Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Grassauer Almrunde
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Grassauer Almrunde

Wanderung · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner 
  • Grassauer Almen von oben
    / Grassauer Almen von oben
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Fliegenpilze am Wegesrand
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Kuchenangebot der Rachelalm
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Rachelalm
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Almkuh mit Eigenheim
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Wegstück zwischen Hufnagelalm und Hefteralm.
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Hefteralm
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Hefteralm
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
  • / Hefteralm
    Foto: Michael Pröttel, DAV Sektion Oberland
m 900 800 700 600 500 400 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Die leichte Rundwanderung von Grassau über die Hufnagelalm zur Hefteralm in den Chiemgauer Alpen ist ideal für Familien mit Kindern geeignet.
leicht
Strecke 8,5 km
3:30 h
400 hm
400 hm
Auf der leichten Rundwanderung von Grassau über die Hufnagelalm zur Hefteralm in den Chiemgauer Alpen besteigt man zwar keine spektakulären Gipfel, genießt dafür auf den freien Wiesenflächen aber eine schöne Aussicht in Richtung Achental und den gegenüberliegenden Hochgern (1748 m). Zudem ist die Wanderung bei Marquartstein dank ihrer überschaubaren Höhendifferenz von 400 Metern auch ideal für Familien mit Kindern geeignet. Keinesfalls auslassen sollte man eine ausgiebige Pause auf der idyllischen Hefteralm sobald diese wieder geöffnet ist: Hungrige Mägen werden unter anderem mit Käse, Buttermilch, Brot und Geräuchertem verwöhnt – selbstverständlich alles aus eigener Herstellung. Neben den Almbauern leben hier oben im Sommer auf 930 Metern Höhe außerdem knapp 70 Milchkühe mit ihren Jungtieren, Pferde, Ziegen und Kleintiere wie Hasen und Hühner, was vor allem den Wandernachwuchs erfreut. Ein weiterer Pluspunkt der gemütlichen Wanderung: Der Ausgangspunkt lässt sich hervorragend mit Bus und Bahn erreichen.

Autorentipp

Auf dem Hin-oder Rückweg lohnt es sich, bei der Bushaltestelle des Museums Salz und Moor auszusteigen: Im Salzmuseum kann man die Technikgeschichte der Soleleitung von Reichenhall nach Rosenheim entdecken, die als eine der ersten Pipelines der Welt gilt. Das Moormuseum bietet tolle Einblicke ins Leben des benachbarten Hochmoors.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 12.08.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
924 m
Tiefster Punkt
537 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

DAV-Versicherung

Start

Haltestelle Grassau/Kucheln (537 m)
Koordinaten:
DD
47.777978, 12.444634
GMS
47°46'40.7"N 12°26'40.7"E
UTM
33T 308570 5294786
w3w 
///kiste.einzahl.gewechselt

Ziel

Haltestelle Grassau/Kucheln

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle aus der Straße in Richtung Grassau und biegt am Rand einer Wiese nach rechts ab („Oberdorfstraße“, bzw. Wegweiser „Piesenhausen“). Nun folgt man dem geteerten Weg bis zu einer Kreuzung. Hier wieder rechts und somit auf einem breiten Fahrweg auf den Wald zu (Wegweiser „Grassauer Almen“). Am Waldrand geht man den Wegweisern folgend nach links, der Weg steigt leicht bergan. Bei der nächsten Weggabelung hält man sich halblinks Richtung „Grassauer Almen“ und geht über eine Brücke. Direkt dahinter nach rechts und einem steileren Fußweg folgend bergan. Man stößt auf einen breiteren Weg und folgt diesem nach rechts.  Bei der nächsten Abzweigung verlässt man den breiten Weg nach links (verblasster Wegweiser „Grassauer Almen“, bzw. „Berggasthof Staffner Alm“).

Der Weg wird dann wieder flacher und stößt auf eine breite Almstraße, der man nach rechts folgt. In nun freiem Gelände geht es an der ersten Einkehrmöglichkeit, der Rachlalm vorbei und nach einem Gatter weiter geradeaus in Richtung „Hufnagel Alm, Hefter Alm“. Schön flach geht es weiter zur Hufnagel Alm und an dieser rechts vorbei. Hinter der Alm folgt man der Beschilderung „Hefter Alm, Rottau, Grassau“. Der Weg wird zu einem Wiesenpfad, bevor er in ein Waldstück hineinführt. Dort stößt man auf einen Fahrweg, der nach links zur Hefter Alm führt.

Nach der Einkehr wandert man rechts am Brotbackofen vorbei, geht durch ein Gatter und wieder in den Wald. An einem Querweg geht man nach rechts Richtung „Grassau“. In einem weiten Bogen führt der Weg bald als breite Forststraße bergab, bis der frei gelegene Strehtrumpf Bauernhof erreicht wird. An dessen Parkplatz geht es gleich nach links (Wegweiser „Panoramaweg“) über einen Weidezaun und dem Wiesenpfad folgend zu einem weiteren Wegweiser. Hier nach links und in den Wald hinein. Über einige Stufen erreicht man eine Weggabelung und geht hier rechts Richtung Grassau. Der Waldweg endet am ehemaligen Bergbad von Grassau, von dem es auf einer Teerstraße zum Ausgangspunkt zurückgeht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bayerischen Regiobahn ab München HBF (RE 5) nach Prien am Chiemsee, weiter mit dem Bus (9505) zur Haltestelle Grassau/Kucheln.

Erste Fahrt: 07:55 bis 09:18

Letzte Fahrt zurück ab Haltestelle Grassau/Kucheln: 18:39 bis 20:06

Auskunft: Bayern Fahrplan

Anfahrt

Von München auf der A8 bis zur Ausfahrt 106-Bernau Chiemsee/Marquartstein/Grassau/Prien fahren, anschließend der B305 folgen bis nach Kucheln. Parken kann man z.B. am Parkplatz Strehtrumpf, dafür in Grassau auf der B305 rechts abbiegen auf Hinterm Bichl und der Straße folgen. 

Koordinaten

DD
47.777978, 12.444634
GMS
47°46'40.7"N 12°26'40.7"E
UTM
33T 308570 5294786
w3w 
///kiste.einzahl.gewechselt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Michael Pröttel: „Zeit zum Wandern – Chiemgau“ Bruckmann Verlag, 2018

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte BY17 „Chiemgauer Alpen West“ 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,5 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.