Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gr. Wiesbachhorn, 3564m am 29. September 2019
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Gr. Wiesbachhorn, 3564m am 29. September 2019

Hochtour · Zell am See-Kaprun
Profilbild von uta philipp
Verantwortlich für diesen Inhalt
uta philipp
  • Stau-Mauer
    / Stau-Mauer
    Foto: uta philipp, Community
  • / Absteigende und der Hohe Tenn
    Foto: uta philipp, Community
  • / Tiefblick zur Bushaltestelle! (links der Staumauer)
    Foto: uta philipp, Community
  • / Im Süden das Wolkenmeer
    Foto: uta philipp, Community
  • / über allem der Großglockner
    Foto: uta philipp, Community
  • / Teifblick über den Aufstiegsweg hinunter
    Foto: uta philipp, Community
  • / Blick nach oben: Himmelsleiter
    Foto: uta philipp, Community
  • / Gipfel
    Foto: uta philipp, Community
  • / s Kreuz
    Foto: uta philipp, Community
  • / Rundblick über die Glocknergruppe
    Foto: uta philipp, Community
  • / Spalten
    Foto: uta philipp, Community
  • / Großes Wiesbachhorn - so ein schöner Berg
    Foto: uta philipp, Community
  • / Menschen sind klein
    Foto: uta philipp, Community
  • / Berge sind groß
    Foto: uta philipp, Community
m 3500 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km

So spät im Jahr wird es vom ersten (8h10 vom Kesselfall) bis zum letzten Bus (16h45) vom Stausee etwas knapp, glaube ich. Mal schaun! - hab ich gestern gedacht.

Aber das darf doch nicht wahr sein: Pustekuchen! Von der Bushaltestelle bis zum Gipfel nicht einmal 3 Stunden. Eigentlich ein wenig traurig, dass ein so beeindruckender prachtvoller Gipfel so leicht zu erreichen ist.

Das Heinrich-Schwaiger-Haus ist schon geschlossen, darum ist der Andrang zum Berg trotz sonnigem Sonntag gering.

Über der Hütte ist der Schnee hartgefroren, da sind Grödel angenehm. Oben am Grat ist guter Stapfschnee, nicht mehr hart. Aber es weht ein stürmischer Südwestwind.

mittel
Strecke 12,2 km
5:55 h
1.658 hm
1.646 hm

Der erste Bus fährt um 8h10 von Kaprun/Kesselfall-Alpenhaus bis zum Stausee Mooserboden.

Von dort wandert man über die beiden Staumauern und steil hinauf zum Heinrich-Schwaiger-Haus. (Ab Ende September geschlossen, aber schöner Winterraum mit Ofen vorhanden)

Felsig und teilweise drahtseilversichert geht es über die Fochezköpfe zum Firngrat, der bis zur Flanke des Wiesbachhorns leitet. Den Nordwestgrat hinauf bis zum Gipfel.

Autorentipp

Vom Ausgangspunkt Mooserboden kann man auch den Hohen Tenn besteigen, sehr viel weniger begangen und auch schwieriger zu besteigen. Eventuell Übergang zur Gleiwitzer Hütte.
Schwierigkeit
I, 35°, F mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Großes Wiesbachhorn, 3.564 m
Tiefster Punkt
2.016 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, vereinzelt Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel

Start

Stausee Mooserboden (2.037 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

dito

Wegbeschreibung

Bis über die Fochezköpfe Markierung vorhanden, darüber den Steigspuren folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Helm und Grödl

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
I, 35°, F mittel
Strecke
12,2 km
Dauer
5:55 h
Aufstieg
1.658 hm
Abstieg
1.646 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.