Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren GR221_0 Allgemeiner Teil
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour

GR221_0 Allgemeiner Teil

Mehrtagestour · Mallorca
Profilbild von Helmut Voggetzer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Helmut Voggetzer
  • Plakat am Flughafen
    / Plakat am Flughafen
    Foto: Helmut Voggetzer, Community
  • / Plakat am Flughafen
    Foto: Helmut Voggetzer, Community
  • / Plakat am Flughafen
    Foto: Helmut Voggetzer, Community
  • / Plakat am Flughafen
    Foto: Helmut Voggetzer, Community
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 -200 -400 120 100 80 60 40 20 km

Dieser Abschnitt beschreibt den allgemeinen Teil des GR221 auf Mallorca.
Die Tourendetails für diesen Abschnitt der Beschreibung sind natürlich nicht relevant.

Der GR221 ist ein Weitwanderweg im westlichen Teil Mallorcas, der Tramuntana. Einige Abschnitte sind bereits markiert, andere sind noch in Planung, wenn auch als Wanderwege bereits existent.

Die gesamte Wanderung geht vom äußersten südwestlichen Punkt der Insel zum ganz nordwestlichen und dauert ca. 10 Tage, abhängig vom Tempo, den Tagesetappen, evtl. Zwischenaktivitäten, Besichtigungen, Entspannungstagen, etc. Der offizielle GR221 ist fertig von Deìa bis Pollenca, im Süden sind die Wege noch nicht gekennzeichnet. Die beschriebenen Etappen sind bewusst kurz gehalten, sofern möglich und bieten fast immer die Möglichkeit, zum Tagesziel mit dem Bus fahren zu können.

Der GR221 ist auch bekannt unter dem Namen 'Trockenmauerweg' oder 'Cami de Serra Tramuntana'. Es gibt unendliche Literatur zu diesem Wanderweg, manche ist sehr touristisch, andere konzentriert sich auf Tageswanderungen, etc. Es gibt auch einige gute Wanderführer (z.B. www.serratramuntana.de), die auch detaillierte Karten (je 1 Süd- und Nordteil 1:35.000) beinhalten. Im Internet gibt es ebenfalls unendliche Reiseberichte, Youtube-Clips, etc.

Einige zeigen Zeltübernachtungen, davon ist aber abzuraten, abgesehen davon, dass es nicht erlaubt ist und Feuer machen geht schon mal gar nicht, auch nicht per Kocher.

Der ganze Weg teilt sich in die folgenden Abschnitte auf:

  1. Port d' Andratx - Sant Elm
  2. Sant Elm - Ses Fontanelles
  3. Ses Fontanelles - Banyalbufar
  4. Banyalbufar - Esporles
  5. Esporles - Valldemossa
  6. Valldemossa - Deìa
  7. Deìa - Port de Soller (Var. a und b)
  8. Port de Soller - Tossals Verds
  9. Tossals Verds - Son Amer (Lluc)
  10. Son Amer - Pollenca
  11. Torrent de Pareis (Sonderwanderung)

Nicht enthalten sind Anfahrt und Rückfahrt.

Die offiziellen Abschnitte des Weges sind erkenntlich durch die Refugis (Unterkünfte) an den Start- und Endpunkten. Die Refugis kann man online (und nur dort) buchen, ein Unterkommen aufs Geradewohl ist nicht zu empfehlen, da trotz freier Plätze oft keine Unterkunft gegeben wird (eigene Erfahrung aus Mai 2017). Ebenfalls ist Umbuchen bei Änderungen so gut wie nicht möglich, die Unterkünfte müssen online sofort bezahlt werden (geht nur mit Kreditkarte), eine Erstattung wird nicht ausgeführt, auch nicht bei Unterkunftstausch mit einem anderen Refugi.

Beim Buchen unbedingt darauf achten, dass die Bestätigung der online-Bezahlung angezeigt wird, da sonst die Buchung nicht angenommen wird und man das selbst nicht kontrollieren kann. Empfehlung: Screenshot der letzten online-Anzeige mit Datum und Buchungsnummer. Eine Buchungsbestätigung kann man -abhängig vom gebuchten Refugi- erhalten unter:

refugicanboi.com@hostingsrv26.dondominio.com bzw. amtur@conselldemallorca.net

Die Refugis kann man auch nicht durchgängig alle auf einer Webseite buchen und schon gar nicht mehrere Stationen auf einmal. Jede Refugibuchung ist ein eigener Vorgang ohne Gewissheit, ob das nächste Refugi zum nächsten gewünschten Termin frei ist. Problematisch können insbesondere Sonntage oder Feiertage sein, da viele Einheimische zu Wochenenden buchen, speziell in Ferienzeiten!

Soweit eigene Erfahrungen. Das conselldemallorca ist nicht für die Buchungen, sondern besonders für die interne Verwaltung gemacht.

Da auf Mallorca ein Dialekt des Katalans gesprochen (und geschrieben) wird, sind die Namen auf mallorquin geschrieben, jedoch verständlich, ein Dictionary dazu gibt es wohl nicht. Das 'Spanisch' auf den Webseiten findet sich auch in keinem Dictionary und Deutsch ist nur die Startseite.

mittel
Strecke 129,4 km
42:17 h
6.125 hm
6.099 hm

Mallorca bietet nicht nur den Ballermann, tolle Straßen zum Rennradfahren oder sonnige Strände, sondern auch einen einzigartigen Weitwanderweg, der von jedem mit halbwegs guter Gesundheit und Kondition unternommen werden kann.
Außerdem gibt es eine große Anzahl von Höhlen, die für Höhlenfreaks geführt und organisiert besucht (d.h. erklettert, erschwommen, etc.) werden können. Ein  Highlight für Outdoorwanderer ist auch der Torrent de Pareis, eine Schlucht, die von Esconca hinunter ans Meer führt.

Die wohl doch lange Gesamttour kann an den meisten Stellen unterbrochen und/oder beendet werden. An folgenden Punkten ist keine öffentliche Verbindung: Ses Fontanelles, Muleta und Tossals Verds. Alle anderen Start- und Endpunkte besitzen Bushaltestellen. Dadurch muss die gesamte Tour auch nicht von Beginn bis Ende gegangen werden, ein Einstieg oder Ausstieg ist auch an anderen Orten möglich, z.T. mit Zugangswegen zum/vom GR221.

Start der Wanderung ist in Port d' Andratx.

Je nach Ankunftszeit in Palma übernachtet man dort einmal und nimmt am nächsten Morgen den Bus Nr. 102 nach Port d' Andratx. Die Fahrt dauert ca. 1 Stunde und kann bei günstigem Flug sofort gestartet werden. Am Flughafen geht der Bus Nr. 1 in die Stadt zum Placa d' Espanya (5 €). Hier ist der zentrale (unterirdische) Busbahnhof für die Überlandlinien (Ticket im Bus), der Bahnhof für die Züge und nebenan der Bahnhof für den berühmten Zug 'Roter Blitz' nach Soller.

Der Bus Nr. 102 startet im zentralen Busbahnhof im Stundentakt und fährt etwas durch die Stadt und dann die Hafenpromenade mit den vielen Hotels entlang. Wer im Ortsteil  Santa Catalina übernachtet (z.B. Urban Hostal), muss nicht morgens zum Busbahnhof, sondern kann an der Promenade zusteigen, am besten zu Fuß die Promenade entlang gehen und auf die Haltestellenzeichen achten. Um sicher zu gehen, dem Bus winken, damit er hält. Santa Catalina bietet auch viele Restaurants aller Kategorien an, die zu Fuß erreichbar sind, außerdem kann es Ausgangspunkt für eine Stadtbesichtigung sein (Sightseeing Bus, hop off hop on), man kann zu Fuß zur Kathedrale oder in der anderen Richtung zum Castell de Belver gehen, einer alten Burg hoch über Palma mit einem tollen Ausblick.

Der Bus tingelt die verschiedenen Urlaubsorte an der Süd-/Westküste ab und kommt über Andratx (nicht sehenswert) nach Port d' Andratx, dem ersten hübschen Hafen mit einigen guten und preiswerten Unterkünften, einer Hafenpromenade mit vielen Restaurants im Freien, einigen Boutiquen, Geschäften und einem Supermarkt.

Autorentipp

Empfehlenswert in Port d' Andratx ist das 'Hostal Catalina Vera', eine private Pension mit Charme, deutschsprachig, hübsche, individuelle Zimmer, tolles Frühstück, WLAN, sehr zentral, bezahlbar (ca. 50 € für 2 Personen).

Für das Abendessen bieten sich die vielen Lokale am Wasser oder in den Gassen an, zB. 'Es Raco de's Port', mit schönem Garten. Paella ist natürlich Pflicht, alles zu normalen Preisen (nach einer Empfehlung im Hostal fragen).

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.209 m
Tiefster Punkt
1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Genug Wasser mitnehmen, es gibt auf fast keiner Etappe Trink- oder Einkehrgelegenheiten! Auch wenn  manchmal ein Bachbett gequert wird, ist trinken absolut out. In den kleinen Orts-Supermärkten kann man sich ein Bocadillo machen lassen, ein Weißbrötchen mit Salami und/oder Käse. Obst und Tomaten, etc. gibt es überall, die Orangen sind supersüß. Auf einzelnen Etappen werden sie am Wegrand ganz oder als Saft gepresst angeboten.

Weitere Infos und Links

Im Internet jede Menge an Channels und Info.

Start

Port d Andratx (25 m)
Koordinaten:
DD
39.542576, 2.390896
GMS
39°32'33.3"N 2°23'27.2"E
UTM
31S 447661 4377166
w3w 
///amtsgericht.rotiert.aufgespürt

Ziel

Pollenca

Wegbeschreibung

Port d' Andratx ist der Endpunkt des Busses, man kann also ganz entspannt sitzen bleiben bis zum Fartende.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busfahren ist sehr preiswert, alle Busfahrpläne sind im Internet (tib.org) zu finden, allerdings muss man die Linie oder Routengruppe kennen/finden, um den Plan zu finden. PDF-Dateien mit Fahrplänen können veraltet sein, bitte immer selbst Datum kontrollieren. An Bushaltestellen ist Winken empfohlen.

Zur Not ist auch einmal eine Taxifahrt angesagt, Taxis fahren generell mit Uhr, sind preiswert, sicher und schnell.

Anfahrt

N/A

Parken

N/A

Koordinaten

DD
39.542576, 2.390896
GMS
39°32'33.3"N 2°23'27.2"E
UTM
31S 447661 4377166
w3w 
///amtsgericht.rotiert.aufgespürt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Je nach Gusto gibt es Wanderführer jeder Couleur, Natur, Kirchen/Kultur, Touristik, Sport,  z.B. Biken, Tauchen, etc., siehe auch bei Karten.

Basis-Information gibt es in Palma, aber nur im Touristbüro in der Altstadt, nicht im Büro an der Placa d' Espanya. In den einzelnen Orten gibt es allenfalls in privaten Backpacker Unterkünften Leihexemplare von Führern. In den Refugis liegen gebundene Leseexemplare aus.

Kartenempfehlungen des Autors

Mallorca Wanderkarte 1:35.000 von map.solutions.de/serratramuntane.de (enthalten im Wanderführer)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Je nach Jahreszeit ist eine warme Jacke oder ein Anorak zu empfehlen. Auch im Sommer ist es abends an der Küste manchmal kühl. Da die Wege besonders im eigentlichen Gebirge sehr steing sind, empfehlen sich gute Wanderstiefel und ggf. Wanderstöcke.

Für die Refugis wird ein Hüttenschlafsack verlangt, Bettwäsche und Handtuch kann man gegen Gebühr ausleihen. Überall können Handy und Garmin aufgeladen werden (eigenes Ladegerät).

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
129,4 km
Dauer
42:17 h
Aufstieg
6.125 hm
Abstieg
6.099 hm
Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Von A nach B faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.