Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Graz-Köln_K002 Mariatrost - Schöckl
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour Top

Graz-Köln_K002 Mariatrost - Schöckl

Mehrtagestour · Graz und Umgebung
Profilbild von Gerhard Pierer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Gerhard Pierer 
  • Etappenstartpunkt: Basilika Minor von Graz-Mariatrost
    / Etappenstartpunkt: Basilika Minor von Graz-Mariatrost
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • Entlang des Mariazellerwegs
    / Entlang des Mariazellerwegs
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Apfelplantagen am Stadtrand
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Um die Fachschule für Land- Ernehrungswirtschaft Haidegg
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Blick auf den Schöckl
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Bei Rinnegg
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Kurort St. Radegund - Kalvarienberg
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Kurort St. Radegund - Pfarrkirche
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Kurort St. Radegund - Villa
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Entlang der Wanderwage 06, 21 und GUW (Grazer Umlandwanderweg)
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Alternative Schöcklseilbahn
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Schöckl - Stubenberghaus mit Senderanlage im Hintergrund
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Schöckl - Gipfelkreuz am Westplateau
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Schöckl - Sicht nach Norden auf Semriach und die Ümlandberge
    Foto: Gerhard Pierer, Community
  • / Schöckl - Sicht nach Südwesten auf Graz
    Foto: Gerhard Pierer, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Von der Basilika Mariatrost wandern wir über Weinitzen nach St. Radegund auf Straßen und guten Wegen. Dann geht es großteils über Steige bis zum Gipfel des Schöckls, dem Hausberg der Grazer. Wir sind auf dem Steirischen Mariazellerweg unterwegs.
mittel
15,8 km
5:27 h
1.152 hm
134 hm
Der Weg ist ein guter Einstieg in den Steirischen Mariazellerweg und ermöglicht es, uns an den Weg zu gewöhnen. Vorerst eher leicht und flach, wird der Anstieg über die Steige schon etwas herausfordernder. Immer haben wir einen schönen Blick auf das Grazer Becken, am Gipfel reicht der Blick vom Hochschwab im Norden bis zum Bachern (Pohorje) im Süden.

Autorentipp

Mariatrost: Basilika
Radegund: Pfarrkirche, Kalvarienberg
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.443 m
Tiefster Punkt
419 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Alle Angaben beziehen sich auf Erfahrungen des Autors im August - September 2019. Die Verwendung dieser Angaben ersetzt nicht die genaue Information über die tatsächlichen Bedingungen, die von jahreszeitlichen, witterungsbedingten oder anderen Umständen abhängen können. Auch die persönliche Leistungsfähigkeit muss jede/r selbst einschätzen. Der Autor kann dafür keine Verantwortung übernehmen. Bitte nehmt eure persönliche Verantwortung ernst!

Weitere Infos und Links

Blog des Autors "Via Coloniensis - Mein Weg von Graz nach Köln"

https://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/06-steirischer-mariazellerweg-e05-graz-schoeckl/17335324/

Start

Mariatrost - Straßenbahnendstation Linie 1 (418 m)
Koordinaten:
DG
47.104993, 15.489441
GMS
47°06'18.0"N 15°29'22.0"E
UTM
33T 537137 5216947
w3w 

Ziel

Schöckl - Bergstation der Seilbahn

Wegbeschreibung

Wegmarkierungen: Mariazellerweg, 06, 753,706

Von der Endstation der Linie 1 gehen wir ein paar Meter entlang der Mariatrosterstraße, bis wir beim Lichtensternweg den Hinweis auf den Mariazellerweg 06 sehen.
Wir wandern hinauf nach Haidegg, um unweit eines alten Wetterturms die Ortschaft Niederschöckl zu erreichen.

Durch Wald und über Wiesen zieht der Weg nach Rinnegg hinauf, ein kurzes Stück müssen wir der Straße nach Kreuzberg folgen. Einen Graben durchquerend erreichen wir den Luftkurort St. Radegund mit seinem schönen Kalvarienberg. Wer möchte, kann nun den Weg auf den Gipfel mit der Schöcklseilbahn 'abkürzen. Wir werden jedoch zu Fuß aufsteigen und schwenken bei der Talstation rechts auf einen Wanderweg ein, queren bald danach die Straße zum Schöcklkreuz sowie die Seilbahntrasse und wandern in einem weiten Bogen hinauf zur Halterhütte. Diese letzte Einkehrmöglichkeit liegt bereits kurz unter unserem Tagesziel, dem Stubenberghaus der Alpenvereinssektion Graz.  (von Gert Kienast)
Nun können wir den Weg zum Gipfelkreuz auf dem Westplateau fortsetzen und die Aussicht nach Norden, Westen und Süden genießen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Ab Graz Buslinie 250  ab Graz-Jakominiplatz - Faßlberg - St.Radegund - Stenzengreith - Plenzengreith
Ein-/Ausstiegsstelle bei der Schöcklseilbahntalstation

Koordinaten

DG
47.104993, 15.489441
GMS
47°06'18.0"N 15°29'22.0"E
UTM
33T 537137 5216947
w3w 
///banken.porträt.bucht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Gute Wander- oder Sportschuhe, Regenschutz, Erste-Hilfe-KIT, Getränke, Verpflegung ist unterwegs eventuell nicht erhältlich!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
5:27 h
Aufstieg
1.152 hm
Abstieg
134 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg geologische Highlights Von A nach B hundefreundlich

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.