Bike zurück nach Oberstdorf. !Achtung bei der Abfahrt des steilen Stückes unterhalb der Speicherhütte - Rutschgefahr auf dem Kiesweg!

Autorentipp

In der Hochsaison im Sommer empfiehlt es sich, die E-Bikes ein paar Tage vorher zu reservieren, da sie sehr beliebt und daher schnell ausgebucht sind.

Auf dem Rückweg lohnt es sich bei der Buchraineralpe eine kurze Rast einzulegen. Hier hat man einen tollen Blick auf Trettachspitze, Mädelegabel und Hochfrottspitze.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.478 m
Tiefster Punkt
811 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 72,18%Schotterweg 4,82%Naturweg 0,39%Pfad 18,41%Straße 1,03%Unbekannt 3,13%
Asphalt
27,5 km
Schotterweg
1,8 km
Naturweg
0,2 km
Pfad
7 km
Straße
0,4 km
Unbekannt
1,2 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Insbesondere bei der Rückfahrt ist an den steilen Abschnitten Vorsicht und Konzentration gefragt. Die Räder können auf dem Kies leicht ins Rutschen geraten.

Weitere Infos und Links

Öffnungszeiten Buchraineralpe:

Im Sommer (Mai bis Mitte Oktober)

Homepage Buchrainer Alpe: https://www.alpe-buchrainer.de/

Öffnungszeiten Breitengehrenalpe:

Im Sommer (Juni bis Oktober)

Start

Koordinaten:
DD
47.405316, 10.284509
GMS
47°24'19.1"N 10°17'04.2"E
UTM
32T 596913 5251006
w3w 
///unterhalten.üben.echt
Auf Karte anzeigen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Oberstdorf ist recht gut mit dem Zug zu erreichen.

Innerhalb des Ortes verkehren Walserbusse oder der Elektrobus.

Anfahrt

Je nachdem, bei welchem der Fahrradhändler man sich seine Räder leiht.

Wir leihen unsere Räder immer bei Radsport Heckmair, nahe der Nebelhornbahn Talstation. Parken kann man gut auf dem Parkplatz der Oybelehalle. Hier ist das Parken für Inhaber der Allgäu Walser Gästekarte auch kostenlos. Aber Achtung: man muss trotzdem einen Parkschein am Parkscheinautomaten lösen!

Parken

siehe Anfahrt

Koordinaten

DD
47.405316, 10.284509
GMS
47°24'19.1"N 10°17'04.2"E
UTM
32T 596913 5251006
w3w 
///unterhalten.üben.echt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Bergschuhe sind immer Grundvoraussetzung. Für diesen Teil mit dem Rädern vielleicht nicht unbedingt - unsere Tour geht aber noch zu Fuß weiter, wo feste Bergschuhe auf jeden Fall Pflicht sind.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
38,1 km
Dauer
3:49 h
Aufstieg
679 hm
Abstieg
679 hm
Höchster Punkt
1.478 hm
Tiefster Punkt
811 hm
Hin und zurück Einkehrmöglichkeit aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.