Start Touren Goinger Törl (2.150 m) - Skitourenklassiker im Griesenerkar
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Goinger Törl (2.150 m) - Skitourenklassiker im Griesenerkar

Skitour · Kaiser-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner 
  • schon am Parkplatz zeigen sich die Wände des Wilden Kaisers beeindruckend
    / schon am Parkplatz zeigen sich die Wände des Wilden Kaisers beeindruckend
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • von der Griesner Alm über die Brücke können die Ski angezogen werden
    / von der Griesner Alm über die Brücke können die Ski angezogen werden
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • durch lichten Buchenwald queren
    / durch lichten Buchenwald queren
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • das Kar wird weiter
    / das Kar wird weiter
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • Blick bis zum Chiemsee
    / Blick bis zum Chiemsee
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • am Goinger Törl
    / am Goinger Törl
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Blick vom Goinger Törl nach Süden
    / Blick vom Goinger Törl nach Süden
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Fritz-Pflaum-Hütte unterhalb des Mitterkaiser
    Foto: Stefan Stadler, alpenvereinaktiv.com
  • / Fritz-Pflaum-Hütte im Winter
    Foto: Stefan Stadler, alpenvereinaktiv.com
  • / tolle Abfahrt im unteren Bereich des Kar
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / letzter Blick zurück ins Griesenerkar
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / im Frühjahr teilen sich Radler und Skifahrer die Griesner Alm
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / am großen Parkplatz bei der Griesner Alm
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Übersichtsbild Skitour Goinger Törl vom Griesenerkar - Topo
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
1200 1500 1800 2100 2400 m km 1 2 3 4 5 6 Griesner Alm Goinger Törl (2.150 m) Fritz-Pflaum-Hütte

Das Griesenerkar ist ein echter Klassiker im Wilden Kaiser. Besonders im Frühjahr, wenn die Mautstraße auf die Griesner Alm schon geöffnet hat, bietet sich die Tour an!

mittel
6,8 km
4:00 h
1200 hm
1200 hm

Die Tour ist den ganzen Winter über möglich, aber auf Grund des hohen und schattseitigen Ausgangspunktes auf 1.000 Metern Höhe ist das Griesenerkar besonders im Frühling sehr beliebt. Da ist das Kar immer pistenähnlich oder gar bis zur Buckelpiste eingefahren. Vom Griesenerkar aus gibt es dann mehrere Skitourenziele:

- Über das Schönwetterfensterl 40 - 45 Grad steil auf die westliche Hochgrubachspitze.

- Regalpscharte

- kleines Goinger Törl

- Goinger Törl

Der einfachste Anstieg führt auf das Goinger Törl und auch weil hier durch die ostseitige Ausrichtung als erstes die Sonne scheint, ist es das beliebteste Skitourenziel.

Bei der Abfahrt kann noch an der Fritz-Pflaum-Hütte vorbeigefahren werden. Auch wenn die Hütte nicht bewirtschaftet ist, bietet sich diese als schöner Rast- und Brotzeitplatz an.

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als wenig schwierig - ZS ab 35 Grad einzustufen.

Noch mehr Skitouren mit hohem Ausgangspunkt findet man hier.

Autorentipp

Zur Einkehr ist die gemütliche Stube und im Frühjahr natürlich die schöne Terrasse der Griesner Alm zu empfehlen!

outdooractive.com User
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 28.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Goinger Törl, 2150 m
Tiefster Punkt
Griesener Alm, 988 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Griesner Alm

Sicherheitshinweise

Das beeindruckende Kar auf das Schönwetterfensterl mit Gipfeloption westliche Hochgrubachspitze ist natürlich sehr reizend, doch ist dieses viel steiler und auf Grund der nordseitigen Ausrichtung oft vereist und damit eine komplett andere Nummer als der hier beschriebene Aufstieg zum Goinger Törl.

Ausrüstung

übliche Skitourenausrüstung mit Lawinennotfallausrüstung - Pieps, Schaufel, Sonde

Weitere Infos und Links

Griesner Alm ; Touristinfo St. Johann in Tirol ; aktuelles vom Autor auf FB

Start

Griesner Alm (980 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.580180, 12.331590
UTM
33T 299345 5273091

Ziel

Griesner Alm

Wegbeschreibung

Aufstieg: Von der Griesner Alm über die Brücke und auf der Forststraße durch den Wald ein Stück nach Westen bis zu einer freien Fläche. Hier eine angenehme Spur bis zum Sommerweg knapp unter den Felswänden nach oben ziehen. Jetzt nach Südosten (links) durch lichten Buchenwald aufwärts queren. Man erreicht den unteren Abschnitt des hier noch engen Kar, in dem man am besten in der westlichen (rechten) Hälfte in Spitzkehren nach Süden weiter ansteigt. Auf 1.750 Meter muss man sich entscheiden ob man südöstlich (links) zur Fritz-Pflaum-Hütte geht oder wie wir nach Südwesten, rechts am Kleinkaiser vorbei weiter ansteigt. Bald eröffnet sich das Kar zum Goinger Törl und wir steigen zunehmend steiler in diesem nach Westen (rechts) weiter bis zum Törl auf. Berg Heil!

Abfahrt: Die Abfahrt kann entlang der Aufstiegsroute erfolgen. Weiters besteht die Möglichkeit sich nach Osten zu halten und südlich (rechts) vom Kleinkaiser vorbei möglichst hoch zu queren um zur Fritz Pflaum Hütte zu gelangen. Von dieser erfolgt die Abfahrt in nordwestlicher Richtung in das bereits vom Aufstieg bekannte Kar. 

Varianten: Bei der Abfahrt zur Fritz-Pflaum-Hütte sind rechts die drei Kare: Kleines Goinger Törl, Regalpscharte und über das Schönwetterfensterl auf die westliche Hochgrubachspitze.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Intercitybahnhof Kufstein mit dem Bus Nr. 4030 nach Kössen und weiter mit dem Bus Nr. 4000 nach Griesenau. Leider verlängert sich die Tour erheblich, um bis zum eigentlichen Ausgangspunkt an die Griesner Alm zu gehen.

Anfahrt

Vom Inntal (Innsbruck) kommend die A12 in Wörgl Ost verlassen und auf der B178 über Scheffau und Going nach St. Johann in Tirol. Hier links ab in die B176 in die Griesenau. 

Von Westen (München) kommend am Autobahnkreuz in Rosenheim auf die A93 und diese in Niederndorf verlassen. Nun auf der B173 nach Kössen. 

Von Osten (Salzburg) kommend die A8 an der Ausfahrt Grabenstätt verlassen und über Grassau, Marquartstein und Schleching nach Kössen. Von hier nach Süden weiter in die Griesenau.

In der Griesenau nach Westen und auf der Mautstraße zur Griesner Alm. Die Mautstraße ist jährlich je nach Schneelage circa von Mitte Januar bis Ende Februar gesperrt. Die Mautgebühr beträgt 4,- EUR (Stand 2019).

Parken

Direkt unterhalb der Griesner Alm befindet sich ein sehr großer kostenloser Parkplatz.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Skitourenführer Bayerische Alpen, Markus Stadler, Panico-Verlag 2019, 4. Auflage - versandkostenfrei zu bestellen bei freytag & berndt

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 8 - Kaisergebirge - erhältlich bei freytag & berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1200 hm
Abstieg
1200 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.