Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren GR 221 Mallorca Trekkingtour - Etappe 6 von Esporles nach Valldemossa
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 6

GR 221 Mallorca Trekkingtour - Etappe 6 von Esporles nach Valldemossa

Wanderung · Mallorca
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die anfänglichen 3,5 Kilometer verlaufen leider auf Asphalt.
    Die anfänglichen 3,5 Kilometer verlaufen leider auf Asphalt.
    Foto: Myriam Kopp, AV-alpenvereinaktiv.com
m 700 600 500 400 300 200 100 8 6 4 2 km
Anfangs zwar auf Aspahlt, geht es später auf wunderschönen Pfaden durch traumhafte Eichenwälder. Immer wieder ergeben sich tolle Aussichten auf die Serra de Tramuntana und das Meer. An zahlreichen alten Köhlerplätzen und tollen Trockensteinmauern kommen wir vorbei, die zur ein oder anderen Rast einladen. Der Weg ist wirklich abwechslungsreich, erfordert stellenweise Trittsicherheit und ein wenig Schwindelfreiheit. Aufgrund der zwei steilen Anstiege und der Dauer der Tour, ist Kondition gefragt.
mittel
Strecke 9,2 km
4:30 h
635 hm
411 hm
693 hm
186 hm
Unsere heutige Etappe verläuft die ersten 3,5 Kilometer auf einer Asphaltstraße und überwiegend in der Sonne. Dann wird der Weg natürlicher - wir bewegen uns auf schattigen Pfaden in wunderschönen Steineichenwäldern. Zwei ordentliche Aufsteige haben wir zu meistern, sowie einen ziemlich steilen Abstieg nach Valldemossa.
Profilbild von Myriam Kopp
Autor
Myriam Kopp 
Aktualisierung: 13.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
693 m
Tiefster Punkt
186 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 1,01%Naturweg 49,92%Pfad 49,05%
Asphalt
0,1 km
Naturweg
4,6 km
Pfad
4,5 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Einen Erlebnisbericht zur Tour und viele weitere Fotos finden sie bei mir auf dem Blog unter:

https://www.puls-der-freiheit.de/2021/07/16/mallorca-etappe-6-des-gr-221-von-esporles-nach-valldemossa/

Der Wanderführer "Outdoor - Mallorca: GR 221" ist sehr zu empfehlen

Start

Esporles (191 m)
Koordinaten:
DD
39.668907, 2.577579
GMS
39°40'08.1"N 2°34'39.3"E
UTM
31S 463768 4391095
w3w 
///tomatensäfte.orchideen.attestieren
Auf Karte anzeigen

Ziel

Valldemossa

Wegbeschreibung

Der Weg ist durchgehend gut markiert.

Wir starten in Esporles mit der Kirche im Rücken und laufen durch das alte Viertel Vila Vella. Wir überqueren die Bachschlucht Torrent d'Esporles und kommen an einen kleinen Platz mit einem Brunnen. Wir biegen in die Carrer de Mateu Font ein und gelangen ca. 200 Meter weiter an eine Abzweigung. Hier gehen wir rechts weiter und überqueren den Bach über eine Brücke. Gleich dahinter geht es nach links. Auf der Asphaltstraße wandern wir ca. 500 Meter weiter, bis in einer Linkskurve ein Schotterweg geradeaus weiterführt. Nach weiteren 300 Metern gelangen wir wieder auf eine Aspahltstraße. 

Dieser folgen wir nach links und passieren ca. nach 700 Metern die Finca Na Servera. Kurz daruf überqueren wir wieder die Bachschlucht. An der Abzweigung geht es links weiter. WIr kommen zum Eingangstor der Finca Son Cabaspre und gehen durch dieses hindurch. 100 Meter danach biegen wir rechts auf die Aspahltstraße ab. 

Nun geht es stetig am Nordwesthang des Moleta de Son Cabaspre bergauf. Wir passieren die Finca Ca'n Buades. Kurz darauf biegen wir in einer Linkskurve rechts auf den Cami de Sa Coma Llobera ab, der in einen Steineichenwald führt. Ca. 250 Meter weiter kommen wir an einem Wegweiser sowie einer Zisterne vorbei auf den Coll de Sa Basseta

Nun laufen wir überwiegend im schattigen Wald weiter. Weiter geht es nach links, wobei wir bereits nach 20 Metern rechts dem Pfad folgen müssen. Steinmännchen und ein aus Steinen gelegter Pfeil weisen uns den Weg.  Es geht berauf, vorbei an einem alten Köhlerplatz, die wir hier des öfteren finden werden. Hier geht es nun eher links weiter. Der Weg ist etwas schwierig zu erkennen - wir achten auf Steinmännchen sowie rote und gelbe Farbmarkierungen.  Wir kommen an eine Steinmauer, die die Grenzen zwischen den Bezirken Esporles und Valldemossa markiert. Wir gehen durch den Mauerdurchbruch weiter. Hinter der Mauer folgen wir dem Pfad nach links bergauf. Ca. 200 Meter weiter kommen wir wieder an einem Köhlerplatz vorbei. Wir gehen links am Köhlerplatz vorbei, erst kurz bergauf und dann bergab, bis wir auf einen Schotterweg stoßen.  Auf diesem gehen wir leicht ansteigend nach links weiter.

Wir passieren eine weitere Köhlerstelle. 200 Meter weiter kommen wir zu weiteren alten, erhaltenen Gebäuden, die früher Köhlern, Holzfällern und Schweinehierten gehörten. Hier am Pla de S'Aljub gibt es auch eine schöne Rastmöglichkeit.

Wir folgen dem Weg weiter und laufen an der nächsten Gabelung rechts bergab. Wieder kommen wir zu einem Köhlerplatz und einer Steinmauer. Hinter der Mauer geht es senkrecht nach unten und wir können einen Blick aufs Meer erhaschen. Wir bleiben rechts von der Mauer und folgen dem schmalen Pfad. Bei der nächsten Köhlerstelle müssen wir etwas aufpassen. Links erkennen wir eine schmale Felsspalte, durch die unser Weg führt. In der Spalte überklettern wir eine Mauer. Dahinter führt unser Weg steil bergab zum Coll de Sant Jordi. Wir kommen in ein Gebiet voller Erdbeerbäume.

Wir gehen links durch eine Eisenpforte und dann rechts zwischen Zaun und Mauer bergauf. Unser Weg führt nun in zahlreichen Serpentinen bergauf. Nach ca. 400 Metern zweigt ein blau markierter Weg zu einem Aussichtspunkt ab.  Wir folgen weiter dem steinigen Pfad und kommen an kleineren Felshöhlen vorbei. An einem Köhlerplatz erreichen wir den Kamm des Berges, von dem wir einen tollen Blick aufs Meer haben. Auf dem Kamm geht es nun weiter bergauf. Links sehen wir die Küste von Valldemossa und rechts die Bucht von Palma. Wir kommen an zwei Hütten vorbei und wandern südlich am Gipfe des 704 Meter hohen Mola de Sa Comuna vorbei.

 Nach einer Mauer beginnt der Abstieg nach Valldemossa. Wir erreichen wieder einen Köhlerplatz. An diesem gehte s auf einem schmalen Pfad in engen Kuven steil bergab. An einem Wasserbecken wird der Weg dann nicht mehr ganz so steil. 200 Meter dahinter kommen wir an eine Mauer mit einer Eisenpforte. 70 Meter weiter passieren wir eine Zisterne und die Ruine eines Hauses. Kurz darauf geht der Weg wieder steiler bergab. In der Ferne können wir bereits die Kirche von Valldemossa, mit ihrem blauen Dach erkennen. 

Wir kommen an einem hohen Zaun eines Grundstücks vorbei. Nach em Grundstück gelangen wir zur Quelle Font de na Llambies, die in einem Stollen liegt. Wir gehen durch das Tor und dahinter folgen wir dem Pfad geradeaus. Wir verwenden NICHT rechts die Treppen und gehen auch NICHT an der nächsten Zufahrt rechts. Wir passieren den Zugang zur Moli de la Beata und kommen dann auf eine Aspahltstaße. Wir wandern nach rechts und kommen zur ehemaligen Mühle Son Mossenyer. Am Ende der Straße gelangen wir direkt zur Kirche von Valldemossa.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
39.668907, 2.577579
GMS
39°40'08.1"N 2°34'39.3"E
UTM
31S 463768 4391095
w3w 
///tomatensäfte.orchideen.attestieren
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingausrüstung und genügend zu Trinken

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
635 hm
Abstieg
411 hm
Höchster Punkt
693 hm
Tiefster Punkt
186 hm
Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.