Start Touren Golliwogs Cakewalk in Kolm Saigurn
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Eisfallklettern

Golliwogs Cakewalk in Kolm Saigurn

Eisfallklettern · Goldberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Seilschaftsablauf in Golliwogs Cakewalk
    / Seilschaftsablauf in Golliwogs Cakewalk
    Foto: Christian Piccolruaz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Topo Golliwogs Cakewalk
    Foto: Christian Piccolruaz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Übersichtsbild von Golliwogs Cakewalk
    Foto: Christian Piccolruaz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Eiskletterer in Golliwogs Cakewalk
    Foto: Christian Piccolruaz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Viel Betrieb in Golliwogs Cakewalk
    Foto: Christian Piccolruaz, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 1900 1800 1700 1600 400 350 300 250 200 150 100 50 m Haus Kolm Saigurn

Interessantes Eisschild am Ende des ersten Grabens in Kolm Saigurn. Mit ca. 40m Gesamthöhe und mehreren kletterbaren Linien durchaus lohnend.
mittel
0,4 km
3:00 h
40 hm
40 hm

Abwechslungsreiches Eisschild, leider oft etwas schneebedeckt. Nach einem etwas mühsamen Zustieg wird man mit einer tollen location am Ende eines engen Grabens belohnt. Der kurze Eisfall ist aufgrund etwas lästiger Schneeeinlagerungen und unterschiedlicher Vereisung mit kleinen Säulen und Blumenkohleis oft schwieriger, als er von, unten betrachtet, vermuten lässt.

Autorentipp

Eine heiße Suppe nach dem Klettern lässt man sich am besten beim Hermann im Naturfreundehaus Kolm Saigurn schmecken.

outdooractive.com User
Autor
Christian Piccolruaz 
Aktualisierung: 13.05.2020

Schwierigkeit
WI3+ mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1700 m
Tiefster Punkt
1600 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
60 m, 0:35 h
Wandhöhe
40 m
Kletterlänge
40 m, 0:40 h
Abstieg
100 m, 0:45 h
Standplätze
mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
10

Einkehrmöglichkeit

Haus Kolm Saigurn

Sicherheitshinweise

Achtung: Zustieg oft problematisch, siehe Wegbeschreibung. Bei viel Schnee ist die Gefahr von kleineren und größeren Rutschen gegeben.

Ausrüstung

Eiskletterausrüstung, Notfallausrüstung

Start

Naturfreundehaus (1600 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.067946, 12.984071
UTM
33T 346934 5214686

Ziel

Naturfreundehaus

Wegbeschreibung

Zustieg

Vom Naturfreundehaus in Kolm-Saigurn folgt man dem flachen Talboden in westlicher Richtung. Parallel zur links gelegenen Felswand geht man bis zum Ausgang eines schluchtartigen Grabens. Hier ist es meist besser, wenn man Gurt und Steigeisen anzieht. In interessanter, leichter Kletterei geht es in die eisgefüllte Schlucht. Kurze Kletterstellen WI 1 wechseln hier mit Gehgelände ab. Achtung: bei unzureichender Vereisung und/oder wenig Schnee besteht große Gefahr, in den Bach bzw. mehrere Meter tiefe Gumpen einzubrechen. Am besten, man erkundigt sich im Vorfeld beim Hüttenwirt des Naturfreundehauses Kolm-Saigurn über die herrschenden Verhältnisse. Zeit vom Naturfreundehaus bis zum Eisfall ca. eine halbe Stunde. Alternativ kann man auch über den zweiten Graben, vorbei an Cascadi und über eine ausgesetzte Felsrampe mit Seilgeländer (Selbstsicherung!) in den ersten Graben gelangen.

Route

Der Eisfall bietet mehrere Kletterlinien, die alle ungefähr im oberen dritten Eisschwierigkeitsgrad anzusiedeln sind. Das Eis ist recht abwechslungsreich und oft anspruchsvoll, da oft sehr viele Schneeeinschlüsse anzutreffen sind. Auch Blumenkohleis und kleine Eissäulen sind vorhanden.

Abstieg

Der Abstieg erfolgt am besten durch Abseilen an Abalakov-Eissanduhren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit dem Auto der Rauriser Bundesstraße, von Taxenbach kommend, bis zur Kolm-Saigurn Mautstation folgen (ca. 26km, 30min). Ab hier Fahrverbot im Winter, Parken am kostenpflichtigen Parkplatz Bodenhaus möglich. Taxishuttleverkehr nach Kolm-Saigurn, organisiert vom Wirt des Naturfreundehauses Kolm-Saigurn (www.sonnblickbasis.at). Fahrzeit mit Taxi von der Mautstation zum Naturfreundehaus ca. 20min.

Parken

Parkplatz Bodenhaus (gebührenpflichtig)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Eiskletterführer Salzburger Land, Panico Alpinverlag

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte Sonnblick, Nr. 42

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
WI3+ mittel
Strecke
0,4 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
40 hm
Abstieg
40 hm
Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.