Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gr.Reifhorn Nordostgrat "Nasn" am 16.08.20
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern

Gr.Reifhorn Nordostgrat "Nasn" am 16.08.20

Alpinklettern · Salzburger Saalachtal
Profilbild von uta philipp
Verantwortlich für diesen Inhalt
uta philipp
  • In Bildmitte der Nordostgrat zum Reifhorn - links Ochsenhorn, rechts Breithorn
    / In Bildmitte der Nordostgrat zum Reifhorn - links Ochsenhorn, rechts Breithorn
    Foto: uta philipp, Community
  • / Tiefblick nach Lofer und hinüber zur Reiteralpe
    Foto: uta philipp, Community
  • / über dem Einstieg
    Foto: uta philipp, Community
  • / fester Fels hinauf zum Eiskogl
    Foto: uta philipp, Community
  • / Blick zum Skihörndl links
    Foto: uta philipp, Community
  • / da rauf! soooo schön!
    Foto: uta philipp, Community
  • / da jetzt runter...
    Foto: uta philipp, Community
  • / und wieder runter in die Scharte
    Foto: uta philipp, Community
  • / von da komme ich, - stecke jetzt am Klemmblock
    Foto: uta philipp, Community
  • / Seil abziehen
    Foto: uta philipp, Community
  • / in der Scharte Blick zum Mitterhorn
    Foto: uta philipp, Community
  • / Rückblick zum Eiskogl mit Abseilwandl
    Foto: uta philipp, Community
  • / Tiefblick zur Zabierov-Hütte
    Foto: uta philipp, Community
  • / am Kreuzreifhorn
    Foto: uta philipp, Community
  • / am Gipfel des Gr. Reifhorns
    Foto: uta philipp, Community
  • / am Großen Reifhorn
    Foto: uta philipp, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km

Die Königstour im Loferer Stoaberg mit Einsamkeitsgarantie und:

Für den besten Kletterflow beim Free solo!

Vom Parkplatz im Loferer Hochtal in nicht mal 4 Stunden zum Gipfel des Großen Reifhorns.

Über die Nasn, das Eiskögele (mit 2 Abseilstellen) und das Kreuzreifhorn. Abenteuerfeeling inbegriffen, denn  - wenn man den Abseilstrick abgezogen hat, gibt es kein Zurück mehr!!

Eine Tour mit Sternchen!! Wusste gar nicht mehr, dass es hier so viel zu klettern gibt, viel mehr als beim Zeller Weg!

Alpine Kletterei, meist fester Fels an aussichtsreichem Grat mitten im Loferer Steinberg .

Abstieg über den Normalweg.

mittel
Strecke 11,7 km
3:50 h
1.682 hm
1.681 hm

Autorentipp

Mit Kletterpartner und Vollseil kann man weiter über das Westliche Reifhorn (Abseilen, danach Seillänge IV) und hat dann die gesamte Reifhörnerüberschreitung gemacht.
Schwierigkeit
III+ mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.466 m
Tiefster Punkt
785 m

Start

Koordinaten:
DG
47.563836, 12.672804
GMS
47°33'49.8"N 12°40'22.1"E
UTM
33T 324947 5270448
w3w 
///boxen.zitate.bejaht

Wegbeschreibung

Vom Einstieg am Fußpunkt des NO-Grats über eine der beiden Routen "Dir. Nas´n" oder "Schuh des Manitou" in 3 bzw. 4 Seillängen in leichteres Gelände. Nach ca. 100 m Gehgelände erreicht man die sogenannte Nas´n, wo man den Normalweg kreuzt. Über eine Rinne (II) an der in Aufstiegsrichtung rechten Seite der Nase erreicht man wieder den Grat (Nase direkt IV). Weiter am wieder leichteren Grat. Eine markante Steilstufe wird wieder rechts (nordseitig, Steinmann) durch einen steilen Kamin (III, 3 BH) erklettert. Nun in wenigen Minuten zum Gipfel des Eiskogl. Direkt vom höchsten Punkt 10 m über eine glatte Platte zu großen Blöcken an Torstahlbügel abseilen. Von den Blöcken links über Schrofen und Graspolster absteigen zu 2. Abseilstelle (ebenfalls Torstahlbügel). 15 m über glatte Wand in die Scharte zw. Eiskogl u. Kreuzreifhorn abseilen. Weiter unter dem großen Klemmblock vorbei und in schöner leichter Kletterei ohne Orientierungsprobleme (II-III) auf das Kreuzreifhorn. Vom Gipfelkreuz über den markierten Steig westwärts in das Weinschrtl absteigen, wo man diesen auch schon wieder in Richtung Gr. Reifhorn verlässt. Zu Beginn 2 kurze Steilstufen (II), dann Gehgelände bis zum höchsten Punkt der Tour. (Bergsteigen.com)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.563836, 12.672804
GMS
47°33'49.8"N 12°40'22.1"E
UTM
33T 324947 5270448
w3w 
///boxen.zitate.bejaht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Helm, 30 m Halbseil, Schraubkarabiner und Abseilachter

Die beiden Abseiler am Eiskögele sind je ca 15m tief.

Für 2er-Seilschaft Vollseil, ein paar Friends, Schlingen und Exen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
III+ mittel
Strecke
11,7 km
Dauer
3:50 h
Aufstieg
1.682 hm
Abstieg
1.681 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Grat Platte Abstieg zu Fuß

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.