Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Grasköpfl - Lange Bergtour für Romantiker
Wanderung Premium Inhalt

Grasköpfl - Lange Bergtour für Romantiker

Wanderung · Tölzer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • t30_002_Der_Gipfel_das_Graskoepfls_61712.JPG
    t30_002_Der_Gipfel_das_Graskoepfls_61712.JPG
    Foto: KOMPASS-Karten
m 1600 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Strecke 16,7 km
6:00 h
896 hm
684 hm
1.645 hm
771 hm
Zwischen Fall und Vorderriß finden wir südlich der Isar im Grasköpfel das Ziel einer besonders schönen, leichten Bergwanderung. Der Berg bietet herrliche Rundblicke ins Karwendelgebirge, in die Bayerischen Voralpen, zum Walchensee und ganz besonders zum markanten Schafreuter mit seinen steilen Geröllhalden.Wenn man die Forststraßen verlassen hat, ist die Tour auf das Grasköpfel ausnehmend schön und weitgehend einsam. Ein besonderes Erlebnis ist die Abstiegsvariante, die an einer verfallenen Triftklause vorbeiführt und auf dem alten Triftsteig neben einem tosenden Wildbach abfällt.Das Grasköpfl im Karwendelvorgebirge zwischen Fall und Vorderriß südlich der Isar ist das Ziel einer besonders schönen und leichten Bergwanderung. Der Berg bietet herrliche Rundblicke ins Karwendelgebirge, in die Bayerischen Voralpen, zum Walchensee – und ganz besonders zum markanten Schafreiter mit seinen steilen Geröllhalden. Am Ausgangspunkt die Fahrstraße nach Vorderriß verlassen und am Weg durch den Wald nach Südosten dahin. Noch vor der Wiesalm an beschilderter Stelle rechts weiter und durch den Wald in vielen Kehren auf den Grammersberg zu. Am bewaldeten, unauffälligen Grammersberg gehen wir knapp südlich vorbei und zur Grammersbergalm weiter. Ab der Alm verläuft die Route südöstlich der Pürschneid, wird streckenweise schmal und führt kurz sogar am Seil bis unter das Grasköpfl. Vor dem freien Gipfel verlassen wir den markierten Weg und gehen geradewegs, die letzten 50 Höhenmeter sehr steil, zum Gipfel hinauf. Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute möglich. Schöner ist es, vom Gipfel zurück auf den Wanderweg zu gehen, dann aber nach Süden (rechts) zu schwenken, am Grünlahnereck vorbei, und zum weiten Sattel mit dem Wiesbauern-Hochleger und der Forstdienst hütte abzusteigen. Durch den Sattel und anschließend wieder bis in die feuchten Wiesen unter dem weithin sichtbaren Kreuz bei der Moosenalm aufsteigen. Vor der Alm links abbiegen und zunächst in schütterem Wald, später über freie, ebene Wiesen weglos zur Jagdhütte und den Überresten der alten Triftklause hinab. Von dort am alten, stellenweise verfallenen Triftweg in Kehren neben dem interessanten Bachlauf mit vielen Wasserfällen hinab. Den Bach queren und in schönem Mischwald in das Krottenbachtal hinab. Im Tal, hoch über der tiefen Schlucht des Krottenbaches, gegen Norden zur Brücke und auf der Straße bergauf zur Verzweigung. Dort links halten, zur Wiesalm und auf der Straße zum Ausgangspunkt zurück.
Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen