Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Grasköpfl

· 5 Bewertungen · Wanderung · Tölzer Land
Profilbild von Toni Rambold
Verantwortlich für diesen Inhalt
Toni Rambold 
  • Blick übers Grasköpfl zum Schafreuther und Karwendelgebirge
    Blick übers Grasköpfl zum Schafreuther und Karwendelgebirge
    Foto: Nikolaus Fegert, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 7 6 5 4 3 2 1 km
Schöner Aussichtsgipfel vor beeindruckender Kulisse
leicht
Strecke 7,7 km
3:30 h
1.026 hm
48 hm
1.753 hm
769 hm
Das Grasköpfl ist eine einfache in traumhafter Landschaft gelegene Familientour. Da es sich um einen Vorgipfel des Karwendelgebirges handelt, hat man eine wunderschöne Aussicht auf die Hauptgipfel dieser Gebirgskette. Vom Weg bieten sich eindrucksvolle Blicke auf den Sylvensteinspeicher, das Isartal und das Krottenbachtal.

Autorentipp

Es lohnt sich an den Spitzkehren der Serpentinen den Weg ab und zu, zu verlassen um die schönsten Blicke auf den Speichersee zu geniessen.

Anschliessend unbedingt zum Hans ins Gasthof Post in Vorderriss und den Obazdn probiern!

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.753 m
Tiefster Punkt
769 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bis zur Grammersberg Alm im Winter ohne Probleme. Der weiter Wegverlauf ist bei Schnee nicht ratsam!

Start

Koordinaten:
DD
47.564840, 11.521700
GMS
47°33'53.4"N 11°31'18.1"E
UTM
32T 689678 5271017
w3w 
///einordnung.ergänzt.geeignet
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Beginnend am Parkplatz, wandert man nur kurz durch den schattigen nordseitigen Wald. Doch bald erreicht man die Wiesalm und nun  kann die Tour in sonnigem Gelände, bis zur Grammersberg Alm fortgesetzt werden. Der Weg steigt nur mässig an und windet sich in vielen Serpentinen den Berg hinauf. Auch an schönne Tagen ist man hier fast alleine und kann Gemsen beobachten.  Von der Alm geht es nun Richtung Süden auf einem stellenweise leicht ausgesetzten aber gut mit Stahlseilen abgesicherten Pfad zum Gipfel des Grasköpfl. An diesem Höhepunkt der Tour bietet sich der schönste Blick auf den Scharfreuther, den nördlichsten 2000er des Karwendelgebirges sowie das Krottenbachtal.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt über die B13 von Bad Tölz kommend Richtung Sylvensteinspeicher. Vom Tegernsee aus gelangt man am besten über Kreuth zum Stausee. Und wer aus Garmisch kommt, ist am schnellsten über die Wallgauer Mautstraße vor Ort. Auf der Staumauer rechts abbiegen auf die 307 Richtung Fall. Vorbei an der Ortschaft Fall und nach ca. 200 auf den kleinen Parkplatz links der Strasse.

Parken

Ein kleiner Parkplatz 200m nach Fall, links der Strasse. Keine Parkgebühren.

Koordinaten

DD
47.564840, 11.521700
GMS
47°33'53.4"N 11°31'18.1"E
UTM
32T 689678 5271017
w3w 
///einordnung.ergänzt.geeignet
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung, eventuell Wanderstöcke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,4
(5)
Sven Warum
10.11.2019 · Community
Sehr schöne Tour, wenn man den Fahrweg hinter sich gelassen hat. Ich habe die Tour heute bei Schnee gemacht. Das ist aber auch nur möglich, wenn man trittsicher und erfahren ist! Zurück bin ich allerdings anders gelaufen: Vom Gipfel wieder runter und dann am Hang entlang weiter südwärts zur Moosenalm. Dort richtung Osten auf das Plateau und dann über das Klausenloch hinunter zum Moosbach (achtung Steil!) danach entlang des Moosbach und seiner Klamm zurück zum Fahrweg und zum Parkplatz. Und heute hat es da oben nur so gewimmelt vor Gemsen. Eine Gams hat mich doch glatt fast umgelaufen. Ich glaube ich habe mich mehr erschreckt als sie sich ;-) Nach ein paar Drohgebärden rückte sie immer weiter ab - ich bin ja nicht weg gegangen :-P Das Foto ist entstanden, als sie dann vollends flüchten wollte (da hat man einmal das Handy nicht griffbereit...). Hoch habe ich, mit ganz viel Gemsen gucken und 2 Wegeabweichungen, 2,5 Std. gebraucht. Ungeübte sollten 3 Std. einrechnen.
mehr zeigen
Foto: Sven Warum, Community
Foto: Sven Warum, Community
Foto: Sven Warum, Community
Foto: Sven Warum, Community
Foto: Sven Warum, Community
Oliver Vogelsang
17.08.2017 · Community
Etwas monotoner Anstieg über den Fahrweg im Wald, der dann aber mit herrlichen Ausblicken ins Isartal und nach Süden überraschen kann.
mehr zeigen
Gemacht am 26.05.2017
Am Pirschschneid
Foto: Oliver Vogelsang, Community
Gesicherter Wegabschnitt am Pirschschneid
Foto: Oliver Vogelsang, Community
Blick vom Pirschschneid zum Karwendel
Foto: Oliver Vogelsang, Community
Blick ins Krottenbachtal
Foto: Oliver Vogelsang, Community
Blick von der Grammersbergalm ins Isartal
Foto: Oliver Vogelsang, Community
GIPFEL Schoki 
15.08.2017 · Community
Ganz früh gestartet, daher einsamer Aufstieg. Der Teil über die Forststraße ist wirklich nicht spektakulär, wir haben den Abstieg über d Reitersteig Richtung Hinteriß genommen. Wunderbarer Steig, der kurz hinter dem Wiesenbauernhochleger rechts weg geht.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
1.026 hm
Abstieg
48 hm
Höchster Punkt
1.753 hm
Tiefster Punkt
769 hm
Singletrail / Freeride aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.