Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Gola di Gorropu, Sardinien 4
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Gola di Gorropu, Sardinien 4

· 2 Bewertungen · Wanderung · Sardinien
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Start an der Ponte sa Barva 196m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zistrosen am Wanderweg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wir nähern uns dem Schluchteingang um 330 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Die ersten Hürden nach dem Schluchteingang
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Riesige Felsbrocken um 340 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Felshöhle um 355m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Engstelle mit ~300m hohen Felswänden
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zum Tal- Schluss um 380m, Umkehrpunkt
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Auch Kletterer sind in der Schlucht zu sehen.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Weg zum Rastplatz, kurz vor der Brücke um 200m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Höhle in der Schlucht um 355m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick von der Ponte sa Barva 196m talauswärts
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hier endet die begehbare Schlucht 380m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km Schluchtende 380m Höhle 355m Höhle 355m Ponte 196m Ponte 196m
Die Karstschlucht "Gola di Gorropu" mit über 300 m hohen Steilwänden, im Supramontegebiet an der Ostseite Sardiniens, ist einen Besuch wert. Der Fluss Riu Flumineddu hat sein Bett tief in den Kalkstein des Supramonte gegraben und eine bezaubernde Landschaft geschaffen, die auch viele Besucher anlockt.
mittel
Strecke 12,2 km
4:15 h
480 hm
480 hm
380 hm
196 hm
Gut 6 km dauert der Anmarsch, immer wieder mit kleinen Gegenanstiegen bis zum Eingang zur Schlucht. Hier wird Eintritt € 5,-- (2013) verlangt, es wir dafür ein Helm zur Verfügung gestellt. In der Schlucht wird der markierte Weg etwas schwieriger, wobei zuletzt schon leichte Kletterei gefragt ist. Den Umkehrpunkt kann jeder selbst nach seinem Können wählen.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:  Im schwarzen Balken unten am Diagramm 1x klicken linke Maustaste. Grafik erscheint komplett. Mit der rechten Maustaste „speichern unter „ und abspeichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 20.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schluchtende, 380 m
Tiefster Punkt
Brücke, 196 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Ponte sa Barva 196m (205 m)
Koordinaten:
DD
40.224644, 9.516208
GMS
40°13'28.7"N 9°30'58.3"E
UTM
32T 543918 4452818
w3w 
///mündlich.wechsel.bücher

Ziel

Ponte sa Barva 196m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz (196 m) über die Brücke und links auf der Forststraße etwa 600 m zu einem Tor ( Höhe ~210 m, Parkmöglichkeit) und auf 250 m hinauf (letzte Parkmöglichkeit). Hinab auf ca 215 m und zur 1. Quelle (230 m). Über eine Pflasterstrecke hinauf auf 265 m etwas ab (245 m) und zur 2. Quelle auf rund 271 m. Der breite Weg wird schmal, es geht steiler bergauf (345 m) und mit einigen Auf und Abs steigen wir von rund 365 m hinab zum Fluss Riu Flumineddu und dem nahen Eingang zur Schlucht auf 335 m. Wir bezahlen € 5,- Eintritt, bekommen einen Helm und Infos und starten den roten Markierungen folgend zwischen Felsenbrocken hindurch. Wir passieren einen engen Durchschlupf und kommen zu einer Art Höhle (355 m), ein schöner Fotopunkt. Um 365 m ist für Wanderer Schluss, Bergsteiger können noch etwas weiter klettern bis etwa 380 m. 305 HM und knapp 2 Std. Gehzeit bis hierher.

RÜCKWEG: In der Schlucht am gleichen Weg zurück. Die Strecke in der Schlucht hin und zurück dauert 1 Std. und 55 HM sind anzusteigen. Vom Schluchteingang (335 m) 30 HM bergauf und am Anstiegsweg zurück zur "Ponte sa Barva" auf 196 m. Kurt vorher nach dem Tor (210 m) führt rechts eine Forststraße ostwärts zum nahen Rastplatz auf 200 m.

Insgesamt 480 HM und 4 1/4 Std. Gehzeit.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Leihwagen ist zu empfehlen und nötig, wenn man Bergtouren und Wanderungen unternehmen will.

Anfahrt

Von Dorgali fährt man auf der SS125 Richung Baunei, wobei man kurz nach dem Ortsende von Gorgali, vom Wegweiser der links nach Cala Gonone weist, noch ca. 1 km weiter fährt und dann rechts zur Gola Gorropu abbiegt. Auf der asphaltierten Straße (nur am Schluss Schotterpiste) fast 11 km bis zum Startpunkt an der Brücke Ponte sa Barva.

Parken

Parkplätze bei der Ponte sa Barva 196m.

Koordinaten

DD
40.224644, 9.516208
GMS
40°13'28.7"N 9°30'58.3"E
UTM
32T 543918 4452818
w3w 
///mündlich.wechsel.bücher
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Sardinien, Ausgabe 2012., die Kartenausschnitte sind für diese Tour ausreichend.

Kartenempfehlungen des Autors

Keine guten Wanderkarten, einfacher ist es an Ort und Stelle an Wanderkarten zu kommen. IGM aus Florenz 1:25000 und 1:50000 (lt. Rother Verlag). Auf einer italienischen Webseite der Carabinieri stehen angeblich alle Blätter in Schwarzweiß zum kostenlosen Download: http://www.sergian.it/pagine/mappe.htm zur Verfügung.

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Coni Taigel  · 20.06.2021 · Community
Warum wird die Wanderung im September nicht empfohlen????
mehr zeigen
Antwort von Giuseppe Gangemi · 20.06.2021 · Community
Hallo Coni, gute Frage. Wir waren im September und für mich war diese Wanderung ein absolutes Highlight. Der Weg runter bzw. später hoch ist recht sonnig und anstrengend, das sollte man zeitlich einplanen. Allerdings war da auch ein sehr altes Pärchen unterwegs und hat es auch mit Pausen geschafft. In der Schlucht ist es sehr angenehm und die kleinen Klettereien machen irre Spaß. In den türkisfarbenen Gumpen zu baden ist sehr schön und erfrischend. Ich wünsche viel Spaß im Urlaub, Giuseppe
1 more reply

Bewertungen

4,5
(2)
Anja K 
23.09.2018 · Community
Fit sollte man sein, dann macht es richtig Spaß! Kostenlose Parkplätze am Rand des Schotterweges gibt's auch hinter der Brücke falls man keine 6€ bezahlen will. Wichtig 5€ kostet der Eintritt zum Canyon, nur Barzahlung!
mehr zeigen
Canyon
Foto: Anja K, Community

Fotos von anderen

+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,2 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
480 hm
Abstieg
480 hm
Höchster Punkt
380 hm
Tiefster Punkt
196 hm
Hin und zurück geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.