Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Glockturm (3355 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitourempfohlene Tour

Glockturm (3355 m)

Skitour · Ötztaler Alpen
LogoÖAV Alpenverein Innsbruck
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Parken an der Kaunertaler Gletscherstraße am Eingang des Riffeltals. Hinten die Krummgampenspitzen (3090 m).
    / Parken an der Kaunertaler Gletscherstraße am Eingang des Riffeltals. Hinten die Krummgampenspitzen (3090 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Wegweiser am Eingang ins Riffeltal.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Immer dem Talverlauf entlang, flach bis mäßig steil. Hinten der Riffeljochturm (3237 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Den Blick nach Süden dominiert ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... die Weißseespitze (3510 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Im Talkessel des Riffeltals wird der Gipfel des Glockturms erstmals sichtbar.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Das oberste Drittel das Anstiegs mit Gipfel und Skidepot (Schulter rechts). Die Steilheit nimmt zu, übersteigt aber erst im Gipfelbereich die 30 Grad.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Blick nach Osten, zurück ins Riffeltal Richtung Gletscherstraße. Hinten links, Bligggspitze und Hinterer Eiskastenkopf, ganz hinten die Wildspitze.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Am Beginn der Querung zur Nordschulter (Skidepot). Hinten Weißseespitze (3510 m) und Weißkugel (3738 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die Querung hinaus zur Schulter und zum Skidpot führt durch sehr steiles Gelände (ca. 35°, der Hang darüber erreicht 40°).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Skidepot und Gipfelflanke (zwischen 35 und 40° steil). Steigeisen oder Spikes sind bei eisigen Verhältnissen notwendig. Abhängig von aktuellen Bedingungen und Eigenkönnen kann man mit den Skiern auch ganz zum Gipfel steigen (mit Fellen und Harscheisen oder die Skier tragen).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick aus der Gipfelflanke hinunter zu Skidepot. Auf der Westseite fälllt das Gelände extrem steil ab - Achtung auf Überwechtung in diesem Bereich!
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Wenige Meter vor dem Gipfel. Hinten der mächtige Gepatschferner und der Fluchtkogel (3500 m; links der Bildmitte).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Am Gipfel des Gockturms. Im Norden die Lechtaler Alpen mit der Parseierspitze (3036 m; rechts der Bildmitte).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Unterwegs zum Glockturm, unweit des Skidepots. Hinten Weißseespitze (3510 m) und Weißkugel (3738 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 8 7 6 5 4 3 2 1 km Parkplatz Kaunertaler Gletscherstraße Glockturm
Ein Skitouren-Klassiker im Kaunertal. Durch den hohen Ausgangspunkt bis spät ins Jahr möglich.
mittel
Strecke 8,3 km
2:40 h
1.015 hm
1.015 hm
3.346 hm
2.332 hm
Von der Kaunertaler Gletscherstraße gemütlich ohne steile Passagen Richtung Riffelkar. Zum Schluss mit Skiern oder zu Fuß zum Gipfel. Zum Schluss erwartet einen eine atemberaubende Aussicht auf die bekannten Gipfel der Ostalpen: Bernina, Ortler, Weißkugel, Wildspitze. Für die Abfahrt bieten sich mehrere Optionen an.

Autorentipp

Am Besten im Frühjahr gehen. Da kann man oben Pulver und unten Firn erwischen.
Profilbild von Rafael Reder
Autor
Rafael Reder 
Aktualisierung: 20.05.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Glockturm, 3.346 m
Tiefster Punkt
Kaunertaler Gletscherstraße, 2.332 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Tour verläuft im Einzugsbereich recht steiler Nordhänge. Die Lawinensituation ist hier zu beachten. Bei guter Spuranlage sind keine Spitzkehren nötig.

Weitere Infos und Links

Die Kaunertaler Gletscherstraße öffnet um 7 Uhr. Wenn man früher unterwegs ist, kann man sich die Maut sparen (€ 23,-/Auto, Stand 2017).

Start

Kleiner kostenloser Parkplatz an der Kaunertaler Glerscherstraße. (2.331 m)
Koordinaten:
DD
46.886664, 10.712182
GMS
46°53'12.0"N 10°42'43.9"E
UTM
32T 630443 5193992
w3w 
///schrank.nicht.bratwurst

Ziel

Kleiner kostenloser Parkplatz an der Kaunertaler Glerscherstraße.

Wegbeschreibung

Vom kleinen Parkplatz an der Kaunertaler Gletscherstraße geht es flach Richtung Westen los ins Riffelkar. Über schön gestuftes Gelände gewinnen wir langsam an Höhe, bis sich der Blick zum Gipfel des Glockturms auftut. Es wechseln sich immer wieder flachere mit etwas steileren Passagen ab, bei guter Spuranlage sind aber keine Spitzkehren nötig. Zum Schluß etwas steiler zum Grat traversieren, wo oftmals das Skidepot errichtet wird. Die Ski können aber auch zum Gipfel mitgenommen werden.

Abfahrt entlang der Aufstiegsspur. Es kann bei entsprechenden Verhältnissen direkt vom Gipfel abgefahren werden. Zwei steile Rinnen führen Richtung Osten zur Aufstiegsspur. Wer eine Rundtour bevorzugt kann auch durch das Krummgampental abfahren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nur sehr mühsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. www.oebb.at

Anfahrt

Von Prutz ins Kaunertal und immer der Landstraße folgend bis zum Talschluss.

Parken

Parkplatz 2 Kehren nach dem Ochsenalmlift (kostenlos)

Koordinaten

DD
46.886664, 10.712182
GMS
46°53'12.0"N 10°42'43.9"E
UTM
32T 630443 5193992
w3w 
///schrank.nicht.bratwurst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 30/2, Ötztaler Alpen, Weißkugel 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Vollständige Skitourenausrüstung inkl. LVS-Gerät, Schaufel und Sonde. Im Frühjahr evtl. Harscheisen, bei eisigen Bedingungen können Steigeisen für den Gipfelanstieg hilfreich sein.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
2:40 h
Aufstieg
1.015 hm
Abstieg
1.015 hm
Höchster Punkt
3.346 hm
Tiefster Punkt
2.332 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour geeignet für Snowboards freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.